Internet-web-browser.svg
Stub

Maio

Aus Wikivoyage
Wechseln zu: Navigation, Suche
V DSC00097.JPG
Ilha do Maio
Hauptstadt Cidade do Maio
kein(e) Hauptstadt auf Wikidata: Hauptstadt nachtragen
Einwohner ca. 8.400
kein Wert für Einwohner auf Wikidata: Einwohner nachtragen
Fläche 269 km²
kein Wert für Fläche auf Wikidata: Fläche nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Lage
Brava Fogo Fogo Fogo Maio Boa Vista Sal São Nicolau São Nicolau São Vicente Santo Antão Santo Antão Santo Antão Santo Antão Santiago Santiago Santiago Santiago Santiago Santiago Santiago SantiagoMaio in Cape Verde.svg
Bela-vista-net-Maio-map.jpg

Maio ist mit einer Fläche von 269 km² eine der Kapverdischen Inseln. Sie liegt im Süden des Archipels östlich der Insel Santiago und gehört zu den Ilhas de Sotavento (Inseln unter dem Wind). Höchste Erhebung ist der Monte Penoso (436 m).

Regionen[Bearbeiten]

Blick auf Cidade do Maio

Als eine der ältesten Inseln des Archipels ist das nach seiner Entdeckung durch portugiesische Seefahrer am 1. Mai 1460 benannte Maio stark eingeebnet.

Orte[Bearbeiten]

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Die Insel Santiago mit der Landeshauptstadt Praia.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die aride und vegetationsarme Insel besitzt ausgedehnte Salinen, besonders in den Terras Salgadas im Norden. Das touristische Potenzial der Insel mit ihren kilometerlangen Sandstränden wird bisher wenig genutzt. Nach Aufforstung verfügt die Insel über das größte zusammenhängende Waldgebiet auf den Kapverdischen Inseln.

Sprache[Bearbeiten]

Portugiesisch und portugiesisches Kreolisch.

Anreise[Bearbeiten]

Flugverbindung mit Praia auf Santiago (Flugzeit rund 10 min, Verbindung dreimal wöchentlich). TACV Cabo Verde Airlines hat ein Büro in Cidade do Maio.

Unregelmäßige Fährverbindung mit Praia.

Mobilität[Bearbeiten]

Die Insel wird durch eine Ringstraße erschlossen, auf der Busse verkehren. Autostop ist verbreitet.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • João Valente. Einen Anziehungspunkt bildet das rund 25 km entfernte Korallenriff João Valente.
  • Naturpark. Um die oasenartigen Orte Figueira da Horta und Ribeira Dom João.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Die ausgedehnten Sandstrände bieten gute Möglichkeiten für Wassersport.

Küche[Bearbeiten]

Zwei italienische Restaurants in Cidade do Maio, eines davon (Trattoria del Qwerty) dient zugleich als Internet-Café.

Unterkunft[Bearbeiten]

  • Stella Maris Village. Mit eigenem Pool.
  • Apartment Andelica, in Cidade do Maio.
  • Feriendorf, in Morro an der Westküste.

Nachtleben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Die Kriminalitätsrate auf der Insel gilt als sehr niedrig.

Klima[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Stub Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.