Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

Damme (Belgien)

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Damme
kein Wert für Höhe auf Wikidata: Höhe nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Damme ist eine kleine Stadt in der belgischen Provinz Westflandern, die im Mittelalter zeitweise der Vorhafen von Brügge war.

Hintergrund[Bearbeiten]

Damme 1560
Damme 1649

Geschichte[Bearbeiten]

Ab dem 11. Jhr versandete das Meeresgebiet vor Brügge immer mehr und schließlich verlor die Stadt ihren direkten Zugang zur Nordsee. Die große Sturmflut von 1134 riss aber einen neuen Meeresarm entlang des Zwin auf. Brügge baute einen Kanal dorthin und - um das Hinterland zu schützen - auch einen Damm. Am "dwarsdam" wurde 1169 die Ansiedlung Damme gegründet, die bereits 1180 Stadtrechte bekam. Sie entwickelte sich zu einem lebhaften Umschlagplatz, vor allem für Wein aus Bordeaux und Hering aus Schweden, für die es das Stapelrecht besaß.

1213 wurden weite Teile der Stadt durch einen Brand zerstört, in den Folgejahren aber wieder aufgebaut. 1225 begann der Bau der Liebfrauenkirche, 1241 die neuen Markthallen und 1249 das St. Jans-Hospital. Ab 1261 wurde die Lieve, ein Kanal von Gent nach Damme, gegraben.

Allerdings versandete der neue Zwinarm ebenfalls und im Laufe der Jahrzehnte nahm der Handel immer mehr ab, Sluis übernahm die Funktion des Vorhafens. Den letzten Höhepunkt im Stadtleben stellte das neue Rathaus (gebaut 1464-1468) und die Hochzeit Karl des Kühnen (Herzog von Burgund) mit Margareta von York 1468 in der Stadt dar.

Die Stadt leidet in den Folgejahren unter den hiesigen Konflikten, sie war teilweise Frontlinie. Kirchen, Kapellen und andere historische Gebäude werden stark beschädigt, die Liebfrauenkirche sogar teilweise abgebaut. Im 17. Jhr war Damme eine typische befestigte Stadt mit dem sternförmigen Grundriss und den Kanälen rundherum als Sicherung. 1811 ließ Napoleon einen Kanal zwischen Brügge und der Schelde ausheben, der auch mitten durch Damme läuft und dem deshalb die westliche Hälfte von Damme mit dem Kornmarkt zum Opfer fiel. Der Kanal ist heute noch vorhanden und wird von einem Ausflugsboot befahren.

Literatur[Bearbeiten]

Charles de Coster schrieb im 19. Jhr ein berühmtes literarische Werk[1], in dem er die "Légende d'Ulenspiegel" (Till Eulenspiegel) in die Zeit des 80jährigen Krieges (1568 bis 1648, Niederlande gegen Spanien) übertrug. Seine Hauptfiguren Till, Nele und Lamme Goedzak leben zunächst in Damme bevor sie in die große Welt reisen. Sie veranstalten in den 5 Bänden die bekannten Streiche und Anekdoten, sind aber auch Freiheitskämpfer.

Mit Jacob van Maerlant gab es einen berühmten flämischer Dichter aus der Stadt, sein Grab von 1299 befindet sich im Turm der Liebfrauenkirche. Er verfasste mehr als 230.000 Verse, teilweise Adaptionen aus dem französischen und lateinischen. Sein "der naturen bloeme" gilt als erste Natur-Enzyklopädie in niederländischer Sprache, er wird als Stammvater aller Dichter im Niederländischen angesehen.

Damme hat sich diese Literatur-Ader zu eigen gemacht, es wurde das erste Bücherdorf in Flandern.

Außer dem eigentlichen Damme am Kanal besteht die Gemeinde noch aus den Polderdörfern und Ortsteilen Hoeke, Lapscheure, Moerkerke, Oostkerke, Den Hoorn, Sijsele (bekannt fürs Golfspielen) und Vivenkapelle (neugotischer Komplex mit Kirche, Pfarrhaus, Klostern und Schulen).

