Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

Les Saintes

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Îles des Saintes
anderer Wert für Höhe auf Wikidata: 309 m Höhe in Wikidata aktualisieren Eintrag aus der Quickbar entfernen und Wikidata benutzen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Les Saintes (auch Îles des Saintes) ist eine Inselgruppe in Guadeloupe.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die aus acht Vulkanen bestehende Inselgruppe liegt 23 km südlich von Basse-Terre und 12 km vom Pointe du Vieux-Fort entfernt. Die Hauptinsel Terre-de-Haut ist ca. 5 km lang und 2,5 km breit, dort leben 1.730 Menschen. Die höchste Erhebung ist der Le Chameau mit 309 Metern, zu dem eine kurvenreiche Betonstraße führt. Die zweite bewohnte Insel Terre-de-Bas hat etwa quadratische Form von 2,8 x 2,8 km mit einigen Buchten und 1.270 Einwohnern. Höchster Punkt ist der Morne Abymes mit 293 Metern. Alle anderen Inseln dieser Gruppe sind unbewohnt. Bei Petites Anses, Tere-de-Bas, befindet sich der Fischereihafen ohne Kaianlagen. Während man auf der Insel Terre-de-Haut an der Anse Morel einen 15 m langen Kai für die Fischer gebaut hat.

Geschichte[Bearbeiten]

Nachdem Kolumbus auf seiner zweiten Reise bereits die Inseln La Desirade und Marie-Galante entdeckt hatte, tauchte am Horizont eine weitere Inselgruppe auf. Er gab ihr den Namen Los Santos, weil er sie an Allerheiligen entdeckt hatte.

In den folgenden 150 Jahren lebten die Karib-Indianer weitgehend ungestört auf der Inselgruppe. Erst 1648 kamen die ersten französischen Kolonisten, nachdem eine Garnison gegen Indianerangriffe und Engländer errichtet worden war. Spätestens ab 1666 erhielt diese Garnison ihre Bestätigung, als die Engländer hier am 15. August vertrieben wurden. Aufgrund der strategischen Lage kam es zu andauernden Gefechten zwischen Engländern und Franzosen. Diese hatten bald auf jedem Hügel eine Batterie Geschütze aufgestellt oder eine kleine Befestigung angelegt, so dass man die Inselgruppe schon bald den Namen „Gibraltar von Westindien“ gab.

Am 12. April 1782 kam es zwischen den Inseln Les Saintes und Dominica zu der historischen Seeschlacht „Battle of the Saintes“, bei der die französische Flotte unter der Führung von Admiral Comte de Grasse von englischen Admiral Rodney vernichtend geschlagen wurde. Dies hatte mehrere Folgen, der französische Angriff auf Jamaika fand nicht statt, England wurde die führende Seemacht in der Region und die kleine Inselgruppe blieb bis 1816 in britischem Besitz.

Plantagenwirtschaft[Bearbeiten]

Das trockene Inselklima und die geringen landwirtschaftlichen Anbauflächen führten dazu, das auf dieser Inselgruppe kein Zuckerrohr angebaut werden konnte. Dadurch gab es hier im Gegensatz zu Guadeloupe nur wenige Sklaven, die Bevölkerung besteht bis heute überwiegend aus den Nachfahren der bretonischen und normannischen Kolonisten. Damals wie heute verdienen sie ihren Lebensunterhalt durch Fischfang, den sie auf den Märkten in Basse-Terre und Trois Rivières verkaufen.

Strände[Bearbeiten]

  • Anse á Cointe. Gut geeignet zum Schwimmen und Tauchen.
  • Baie de Marigot. Flaches, ruhiges Wasser, für Kinder gut geeignet. Wassersport: UCPA Club, Tel. +590 995594.
  • Baie de Pont Pierre. Kleine, riffgeschützte Bucht mit braunem Sand. Bootvermietung, Tauchzubehör, Picknick Platz, Camping ist möglich. Seit 1996 ist es Yachten verboten, dort zu ankern.
  • Grand-Anse. Weißer Sandstrand in Flugplatznähe, meist windig, mit hohen Wellen, wegen gefährlicher Unterwasserströmungen nur für gute Schwimmer und Surfer.
  • L´Anse Crawen, hinter Bois Joli. Mit goldgelbem Sand und schattenspendenden Bäumen, FKK ist möglich.
  • L´Anse du Figuir. Der Strand ist meist leer und schattenlos, gut geeignet für Tauchgänge.
  • Plage de Pompierre. Hufeisenförmige Bucht mit weißem Sandstrand, Picknick und Camping sind hier möglich.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

