Erioll world 2.svg
Vollständiger Artikel

Lake Powell

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Lake Powell ist ein 186 Meilen langer Stausee, dessen Sperrmauer zweieinhalb Meilen nordwestlich von Page, Arizona liegt und der sich auf einer Länge von 181 Meilen in Utah erstreckt.

Der Lake Powell

Hintergrund[Bearbeiten]

Lage
Lagekarte von Arizona in den USA
Lake Powell
Lake Powell
Der Glen-Canyon-Staudamm

Der Lake Powell entstand in den 1960er Jahren durch die Aufstauung des Colorados durch den Glen-Canyon-Staudamm.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der nächste Flughafen befindet sich in Page. Asphaltierte Landepisten für Kleinflugzeuge gibt es in Bullfrog, Ut und Hite, Ut.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Die US 89 verläuft über die Glen-Canyon-Dam-Brücke. Eine Meile westlich der Brücke führt der Wahweap Blvd/Lake Shore Dr zur Wahweap Marina. Von Westen kommend führt drei Meilen östlich der Grenze zu Utah der Wahweap Blvd zu der Ortschaft.

Östlich von Page befindet sich Antelope Point. Diese Marina erreicht man von Page auf der Az 98. Nach drei Meilen führt die IR 222 nach Norden und nach fünf Meilen erreicht man Antelope Point.

Im Osten des Lake Powell - ungefähr 96 Meilen stromaufwärts vom Glen-Canyon-Damm entfernt - führt die Ut 276 von Norden und Osten zur Fähre - Halls Crossing - über den See. Beiderseits der Fähranleger führen Stichstraßen zur Halls Crossing und zur Bullfrog Marina.

Am Ende des Sees - ungefähr 140 Meilen stromaufwärts vom Glen-Canyon-Damm entfernt - führt die Az 95 auf einer Brücke über den Colorado. Südöstlich der Brücke führen Stichstraßen zu Freizeiteinrichtungen am See. Die zugehörige Hite Marina ist zur Zeit wegen niedrigen Wasserstandes geschlossen.

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Der Lake Powell liegt vollständig in der Glen Canyon National Recreation Area. Der Eintritt beträgt für sieben Tage pro Person, die zu Fuß oder mit dem Fahrrad das Gebiet betritt, USD 7,00 und für Pkw USD 15,00. Der Jahrespass kostet USD 30,00 und der ein Jahr gültige Interagency Pass USD 80,00. Die Jahresgebühr für das Befahren des Sees mit dem eigenen Boot beträgt USD 30,00, eine Woche kostet USD 16,00. Für die Nutzung der entlang der Seeufer gelegenen Einrichtungen entstehen besondere Gebühren.

Defiance House ist eines der am besten erhaltenen Cliff Dwellings der Anasazi, in dem man auch einige gut erhaltene Felszeichnungen sehen kann. Es befindet sich ca. 106 Meilen stromaufwärts des Glen-Canyon-Damms oder zehn Meilen stromaufwärts der Anlegestelle der Fähre bei Halls Crossing. Ab hier folgt man drei Meilen dem mittleren Arm des Forgotten Canyon.

Hole-in-the-Rock, ein markanter Wegepunkt des Hole-in-the-Rock-Trails der Mormonen, erreicht man nach einer halben Meile langen Wanderung entlang des Trails. Der Ausgangspunkt der Wanderung liegt 66 Meilen stromaufwärts des Glen-Canyon-Damms.

Rainbow Bridge National Monument ist einer der größten bekannten Steinbögen der Welt. Die Zufahrt zum Bogen beginnt 49 Meilen stromaufwärts des Glen-Canyon-Damms. Man fährt mit dem Boot den Forbidding Canyon zwei Meilen bis zu einer Anlegestelle hinauf und wandert dann noch zwei Meilen bis zum Steinbogen.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Auf dem Lake Powell sind fast alle Wassersportarten möglich. An allen Marinas werden Boote, Jet-Ski und Wasserski vermietet. Hausboote können an der Wahweap und Bullfrog, sowie an der Antelope Point Marina gemietet werden.

Angeln ist nach dem Erwerb der entsprechenden Berechtigung ganzjährig sowohl allein als auch geführt möglich.

Schiffs- und Bootstouren zu den verschiedenen Sehenswürdigkeiten werden von der Wahweap Marina aus angeboten. Dabei handelt es sich um Tagestouren zum Rainbow Bridge National Monument und um mehrstündige Fahrten in verschiedene Seitencanyons des Sees. Auch "Dinner Cruises" kann man buchen.

Die Wassertemperaturen betragen im Sommer ungefähr 23° C.

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Vollständiger ArtikelDies ist ein vollständiger Artikel, wie ihn sich die Community vorstellt. Doch es gibt immer etwas zu verbessern und vor allem zu aktualisieren. Wenn du neue Informationen hast, sei mutig und ergänze und aktualisiere sie.
Erioll world 2.svg