Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

München/Ramersdorf-Perlach

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
kein(e) Bild auf Wikidata: Bild nachtragen
Ramersdorf-Perlach
kein Wert für Höhe auf Wikidata: Höhe nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

München/Ramersdorf-Perlach ist der 16. Stadtbezirk von München und liegt im Südosten der Stadt.

Hintergrund[Bearbeiten]

Karl-Preis-Platz mit Blick auf die Rosenheimerstraße

Ramersorf-Perlach ist mit 19,9 km² Fläche einer der größeren und mit 114.708 Einwohnern (September 2017) der einwohnerstärkste Stadtbezirk von München.

Der Ort Ramersdorf wird im Jahr 1006 als "ad Rumoltesdorf" in einer Freisinger Urkunde belegt und ist seit 1864 Stadtteil von München.

Perlach wird im Jahre 790 als peralohc erstmals urkundlich erwähnt und ist seit 1930 in München eingemeindet; Der Ort zeigt auch heute noch einen "ländlichen Charakter".

Hochhausbebauung am Schumacherring / Neuperlach

Neuperlach galt mit seinen anonymen Wohn-Hochhäusern als das Münchner Beispiel für eine verfehlte urbane Siedlungspolitik in den sechziger und siebziger Jahren. Der Bezirk ist jedoch genauso sicher wie andere Stadtteile Münchens und ist heute nicht nur Wohn- und Schlafstadt, sondern auch Standort für Verwaltung und Versicherungen.

Kennzeichned für Waldperlach ist seine Villenkolonie.

Anreise[Bearbeiten]

Ausführliche Angaben zur Anreise nach München siehe im Hauptartikel zur Stadt.

Für die Anfahrt mit dem PKW zu beachten ist: In München ist die gesamte Innenstadt innerhalb des Mittleren Rings und damit auch der Stadtbezirk Ramersdorf-Perlach in Teilen (Ramersdorf) als sogenannte Umweltzone ausgewiesen. Fahrzeuge benötigen hier seit dem Oktober 2012 eine grüne Plakette für die Einfahrt. Perlach liegt außerhalb der Umweltzone.

Mobilität[Bearbeiten]

Ramersdorf liegt am mittleren Ring / Anschluss Autobahn Salzburg. Die U-Bahn Linie U5 führt durch Ramersdorf bis Neuperlach, durch Ramersdorf führt zudem die U-Bahn Linie U2. Wichtige Verkehrsknoten sind:

  • 1 U-Bahnhof Karl-Preis-Platz U-Bahnhof Karl-Preis-Platz (U1, U2, U7, U8)
  • 2 U-Bahnhof Innsbrucker Ring U-Bahnhof Innsbrucker Ring (U1, U2, U5, U7, U8)
  • 3 U-Bahnhof Neuperlach Zentrum U-Bahnhof Neuperlach Zentrum (U1, U2, U5, U7)
  • 4 U/S-Bahnhof Neuperlach Süd U/S-Bahnhof Neuperlach Süd (U1, U2, U5, U7, S7), Endstation der Linie U5, liegt an der Oberfläche und ist Deutschlands einziger U-Bahnhof mit Alpenblick.
  • 5 S-Bahnhof Perlach S-Bahnhof Perlach (S7)

Siehe auch: MVV - Fahrplanauskunft

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Maria Ramersdorf

Kirchen[Bearbeiten]

