Zum Inhalt springen

Karamay

Artikelentwurf
Aus Wikivoyage
Hanya-Moschee Xuanli-Turm in Taching-Ort
Karamay
Hauptstadt
Einwohnerzahl487.000 (2022)
Fläche7.734 km²
Postleitzahl834000
Vorwahl990
Webseitewww.klmy.gov.cn
Lagekarte

Karamay (克拉玛依市 / 克拉瑪依市, Pinyin: Kèlāmǎyī) ist eine Großstadt in der westchinesischen Provinz Xinjiang. Sie ist umschlossen vom hier mit behandelten Regierungsbezirk Tacheng (塔尔巴哈台地区 / 塔爾巴哈台地區, Pinyin: Tǎ'ěrbāhātái Dìqū, kaz.: Tarbaǵataı Aımaǵy, Тарбағатай аймағы) der dem „kasachischen autonomen Bezirk Ili“ unterstellt ist. Große Teile dieser bis 1950 abgelegen Region der Dsungarei sind Wüste. Das Gebiet liegt westlich des dsungarischen Beckens.

Regionen[Bearbeiten]

Karte
Regierungsbezirk Tacheng und Karamay

Im Gebiet des 1 mongolischen autonomen Kreises Hoboksar (和布克赛尔蒙古自治县) leben auf einer Fläche, die etwas kleiner als Brandenburg ist, nur 62.000 Menschen. Außer viel Wüste ist hier der Punkt Eurasiens, der bis 2007 als am weitesten von einem Meer entfernt galt, der sogenannte 1 EPIA äquidistant 2648 km zur Baidaratabucht, Golf von Bengalen und dem Golf von Bohai. Erreichbar auf einer landwirtschaftlichen Piste, die neben einem Bewässerungskanal zwischen dem Dorf Yībāsì tuán sìlian (一八四团四𨓋 im Ortsgebiet 2 Hoxtolgay (和什托洛盖镇) mit Bahnhalt) beginnt und südlich Fuhai den Urumqui Expressway S21 kreuzt. An der nähsten Stelle ist man keine 600 Meter vom Punkt.

Orte[Bearbeiten]

  • 3 Tacheng (塔城市)
  • 4 Wusu (乌苏市)

Kuytun[Bearbeiten]

5 Kuytun (奎屯市, ​Kuitun; in alter Zeit 奎騰) . Die Stadt entwickelte die 7. Division des Xinjiang Produktions- und Aufbau-Korps.

Heute ist es der südliche Verkehrsknoten der Region. Hier beginnt, von der Nord-Xinjiang-Linie abgehend, die Kuytun–2 Beitun (北屯站) -Strecke über Karamay, die bis Altay weiterführt. Südlich an der Stadt geht die Autobahn vorbei, die Ürümqui (248 km) mit Bortala (277 km) bzw. Alashankou/Dostyk (265 km) verbindet. Vom Autobahnkreuz sind es 159 km nach Norden bis Karamay.

Weitere Ziele[Bearbeiten]

  • 1 „Geisterstadt“ bei Wuerhe (世界魔鬼城; von Karamay 109 km auf der G217 nach Norden). So genannt weil die häufig starken Winde an den Felsformationen heulende, „geisterhafte” Töne erzeugen. Geöffnet: Juni-Okt.: 9.30-18.30; Nov.-Dez. 10.00-18.00, dann Winterpause.
  • 2 Dushanzida Canyon (独山子峽谷; 28 km südlich Karamay, 5 km von Kuytun). Spektakuläres, bis 200 m tief eingeschnittenes Tal mit Fußgängerbrücke. Wer sich die Geschichte der Ölbohrungen interessiert sollte im Museum von Dushanzi Halt machen.

Hintergrund[Bearbeiten]

Im ausgehenden 19. Jhdt. gab es zahlreiche russische Siedler, viele Goldsucher. Die Russisch-Chinesische Bank verausgabte lokale Banknoten.

Karamay ist „Öl, Öl, Öl.“ In der Region fand man in den 1950ern Kohle- und große Ölvorkommen, deren Gewinnung zum Zuzug vieler chinesischer Arbeiter führte. Sie stellen über 80 % der Bewohner der Stadt Karamay, die eines der höchsten pro-Kopf-Einkommen Chinas hat.