Anreise[Bearbeiten]

Überregionale Anreise bitte im Artikel Antwerpen anschauen.

Oder im Artikel Brügge

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Als Busse können genutzt werden (Netzplan Brügge):

  • Linie 43, Brügge-Damme, nur einzelne Fahrten an Werktagen abhängig von Schultagen
  • Linie 62, Brügge-Moerkerke und weiter nach Middelburg (NL)
  • Linie 45, Knokke-Heist-Hoeke und Lapscheure
  • Anrufbus, Belbus 49, Brügge-Damme. Tel.: +32 (0)59565256, Fax: +32 (0)59565236, E-Mail: . Mind. 2 Stunden vorher reservieren, Menschen mit Behinderungen können auch per E-mail und Fax reservieren.
  • Abendlinie 98, Brügge-Damme, Fr/Sa stündlich, erste Fahrt um 21.10 Uhr ab Bahnhof Brügge, letzte um 2.10 Uhr.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Vom Brügger Rinweg aus die "Damse Vaart–Zuid" nehmen, ein hoppeliger Plattenweg entlang des Kanals bis Damme.

Von Knokke-Heist über die N49 in Richtung Antwerpen fahren, im Ortsteil Hoeke auf die "Damse Vaart-Oost" einbiegen. Über die Brücken an den Siphons geht es auf die "Damse Vaart-Zuid" bis nach Damme.

Der Autoverkehr geht mitten durch den kleinen Ort Damme, die Straßen sind gepflastert, die Parkplätze am Markt sind gebührenpflichtig. In den Seitenstraßen sind die Parkplätze den Anwohnern vorbehalten, es gibt aber zwei größere, freie Parkplätze am Rand des Ortes: "Damme Zuid" an der Damse Vaart Zuid und "Damme Oost" an der Oude Sluissedijk. Wer früh genug ankommt kann versuchen am Kanal nördlich der Bootsanlegestelle bzw. der Brücke einen Parkplatz auf dem Seitenstreifen unter den Bäumen zu erwischen.

Mit dem Schiff/Boot[Bearbeiten]

Wie weit man auf dem Kanal (Dammse - Vaart) mit eigenem Boot fahren kann muß noch geklärt werden.

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Viele wählen in dieser Gegend das Fahrrad als Transportmittel.

Mobilität[Bearbeiten]

Damme kann man gut zu Fuß erkunden, die einzelnen Ortsteile erreicht man leicht per Fahrrad (siehe Aktivitäten) oder Auto.

Etwas nervig ist der Autoverkehr im kleinen Ort. Durch die Pflasterung machen die Fahrzeuge viel Lärm, die Verbindungsstraßen ziehen sich am Kanal entlang bzw. verlaufen mitten durch den Ortskern. Es gibt nur wenige Cafes/Restaurants wo man dem nicht ausgesetzt ist, allerdings wird es Abends ruhiger.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Stadthuis links und De Grote Sterre hinten am Markt in Damme
Onze-Lieve-Vrouwkerk mit Turm und Ruine links und genutztem Kirchenbau rechts
Der Kanal durch Damme