  • Regionaler Flugverkehr von Pointe-a-Pitre und Basse-Terre nach Bourg des Saintes, Terre-de-Haut, IATA Code - LSS, ICAO Code - TFFS. Die Flugzeit von Basse-Terre beträgt 15 Minuten. Gegenwärtig finden Air Caraibes Linienflüge nur am Wochenende von Freitag bis Sonntag statt.
  • Flughafen, Luftkontrolle, Tel. 995032

Fluglinien[Bearbeiten]

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

  • Zwischen den Inseln Terre-de-Haut und Terre-de-Bas gibt es täglich mehrfache Verbindungen durch die Reederei Brudey Frères. Die Fahrzeit beträgt 15 Minuten, der Fahrpreis für die einfahe Fahrt 4 € für Hin- und Rückfahrt 6 €. Abfahrten in Terre-de-Haut um 6.45, 9.30, 11.30, 15.00 und 16.00 Uhr. Abfahrten in Terre-de-Bas um 8.20, 10.45, 15.20 und 16.15 Uhr.
  • Montags, mittwochs und freitags fährt die Reederei Brudey Frères von Terre-de-Haut zur Stadt Basse-Terre. Tel. +590 900448. Die Fahrzeit beträgt 25 Minuten, der Fahrpreis für die einfahe Fahrt 17 € für Hin- und Rückfahrt 24 €. Abfahrten in Terre-de-Haut um 5.45 Uhr und um 9.30 Uhr. Abfahrt in Basse-Terre um 12.30 Uhr.
  • Die Reederei Comatrile fährt täglich ausser montags von Terre-de-Haut nach Saint-Louis auf der Insel Marie-Galante. Die Fahrzeit beträgt 45 Minuten, der Fahrpreis für die einfahe Fahrt 28 € für Hin- und Rückfahrt 38 €. Abfahrten in Terre-de-Haut um 8.30 Uhr.
  • Die Reederei Comatrile fährt täglich ausser montags von Terre-de-Haut nach Saint-Francois. Die Fahrzeit beträgt 1 Stunde und 40 Minuten, der Fahrpreis für die einfahe Fahrt 28 € für Hin- und Rückfahrt 38 €. Abfahrten in Terre-de-Haut um 15.40 Uhr
  • Die Reederei Brudey Frères fährt täglich von Terre-de-Haut nach Trois-Rivières. Die Fahrzeit beträgt 25 Minuten, der Fahrpreis für die einfahe Fahrt 16 € für Hin- und Rückfahrt 22 €. Abfahrten in Terre-de-Haut um 5.45 Uhr und um 16 Uhr.
  • Die Reederei CTM Deher fährt täglich von Terre-de-Haut nach Trois-Rivières. Die Fahrzeit beträgt 25 Minuten, der Fahrpreis für die einfahe Fahrt 14 € für Hin- und Rückfahrt 21 €. Abfahrten in Terre-de-Haut um 6.45 Uhr und um 16 Uhr.
  • Die Reederei Societe Maritime des Iles du Sud fährt täglich von Terre-de-Haut nach Trois-Rivières. Die Fahrzeit beträgt 25 Minuten, der Fahrpreis für die einfahe Fahrt 12 € für Hin- und Rückfahrt 19 €. Abfahrten in Terre-de-Haut um 6.00, 8.30, 14.45 und um 17.15 Uhr.
  • Der Express des Iles verkehrt zwischen Pointe-a-Pitre und Terre-de-Haut. Die Fahrzeit beträgt 45 Minuten, der Fahrpreis für die einfahe Fahrt 24,15 € für Hin- und Rückfahrt 33,90 €. Abfahrten in Terre-de-Haut täglich um 16.30 Uhr.
  • Die Reederei Val’Ferry verkehrt zwischen Pointe-a-Pitre und Terre-de-Haut. Die Fahrzeit beträgt 45 Minuten, der Fahrpreis für die einfahe Fahrt 20 € für Hin- und Rückfahrt 32 €. Abfahrten in Terre-de-Haut täglich ausser Dienstag und Donnerstag um 16.30 Uhr.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Musée du Fort Napoléon, Bourg des Saintes, Terre-de-Haut. Tel.: +590 610151. Die Befestigung wurde in den Jahren 1844-1867 auf den Fundamenten des Vorgängerbaus aus dem Jahre 1782 errichtet. Dessen Mauern und Kasernen waren 1809 von Malgre les Anglais geschliffen worden. Das Fort wurde in den vergangenen Jahren gut restauriert. Es liegt 114 m über NN, hat 430 m Außenmauern mit 8 Bastionen, 8 Kasematten, 4 Pulvertürme und Mauern bis 11 m Höhe. Alleine die Wasserzisterne hat das gewaltige Fassungsvermögen von 350.000 m³. Das Fort wird kulturell genutzt und zeigt im Innern eine Ausstellung, das Musee d'Art Moderne sowie einen heimatkundlichen Saal für Marine et Traditions Populaire. Geöffnet: täglich 9.00 – 12.30 Uhr. Preis: Eintritt: Erwachsene 3,05 €, Kinder 1,52 €.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Tauchen[Bearbeiten]