  • 1 Maria Ramersdorf, Aribonenstraße 10, 81669 München (U-Bahn: U1, U2, U7, U8 Karl-Preis-Platz, Bus: Linie 55,59,155 Haltestelle Ramersdorf). Die Kirche Maria Ramersdorf ist seit dem 14. Jahrhundert als Wallfahrtsort belegt. Die Wallfahrt nach Ramersdorf ist neben der in Altötting eine der ältesten in ganz Bayern. Eine erste Kirche entstand vermutlich im 8. Jahrhundert, ist aber erst für das Jahr 1315 sicher belegt. Das Ziel der mittelalterlichen Wallfahrer ist ein Marienbild und eine Kreuzreliquie, die Kaiser Ludwig der Bayer von (Gegen-)Papst Nikolaus V. in Rom erhalten hatte. Der heutige Kirchenbau entstand am Anfang des 15. Jahrhunderts und wurde 1675 im Inneren barockisiert. 1792 wurde nach Zerstörungen infolge von Blitzschlag anstelle der bis dahin noch gotischen Turmspitze die heute charakteristische Zwiebel aufgesetzt, der Turm des sonst im Äußeren noch spätgotischen Baus ist als das Ramersdorfer Wahrzeichen am Autobahnende der Salzburger Autobahn deutlich sichtbar. Besonders sehenswert im Inneren der Kirche ist der Hochalter (Constantin Pader, um 1650) mit dem Gnadenbild der Schutzmantelmadonna von Erasmus Grasser, der Kreuzaltar (ebenfalls von Erasmus Grasser) sowie ein Votivbild der 42 Geiseln Gustav Adolfs.
  • 2 St. Paulus, Sebastian-Bauer-Straße 23, 81737 München (Bus: Linie 55). Tel.: +49(0)89 6701164. Die älteste erhaltene protestantische Kirche in München im alten Ortskern von Perlach.
  • 3 St. Michael, Sebastian-Pfanzeltpl. 1, 81737 München (Bus: Linie 55). Tel.: +49(0)89 6302140. Katholische Kirche im alten Ortskern von Perlach.
  • Modern gestaltete Kirchen: Verklärung Christi und St. Bernhard in Ramersdorf sowie St. Monika in Neuperlach.

Bauwerke[Bearbeiten]

Denkmäler[Bearbeiten]

Museen[Bearbeiten]

MVG Museum
  • 4 Museum der Münchner Verkehrsgesellschaft MVG, Ständlerstraße 20, 81549 München (Tram 17: Haltestelle Schwanseestraße, Bus 139, 145: Haltestelle Ständlerstraße). E-Mail: . Im MVG Museum kann man auf über 5.000 Quadratmetern rund 25 historische Straßenbahnen, Busse und Arbeitsfahrzeuge aus unterschiedlichen Epochen erkunden und Interessantes über die Münchner Stadt-, Verkehrs- und Technikgeschichte lernen. Geöffnet: 11–17 Uhr. Preis: Eintritt Erwachsene: 3 €; Kinder, Schüler und Studierende: 2,50 €; Familienkarte: 6,00 € (Preise im Oktober 2017).

Straßen und Plätze[Bearbeiten]

Parks[Bearbeiten]

Ostparksee
  • 5 Ostpark (U-Bahn: U5 Michaelibad). Naherholungslandschaft, entstanden von 1962 bis 1982. Mit Parksee, Biergarten, Liegewiesen, Grillzonen, Ballspiel- und Tischtennisplätzen, Langlaufläupe, Eislaufstadion, Schlittenhang, Eisstockbahnen und Freilichtbühne (Theatron).
  • 6 Neuer Südfriedhof (Bus: Linie 139). Friedhof mit Park, See und Gänsen im Stadtteil Perlach, der von den Anwohnern gerne für Spaziergänge genutzt wird.

Verschiedenes[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • 1 Michaelibad (Hallenbad, Freibad), Heinrich-Wieland-Straße 24, 81735 München (U-Bahn: U5 Michaelibad, Bus: Linien 195,199 Haltestelle Michaelibad). Tel.: +49(0)89 2361 - 50 50 (swm -Bäder Hotline). Größtes Freibad in München und Hallenbad mit Strömungskanal, Whirlpool, Tunnelrutsche, Sauna, Nichtschwimmerbecken und Eltern-Kind-Bereich.
  • Kulturgeschichtspfade Ramersdorf-Perlach: Drei Rundgänge entlang historisch bedeutender Stationen in Ramersdorf, Perlach - Neuperlach und Neuperlach-Süd - Waldperlach - Neuperlach-Nord - Ostpark;
Plan und Text als pdf auf www.stadt-muenchen.net;

Christkindlmärkte[Bearbeiten]

  • 1 Ramersdorfer Weihnachtsmarkt (rund um die Ramersdorfer Kirche), Aribonenstraße 6-12, 81669 München (U-Bahn: U1, U2, U7, U8 Karl-Preis-Platz). Geöffnet: geöffnet im Advent: Mo–Fr. 15–20 Uhr, Sa–So. 12–20 Uhr.

