Dhaka

Erioll world 2.svg
Artikelentwurf
Aus Wikivoyage
Dhaka Lalbagh Fort 5.JPG
Dhaka
DivisionDhaka
Einwohnerzahl16.800.000 (2017)
Höhe60 m
Lagekarte von Bangladesch
Reddot.svg
Dhaka

Dhaka ist die Hauptstadt von Bangladesch.

Stadtteile[Bearbeiten]

Stadtteilübersicht Dhaka

Hintergrund[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Maki-0.5.0.-rail-24-test-2.svg Bahnhof Dhaka Kamalapur. Der 3 Mal wöchentlich mit Kalkutta verbindende Maitree Express erfordert, wenn man aus Indien kommt ein Papiervisum im Paß (kein visa-on-arrival). In der Gegenrichtung ist im Fahrpreis von 2500 Tk im Sitz, oder 3400 Tk. in 1.-Klasse-Abteil, die Ausreisesteuer von 500 Tk. schon enthalten. Sowohl beim Kauf als auch beim Einsteigen wird (am Sonderschalter ganz links) der Paß und das indische Visum kontrolliert. (Stand: Nov 2018)

Vor dem Hauptausgang an der Outer Circular Road sind direkt sechs Hotels nebeneinander.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Es gibt drei Unternehmen die die Strecke Kalkutta-Dhaka direkt bedienen (2021 ca. 1500 Rp.). Wegen der oft schleppenden Grenzabfertigung bei Haridaspur–Benapole wird manchmal nicht auf Ausländer gewartet. Es ist also sinnvoller nur Fahrkarten zu den Grenzorten zu kaufen. Wer dies tut muß aber bedenken, daß er dann die Ausreisesteuer von Bangladesh selbst auf der Bank einzahlen muß. Eventuell ist auch ein “change of route”-Ausreisevisum nötig, falls man mit einem anderen Verkehrsmittel ins Land gekommen ist.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Dhaka

Täglich befahren bis zu 600.000 Fahrradrikschas die Stadt.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

In der Nationalmoschee Bait ul-Mokarram
  • Dhakeshwari-Tempel. Dieser Tempel ist der verborgenen Göttin gewidmet.
  • Bara-Katra-Palast
  • Lalbag-Fort. Diese Festung stammt noch aus der Mogulzeit.
  • Jatiya Sangsad Bhaban. Das Parlamentsgebäude gehört zu den größten der Welt.
  • Ahsan Manzil
  • Bait ul-Mokarram. Die wichtigste Moschee in Bangladesch.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Um den Geschmack von Dhaka zu genießen, muss man ins alte Dhaka gehen. Die Haji biriyani, Nanna biriyani sind ein Muss. Auch das Restaurant Al Razzak ist berühmt für sein Shahi-Essen. Um die lokale Küche zu genießen, sollte man das Restaurant Korai Gost an der Dhanmondi Satmosjid Road und das Restaurant Kasturi im Gebiet Gulshan & Purana Paltan besuchen. Niemand sollte Bangladesch verlassen, ohne die in den Straßen von Dhaka, Chittagong erhältlichen Phuchka und Chatpati probiert zu haben.

  • 1 Baton Rouge, Plot-15, Pink City (7th Floor), 103 Gulshan Ave, Dhaka 1212, Bangladesch. Eines der wenigen Restaurants mit internationalem Standard in Dhaka ist das Baton Rouge. Für den Pauschalpreis von 6,50 € gibt es "All you can eat" vom Feinsten der internationalen Küche.

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Lernen[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Das Wetter ist tropisch: Heiss und feucht während der Monsoon Saison im Sommer (April bis September) und trockner und kühler im Winter (Oktober bis März). Beliebteste Reisezeit gerade für Touristen aus gemäßigten Zonen wie Mitteleuropa bevorzugen in der Regel den Winter als Reisezeit.

  • Department of Immigration and Passports (ইমিগ্রেশন ও পাসপোর্ট অধিদপ্তর, Ausländerpolizei; in West Agargaon) wikipedia commons wikidata. Anträge auf Verlängerungen werden frühestens eine Woche vor Ablauf akzeptiert. Hier muß auch ggf. ein Change of Route Permit beantragt werden. Nicht alle Beamten sprechen Englisch, kaum einer kann es gut. (Bei geplanter Reise über Landgrenzen per Zug, wofür auch Europäer ein Papiervisum brauchen, kann bei Antragstellung für das Visum schon der Vermerk Darshana verlangt werden.)

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

www.dhakacity.org – Offizielle Webseite von Dhaka

Artikelentwurf
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.