  • La Dive Bouteille, Plage de la Colline, Terre-de-Haut. Tel.: +590 995425, Fax: +590 995096.

Veranstaltungen[Bearbeiten]

  • 14. April, das Fischerfest: Les Saintes ont la Pêche, Terre-de-Haut.
  • 15. August, Fest des Schutzheiligen, Terre-de-Haut.
  • 16. August, das Fischerfest: Fête des Marins, Terre-de-Haut.
  • 06. Dezember, Fest des Schutzheiligen, Terre-de-Bas.

Einkaufen[Bearbeiten]

  • Boutique L`Atelier, Salines. Tel.: +590 276968. Kunstgalerie.
  • Cafe de la Marine, Hauptstraße, Bourg de Saintes. Tel.: +590 995378. Andenken, Boutique.
  • Caraibes Plaisir, Fonds de Cure, Terre-de-Haut. Tel.: +590 995626, Fax: +590 995644. Parfümerie.
  • Delifrance, Immeuble Azincourt, Terre-De-Haut. Tel.: +590 998881. Lebensmittel.
  • Galerie Marchande, Bourg de Saintes, hinter der Kirche. Andenken, Handarbeiten.
  • Le Fournil de Jimmy, Place Mairie, Terre-De-Haut. Tel.: +590 995773. Bäckerei.
  • Mahogany, Hauptstraße, Bourg de Saintes. Tel.: +590 995012, Fax: +590 995569. West-Indigo, Batiken, Seidenmalerei.
  • Phil à Voile. Tel.: +590 995503, Fax: +590 995605. Segelmacher.

Küche[Bearbeiten]

Restaurants in Terre-de-Bas[Bearbeiten]

  • Au Poisson Volant, Petit Anse, Le Bourg. Tel.: +590 995099.
  • Chez Eugenette, Plage de Grand`Anse, Grand Anse. Tel.: +590 998183.
  • La Belle Etoile, Plage Grand Anse. Tel.: +590 998369.

Restaurants in Terre-de-Haut[Bearbeiten]

  • Cocopub, Fonds de Curé. Tel.: +590 924000. Geöffnet: täglich 11.00 – 22.00 Uhr.
  • Douceur des Iles, Route de la Plage de Bompierre. Tel.: +590 995284.
  • El Dorado, Place de Hotel de Ville, Le Bourg. Tel.: +590 995431.
  • La Toumbana, Rue de l’Aerodrome. Tel.: +590 995756.
  • Le Génois, nähe Fähranleger, Mouillage. Tel.: +590 995301. Pizzeria.
  • Le Jardin Créole, Place de l'Embarcadère. Tel.: +590 995608. Internet Café.
  • Ti Kaz La, Rue Bennoit Cassin, Fonds de Cure. Tel.: +590 995763.