Seit Beginn des Programms der neuen Seidenstraße wurde massiv in den Ausbau der Infrastruktur investiert. Besonders Tacheng als dritter Grenzpunkt für den Export nach Westen wurde gefördert. Seit 2008 kommt Wasser durch den Irtysch-Karamay-Ürümqi-Kanal („Projekt 635“).

Sprache[Bearbeiten]

Chinesisch in Karamay. Verschiedene zentralasiatische Turksprachen in der Region.

Anreise[Bearbeiten]

3 Bahnhof Karamay am Südrand der Stadt
Karmay

Flughafen Karamay-Guhai (克拉玛依机场, ​IATA: KRY)

Die Nationalstraße 217 geht Nord-Süd via Karamay und Keiyun von Altay (437 km) bis Hotan (1316 km) durch die Region.

Tacheng
  • Flughafen Tacheng (塔城机场, ​IATA: TCG) . Keine Auslandsflüge.
1 Innerstädtisches Reservierungsbüro in der Xinhua Rd.
  • Bahnof Tacheng (7 km südlich der Stadt).
2 Innerstädtischer Bahnkartenverkauf (东门外火车票代售处)
  • Busbahnhof Tacheng (塔城客运站)
  • 3 Grenzübergang Bakhty – Tacheng (an der Straße A-356 / S221, 17 km vor Tacheng) . Eine Buslinie verbindet Tacheng mit dem 300 km entfernten Ajagös (Ayagoz, Аягөз) und dem 600 km entfernten Oskemen (Ust-Kamenogorsk) in Kasachstan. Seit 2023 ist hier eine dritte Bahnverbindung am Entstehen.

Mobilität[Bearbeiten]

Zwischen Karamay-Baikouquan und Tacheng verkehren auf der Stichbahn (克塔铁路, Kè-Tǎ tiělù) seit Sommer 2022 täglich zwei Zugpaare für Passagiere.

Tacheng und Karamay sind auf der Autobahn G3015 voneinander 239 km entfernt.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

In Karmay
Skulptur 1 „Ölfeld Nr. 1“ vor der Uni

In und um Karamay[Bearbeiten]

  • 2 Ölmuseum Karamay (克拉玛依博物馆) . Das Museum verfügt über fünf Ausstellungsräume mit 2800 m². Themen sind, sozialistisch-erbauend: „Vorgeschichte“ seit 1909, „Harte Arbeit,“ „Überwindung von Schwierigkeiten,“ „Reform und Entwicklung“ und „Sprung und Aufstieg“, die den Prozess der Ölindustrie von Karamay von ihren Anfängen zeigen. Im Museumshof gibt es restaurierte Szenen wie Büros, Ölkeller und Schlafsäle. Geöffnet: 9.40-13.10. Preis: gratis.
  • 3 Ölpark (黑油山公园) mit entsprechenden Objekten im Freigelände.
  • 4 Heiyoushan-Park (黑油山) um einige kleine eingefaßte Ölseen und Pumpen; 10.00-19.00 Uhr. Wenn man auf dem weichen Boden um die Teiche hopst steigen darin Ölblasen auf.
  • 3 Frundschaft-Halle (友谊馆). Erhaltene Fassade eines Kulturpalasts, der man die stalinistischen Vorbilder ansieht. Im dortigen Kino verbrannten 1994 325 Menschen.
  • 4 Museum für Wissenschaft und Technik (克拉玛依市科学技术馆), 克拉玛依区 180 米.

Klima[Bearbeiten]

In Karamay herrscht extremes, trockenes Kontinentalklima gekennzeichnet durch extrem kalte Sommer und Winter mit kurzem Frühling und Herbst. Tagesdurchschnittstemperaturen sind −15,2 °C im Januar und 27,8 °C im Juli. Der meiste des mageren Niederschlags, 120 mm, fällt im Sommer. Man kommt auf 2700 Sonnenstunden im Jahr.

Literatur[Bearbeiten]

Siehe auch: Literatur über Xinjiang allgemein und den „kasachischen autonomen Bezirk Ili“

  • Mao Huahe; Karamay: New China’s First Big Oilfield; in: The ebb and flow of Chinese petroleum; Leiden 2019 (Brill); DOI: 10.1163/9789004402737_009
Film

Die Dokumentation von 2010 Karamay (克拉玛依) über das Feuer im Kino 1994 bei dem 325 Personen, vor allem Schulkinder umkamen, hat eine Laufzeit von 358 Minuten.

Weblinks[Bearbeiten]

(Stand: Jan 2024)

Artikelentwurf
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.