Drensteinfurt

Erioll world 2.svg
Stub
Aus Wikivoyage
Drensteinfurt Walbraht.JPG
Drensteinfurt
BundeslandNordrhein-Westfalen
Einwohnerzahl15.542 (2019)
Höhe64 m
Lagekarte von Nordrhein-Westfalen
Lagekarte von Nordrhein-Westfalen
Reddot.svg
Drensteinfurt

Drensteinfurt ist eine deutsche Stadt südlich von Münster in Nordrhein-Westfalen.

Hintergrund[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der nächstgelegene Flughafen ist der Flughafen Münster Osnabrück auf dem Gebiet der Stadt Greven.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Drensteinfurt liegt an der Bahnstrecke Münster – Hamm (Westf) und besitzt drei Bahnhöfe:

  • Rinkerode im Stadtteil Rinkerode
  • Drensteinfurt im Stadtteil Drensteinfurt
  • Mersch (westlich von Walstedde gelegen)

An allen drei Bahnhöfen halten die Züge der Ems-Börde-Bahn RB 69 (Münster (Westf) – Bielefeld) und RB 89 (Münster (Westf) – Paderborn bzw. Warburg (Westf)). Der Bahnhof Drensteinfurt wird auch von dem Rhein-Münsterland-Express RE 7 (Rheine – Krefeld) angefahren.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Die nächstgelegene Autobahnabfahrt befindet sich an der Autobahn A1 A1 in Ascheberg (Westf), etwa 7 Kilometer westlich von Drensteinfurt. Von dort aus gelangt man mit dem Auto über die Bundesstraße B58 nach Drensteinfurt.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Alte Post im Stadtteil Drensteinfurt (Fachwerkbürgerhaus)
  • ehemalige Synagoge im Stadtteil Drensteinfurt
  • Jüdischer Friedhof im Stadtteil Drensteinfurt

Kirchen und Kapellen[Bearbeiten]

  • Katholische Pfarrkirche St. Regina im Stadtteil Drensteinfurt
  • Katholische Pfarrkirche St. Pankratius im Stadtteil Rinkerode
  • Katholische Pfarrkirche St. Lambertus im Stadtteil Walstedde
  • Loretokapelle
  • St.-Georgs-Kapelle Ameke

Museen[Bearbeiten]

  • Bienenmuseum ("Immenhuisken") im Stadtteil Drensteinfurt
  • Mühlen- und Gerätemuseum im Stadtteil Rinkerode

Schlösser[Bearbeiten]

  • Haus Steinfurt im Stadtteil Drensteinfurt
  • Haus Borg im Stadtteil Rinkerode
  • Haus Bisping im Stadtteil Rinkerode
  • Haus Venne in der Bauerschaft Mersch

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Lernen[Bearbeiten]

In Drensteinfurt gibt es folgende allgemeinbildende Schulen

  • Grundschulen:
    • Kardinal-von-Galen-Schule im Stadtteil Drensteinfurt
    • Katholische Grundschule Rinkerode im Stadtteil Rinkerode
    • Lambertus-Grundschule im Stadtteil Walstedde
  • Sekundarschule: Teamschule Drensteinfurt

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Stub
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.