Einkaufen[Bearbeiten]

Einkaufszentrum pep
  • 2 Einkaufs-Center Neuperlach – pep (PEP, "Perlacher Einkaufspassagen"), Ollenhauerstraße 6, 81737 München (Anfahrt PKW: Autobahn A8, Symbol: AS Perlach Zentrum; Anfahrt MVV: U-Bahn U5, Neuperlach Zentrum, Bus: Linien 139, 195, 196, 197, 192). Tel.: +49(0)800 7734089 (kostenlose Hotline). Das PEP ist das größte Einkaufszentrum Münchens mit ca. 135 Fachgeschäften, Warenhäusern, Cafés und Restaurants Geöffnet: Mo-Sa: 9.30–20.00 Uhr.
  • 3 Einkaufszentrum Life München, Albert-Schweitzer-Straße 78, 81735 München (U-Bahn: U5 Quiddestraße, Bus: Linie 139). Tel.: +49(0)2204 94900. Einkaufszentrum mit ca. 20 Fachgeschäften und Supermärkten. Geöffnet: Mo-Sa: 9.00–20.00 Uhr.
  • 4 Gartencenter Seebauer, Ottobrunner Str. 61, 81737 München (Bus: Linie 55 Haltestelle Adilostraße). Tel.: +49(0)89 6800 900. Seit 1864 bestehendes großes Garten- und Pflanzencenter mit hoher Pflanzenvielfalt und Galerie-Café, wiederholt ausgezeichnet als "Bestes Gartencenter Deutschlands". Geöffnet: Mo-Sa: 9.00–20.00 Uhr.
  • 5 Bäckerei Brücklmaier (traditioneller handwerklicher Münchner Bäcker), Neubiberger Str. 11, 81737 München. Tel.: +49(0)89 6776 06.

Küche[Bearbeiten]

Biergärten[Bearbeiten]

  • 1 Alter Wirt (Altmünchner Gastwirtschaft mit Biergarten und Hotel), Aribonenstr. 6, 81669 München (U-Bahn U2: Karl-Preis-Platz). Tel.: (0)89 6891862, E-Mail: . Geöffnet: 9:30 bis 24:00 Uhr.
  • 2 Forschungsbrauerei, Unterhachinger Straße 76, 81737 München (im Münchner Südosten). Tel.: +49(0)89 6701169. Forschungsbrauerei mit Braustüberl in Altperlach; hausgebraute Biere, Frühjahrsstarkbier "St. Jakobus Blonder Bock". Geöffnet: Mo-Sa: 11 - 23 Uhr, So - Feiertags 10 - 22 Uhr.
Anfahrt MVV: S6, "Perlach" oder Bus, Linien 139 und 55, Pfanzeltplatz, weiter dann zu Fuß.
  • 3 Michaeligarten, Feichtstraße 10, 81735 München (U-Bahn: U5 bis Station Michaelibad). Tel.: +49(0)89-43552424. Biergarten direkt am Ostparksee. Geöffnet: Mo-Fr: ab 11 Uhr, Sa-So: ab 10 Uhr.

Bayrisch[Bearbeiten]

International[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Festspielhaus Neuperlach

Cafés[Bearbeiten]

Bars und Lounges[Bearbeiten]

Musik und Theater[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Nach der amtlichen Statistik sind 11 Beherbergungsbetriebe im Stadtbezirk gelistet (für das Jahr 2011).

günstig[Bearbeiten]

mittel[Bearbeiten]

gehoben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

  • 1 Polizeiinspektion München 24, Perlach, Adenauerring 31, 81737 München. Tel.: +49(0)89 630060.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

  • 2 Stadtbibliothek Neuperlach (CDs, DVDs, CD-ROMs, Zeitschriften und Bücher), Charles-de-Gaulle-Str. 2a, 81737 München (U-Bahn: U5 Neuperlach Zentrum, Bus: Linien 55,139,192,196–199). Tel.: +49(0) 89 189368-0. Geöffnet: Mo,Di,Do,Fr: 10–19 Uhr; Mi 14–19 Uhr.
  • Eine Filiale der Deutschen Post AG befindet sich unter anderem im Einkaufszentrum Life Park & Shop an der Albert-Schweitzer-Straße/Ecke Ständlerstraße.

Literatur[Bearbeiten]

  • Erich Kasberger: Unsere Jahre in Neu-Ramersdorf, Eine Münchner Siedlung und ihre Geschichten. Volk Verlag, Januar 2010, S. 9783937200781; 204. 16,90 €

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.