Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Kitzsteinhorn

Aus Wikivoyage
Welt > Eurasien > Europa > Alpen > Hohe Tauern > Kitzsteinhorn
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gipfel

Das Kitzsteinhorn (3.203 m) ist ein Berg und Skigebiet in der Gemeinde Kaprun Bundesland Salzburg in Österreich.

Orte[Bearbeiten]

Von Zell am See aus in wenigen Minuten zu erreichen. Offizieller Firmenstandort ist seit Dezember 2018 Kitzsteinhornplatz 1a, 5710 Kaprun, Salzburg

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Der Nachbarberg ist ebenfalls sehr Lohnenswert.

Hintergrund[Bearbeiten]

Geschichte[Bearbeiten]

Sprache[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Auto von Zell am See den Schildern folgen.

Der nächste Bahnhof befindet sich in Zell am See.

Mobilität[Bearbeiten]

60 Bergbahnen fahren Winter und die wichtigen auch im Sommer(Berg&Talfahrt: 41€).

[1]

Skipässe: Tag: 51€, Woche 276€

Gletscherbahn Kaprun

Von der Talstation (911m) geht es mit vier mal Umsteigen in einer halben Stunde auf die Gipfelstation in 3029m.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Auf dem Gipfel ist eine [[2]] Panorama-Platform, Kino und 362m langer, Museumsstollen errichtet.

Die spürbare Steigung des Stollens kann in der nünnen Höhenluft anstrengend wirken.

Gletscher[Bearbeiten]

Vom Alpincenter aus wandert man zunächst auf steinigen Wegen zum Anfang des Schmiedingerkees.

Über den Gletscher geht es weiter bis zu der oberen Kante des Gletschers.

Der Schmiedingerkees kann offene Spalten führen und Steigeisen bzw. in extremen Situationen auch eine Seilsicherung vonnöten machen.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Für leichte [[3]] empfiehlt sich die Bergstation Alpincenter (2450m). Einige Rundwege sind:

  • Alexander-Enzinger-Weg zum Maiskogel, zurück auch mit dem Wanderbus nach Kaprun möglich. 4h bis Maiskogelalm, 6h bis Kaprun, 350 Höhenmeter
  • am Tristinger und der Rettenwand vorbei zum Aussichtspunkt am Graswandkreuz und über den Panoramaweg Gletscherblick wieder zurück. Dauer: 1h 15 min.
  • Gletschersee 60min
  • Panoramaweg Gletscherblick 30min

Weiter unten am Langwiedboden bei der Häuslalm gibt es ebenfalls einige leichte Wanderungen unter einer Stunde.

Für Mountainbiker gibt es drei Freeride-Trails.

Eine E-Bike Station verleiht und lädt Akkus auf.

Anstiege[Bearbeiten]

Jeden Mittwoch während der Saison ist ein geführter Aufstieg(nur 175m, aber anspruchsvoll) ab der Gipfelstation "Top of Salzburg", Info unter der Telefonnunmmer: +43 (0) 6547 8621.

Vom Gletscher aus, wie oben beschrieben, gelangt man durch den Hannastollen auch zu Fuß zu der oberen Bergstation.

Der weitere Weg führt von der Aussichtsplattform der Bergstation über steileres und ausgesetztes Felsgelände zu dem kurzem Westgrat, an dessen Ende sich der Gipfel befindet. Diese Tour erfordert vor allem ab der oberen Bergstation alpine Kenntnisse, Schwindelfreiheit und Trittsicherheit. Der Gipfelanstieg ist mit Stahlseilen versichert und überschreitet die Klettersteigtechnische Schwierigkeit von A/B nicht.

  • Der Artikel Bergsteigen enthält weiterführende Infos zum Thema Bergwandern und Bergsteigen;

Küche[Bearbeiten]

Über das Gebiet verteilt sind 9 Restaurants, von denen die meisten auch im Sommer geöffnet haben. Von den obersten geniesst man eine Phänomenale Aussicht.

Unterkunft[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Karten[Bearbeiten]

  • Deutscher Alpenverein (Hg.): Glocknergruppe 1 : 25 000 Wegmarkierung: Topographische Karte. 2006 (9. Auflage), ISBN 978-3928777872. (Für Bergsteiger)
  • WK 122 Grossglockner, Kaprun, Zell am See 1 : 50000: Grossglockner, Kaprun, Zell Am See. Freytag-Berndt, (Wanderkarte Österreich), ISBN 978-3850847131.

Weblinks[Bearbeiten]

Herkunft des Namens Kitzsteinhorn

Erioll world 2.svg
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.