Zum Inhalt springen

Icelandair

Fliegen
Brauchbarer Artikel
Aus Wikivoyage
Icelandair
IATAFI
SitzReykjavík
DrehkreuzFlughafen Keflavík
Passagiere4,1 Mio. (2018)
ZieleEuropa & Nordamerika
Allianz
Bonusprogr.Saga Club
Tochterges.
Webseitewww.icelandair.com

Icelandair ist die nationale und größte Fluggesellschaft Islands mit Sitz in Keflavík und Drehkreuz auf dem Keflavík International Airport (auch Reykjavík-Keflavík). Sie bedient einige Ziele in Europa und Nordamerika und bietet sich aufgrund zahlreicher Umsteigeverbindungen nicht nur für Besucher Islands sondern auch Reisen in die USA an.

Flotte[Bearbeiten]

Eine weit verbreitete Icelandair Boeing 757-200, hier noch in der älteren Farbgebung.

Die Flotte der Icelandair besteht hauptsächlich aus den neuen Boeing-Mustern 737 MAX 8 und MAX 9 sowie zahlreichen älteren Boeing 757-200/-300, die jeweils nur einen Mittelgang haben sowie wenigen größeren Boeing 767-300ER, die auf den längsten Routen gebraucht werden.

Allianzen[Bearbeiten]

Icelandair ist kein Mitglied einer Luftfahrtallianz, es bestehen jedoch mit mehreren skandinavischen, baltischen und nordamerikanischen Airlines Codeshare-Abkommen zur Erweiterung des Streckennetzes durch regionale Anschlussflüge.

Streckennetz und Drehkreuze[Bearbeiten]

Heimatbasis und Drehkreuz von Icelandair ist der Keflavík International Airport, teils auch Reykjavík-Keflavík genannt (nicht zu verwechseln mit dem kleinen Stadtflughafen von Reykjavík, von dem es keine internationalen Flüge gibt). Sie bedient von dort Ziele in West-, Süd- und Nordeuropa sowie in den USA und Kanada.

  • In Nordamerika fliegt Icelandair ganzjährig nach Boston, Chicago, Denver, New York City, Newark, Seattle/Tacoma und Washington, D.C. sowie Toronto und Vancouver. Saisonal geht es zudem nach Baltimore, Minneapolis/St. Paul, Portland, Raleigh/Durham und Montreal.

Umsteigen[Bearbeiten]

Icelandair wirbt aktiv mit zahlreichen Umsteigeverbindungen zwischen Europa und den USA via Keflavík. Der Flughafen ist kompakt und übersichtlich, kann jedoch sehr voll werden. Umsteigeverbindungen sind entsprechend gut und eng getaktet, häufig hat man weniger als eine Stunde Aufenthalt zwischen beiden Flügen, was im Vergleich zu anderen internationalen Flughäfen in der Regel gut machbar ist - in aller Regel warten Flüge bei geringeren Verspätungen auch aufeinander. Es ist bei Ankunft keine weitere Sicherheitskontrolle zu durchlaufen, die nochmalige Kontrolle der Dokumente für Flüge in die USA kann jedoch die ein oder andere Schlange bedeuten. Man sollte in jedem Fall direkt nach Ankunft zu seinem Gate für den Weiterflug gehen. Der Flughafen besitzt relativ wenige Fluggastbrücken, häufig geht es daher per Bus - egal bei welchem Wetter - von und zum Flugzeug.

Icelandair bietet zudem mit Icelandair Stopover ein eigenes Programm an, mit dem Reisen nach Nordamerika mit einem Kurzaufenthalt in Island kombiniert werden können.

Beförderungsklassen[Bearbeiten]

Icelandair Economy Class an Bord einer Boeing 757.

Icelandair bietet zwei Beförderungsklassen, die Saga Premium genannte Business Class sowie die Economy Class:

  • Saga Premium: Business Class mit eigenen, breiteren und bequemeren Sitzen mit weiter Neigung und Fußstütze (aber ohne Möglichkeit, sie in ein flaches Bett zu verstellen). Die Verpflegung ist inklusive, ebenso gibt es einen Unterhaltungsbildschirm an jedem Platz. Je nach Tarif (Standard oder Flex) unterscheiden sich die Umbuchungsbedingungen.
  • Economy Class: Branchenüblicher Sitz mit eigenem Unterhaltungsbildschirm an jedem Platz. Je nach Tarif (Light, Standard oder Flex) mit unterschiedlichem Serviceumfang. Der günstigste Tarif hat beispielsweise kein Aufgabegepäck. Zu beachten ist auch, dass in der Economy grundsätzlich kein kostenfreies Essen enthalten ist, auch nicht auf langen Flügen in die USA - es gibt jedoch die Möglichkeit, warme Mahlzeiten und Snacks an Bord zu kaufen und auch online vorzubestellen. Die allermeisten Flüge von Icelandair werden mit Narrowbody-Flugzeugen durchgeführt, heißt mit nur einem Gang und einer 3-3-Sitzanordnung, was für lange Strecken als Europäer eher ungewohnt ist, jedoch keine praktische Komforteinschränkung am Platz bedeutet.

Lounges[Bearbeiten]

Icelandair betreibt eine einzelne eigene Lounge an ihrer Heimatbasis, die Saga Lounge, für Kunden der Business Class sowie Vielflieger mit den Leveln Saga Silver und Saga Gold. An vielen anderen Zielflughäfen werden für Kunden der Business Class Vertragslounges angeboten.

Vielfliegerprogramm[Bearbeiten]

Das Vielfliegerprogramm von Icelandair heißt Saga Club und bietet neben dem Einstiegslevel die Statusebenen Saga Silver und Saga Gold mit den branchenüblichen Vorteilen wie Loungezugang, eigenem Check-in oder mehr Freigepäck.

Check-In[Bearbeiten]

Der Check-in ist sowohl über die offizielle Website als auch die Icelandair Mobile App ab 24 Stunden vor Abflug möglich. Die Schalter am Flughafen öffnen spätestens zwei Stunden vor Abflug - zu beachten ist, dass die Dokumentenkontrolle für Flüge in die USA einige zusätzliche Zeit in Anspruch nehmen kann.

Buchungsmöglichkeiten[Bearbeiten]

Flüge können über die offizielle deutschsprachige Website sowie die App gebucht werden und sind darüber hinaus in zahlreichen Reisebüros auch in Kombination mit Island-Rundreisen oder Aufenthalten in den USA zu bekommen.

Weblinks[Bearbeiten]

Brauchbarer Artikel
Dies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.