Sehenswürdige Gebäude auf Openstreetmap

  • 1 Gotisches Rathaus (stadhuis), Grote Markt.
  • De Grote Sterre, Am Markt.
  • Till Eulenspiegelmuseum, Jacob van Maerlantstraat 3 (im Huyse de Grote Sterre). Tel.: +32 50288610, Fax: +32 50370021, E-Mail: . Das Gebäude De Grote Sterre ist ein Bürgerhaus aus dem 15. Jahrhundert Geöffnet: geöffnet wie die Tourist Information VVV Damme. Preis: Eintritt 2,50 €/P., 5,00 €/Familie.
  • Statue des niederländischen Dichters Jacob van Maerlant, auf dem Marktplatz.
  • 2 Onze-Lieve-Vrouwkerk. Im Jahre 1230 wurde mit dem Bau begonnen, Anfang 1400 zum Hallenchor umgebaut, 1578 in Brand gesteckt, 1725 teilweise abgetragen. Im Turm liegt unter einer unscheinbaren Platte Jacob van Maerlant begraben, im 17. Jhr vermutete man hier das Grab von Till Eulenspiegel. Der 43 m hohe Turm kann bestiegen werden und bietet gute Rundumsicht. Zahlreiche Kasematten, Tore und andere Gebäude zeugen noch von der militärischen Nutzung der Stadt.
  • 3 Schellemühle (Schellemolen), Damse Vaart-West (gegenüber dem Bootsanleger). Geöffnet: Geöffnet am Osterwochenende und von Apr-Sep Sa/So sowie während der Schulferien von 9.30-12.30 Uhr und 13.00-18.00 Uhr. Preis: Eintritt ist frei.
  • von den Kanälen sind noch Schleusen und Kaimauern erhalten
  • der Leopold- und Schipdonk-Kanal kreuzen sich bei den Siphons, die Unterleitungen machten die Fährverbindung zwischen Brügge und Sluis möglich

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Stöbern in den zahlreichen Antiquariaten oder auf dem Büchermarkt (jeden 2. Sonntag im Monat). 2014 auch vom 9. bis 15. August.
  • gemütlicher Schiffsausflug von/nach Brügge siehe unter Ausflüge
  • Fahrradtouren, siehe Tourenpläne. Es gibt mehrere Fahrradverleihe:

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Der Ort Damme ist für seine Feinschmeckerlokale bekannt.

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

  • 1 Camping Hoeke, Damse Vaart Oost 10. Tel.: +32 50 50 04 96. 12 km bis Brügge, 7 km bis zum Meer Geöffnet: Geschlossen vom 15. Nov. bis 1. März. Preis: ab 19 €.

Lernen[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

  • VVV Damme, 8340 Damme, Jacob van Maerlantstraat 3 (im Huyse de Grote Sterre). Tel.: +32 (0)50288610, E-Mail: . Geöffnet: Öffnungszeiten: Apr-Sep Mo-Fr 9:00-18:00 Uhr, Sa/So/Fe 10:00-12:00 und 14:00-18:00 Uhr, ansonsten Mo-Fr 9:00-12:00 und 13:00-17:00 Uhr, Sa/So/Fe 14:00-17:00 Uhr.

In dem Büro befindet sich auch die Poststation und die Möglichkeit Tickets des ÖPNV "De Lijn" zu erwerben.

Ausflüge[Bearbeiten]

  • 1 Ausflugsboot "Lamme Goedzak", In Brügge am Noorweegse Kaai 31 (in Damme am Dams Vaart Zuid 12). Auch Fahrräder und Vespas werden mitgenommen. Die Anlegestelle in Brügge ist etwa 5 km vom Grote Markt in Brügges Zentrum entfernt. Es gibt die Buslinie 4 (Haltestelle: Brugge Markt) bis zur Haltestelle Brugge Sasplein oder Brugge Sint-Josef. Von Sasplein oder Sint-Josef zum Bootkai muss man 10 Minuten zu Fuß gehen. Geöffnet: Abfahrt ab Damme 9.15, 11, 13, 15, 17.20 Uhr ; Abfahrt ab Brügge : 10, 12, 14, 16, 18 Uhr; Fahrzeit : 35 Minuten.
  • Knokke-Heist. Knokke-Heist und die belgische Küste liegen nahe bei, ca. 15 km nördlich.}}

Literatur[Bearbeiten]

Charles de Coster: Ulenspiegel. Damme, 1867.

Weblinks[Bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. La légende et les aventures héroiques joyeuses et glorieuses d'Ulenspiegel et de Lamme Goedzak au pays des Flandres et ailleurs (Die Mär von Eulenspiegel und Lamme Goedzak und ihren heroischen, ergötzlichen und rühmlichen Abenteuern in Flandern und anderen Ländern), 1867, Charles de Coster
Erioll world 2.svg
Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.