Unterkunft[Bearbeiten]

  • Auberge Les Petit Saints **, Aux Anarcadiers, La Savane. Tel.: +590 995099, Fax: +590 995451. 11 Zimmer, Restaurant, Pool. Lage: 200 m vom Meer entfernt. Preis: Im Sommer: DZ 69-91 €, Studio 76-152 €; im Winter: DZ 91-122 €, Studio 91-183 €.
  • Hotel Bois Joli **, Anse á Cointe, Pain de Sucre. Tel.: +590 995038, Fax: +590 995505. 18 Zimmer und 8 Bungalows, Restaurant, Bar, Pool, Andenkengeschäft. Lage: am Meer, 2 km von Terre-de-Haut entfernt. Preis: Im Sommer: EZ 64-88 €, DZ 74-98 €, Bungalow 2 Personen 140 €, 3 Personen 150 €; im Winter: EZ 82-125 €, DZ 95-145 €, Bungalow 2 Personen 203 €, 3 Personen 211 €. Vermietungspreise inklusive Frühstück, Kurtaxe pro Tag 1 Person 0,77 €, 2 Personen 1,53 €.
  • Hotel Coco Playa (ex Jeanne d´Arc), Fonds de Curé. Tel.: +590 924000, Fax: +590 995041. 12 Zimmer, Restaurant, Strand. Preis: Übernachtung mit Frühstück im Sommer: EZ / DZ 68-106 €; im Winter: EZ / DZ 91-129 €.
  • Hotel Le Kanaoa, Pointe Coquelet, Anse Mire. Tel.: +590 995194, Fax: +590 995504. 18 Zimmer, Restaurant. Das kleine Hotel liegt neben dem Village Creole. Preis: Ganzjährig: EZ / DZ 75-90 €.
  • La Colline, Fonds du Curé. Tel.: +590 853358, Fax: +590 853358. 5 Bungalows, Pool. Lage: 50 m vom Meer entfernt. Preis: Im Sommer: Bungalow 2-5 Personen 60-130 €; im Winter: Bungalow 2-5 Personen 76-150 €.
  • Le Paradis Saintois. Tel.: +590 995616, Fax: +590 995611. 9 Bungalows, Pool. Lage: 100 m vom Meer entfernt. Preis: Ganzjährig: Bungalow für 1-2 Personen 48-125 €.
  • Le Village Créole **, Pointe Coquelet, Anse Mire. Tel.: +590 995383, Fax: +590 995555. 20 Apartments, Rezeption, Mountainbike-Verleih. Lage: 1 km von Terre-de-Haut entfernt. Preis: Im Sommer: DZ 70 €; im Winter: DZ 128 €.
  • Les Petits Saints (ex Auberge des Anacardiers) **, La Savane. Tel.: +590 995099, Fax: +590 995451. 12 Zimmer, Suiten und 3 Apartments, Restaurant, Pool. Lage: 200 m vom Meer entfernt. Preis: Im Sommer: EZ / DZ 90-190 €, Apartment für 6 Personen 420 €; im Winter: EZ / DZ 110-240 €, Apartment für 6 Personen 520 €. Vermietungspreise inklusive Frühstück, Kurtaxe pro Tag und Person 0,77 €.

Gesundheit[Bearbeiten]

Notfall Medizin[Bearbeiten]

  • Apotheke, Hauptstraße, Terre-de-Haut. Tel.: +590 995144.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Polizei[Bearbeiten]

  • Gendarmerie, Petite Anse, Terre-de-Bas. Tel.: +590 998008.

Verwaltung, Information[Bearbeiten]

  • Office Municipal du Tourisme, Terre-de-Haut, Rue de la Grande Anse. Tel.: +590 995860, Fax: +590 995848.

Postdienste[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Bootfahrten zur Terre-de-Haut vorgelagerten, kleinen, unbewohnten Insel Ilet A Cabrit. Auf dem 85 m hohen Plateau findet man die teilweise zugewachsenen Überreste von Fort Josephine aus dem 19. Jahrhundert. An gleicher Stelle befand sich voher des Fort La Reine, und Le Penitencier, man nutzte es als Gefängnis und Quarantänestation, erbaut 1851.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.