Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Crater-Lake-Nationalpark

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Crater-Lake-Nationalpark

Hintergrund[Bearbeiten]

Crater Lake ist ein Nationalpark in den USA. Er liegt im Süden des Bundesstaates Oregon und umfasst den Vulkan Mount Mazama, sowie den in seinem Krater befindlichen See Crater Lake. Der See ist mit einer Tiefe von 592 m der tiefste in den USA und der siebttiefste weltweit. Entstanden ist der Crater Lake vor rund 7700 Jahren als eine Magmakammer des Vulkans Mount Mazama bei einem Ausbruch einstürzte und somit einen Kessel (Caldera) formte, der sich dann mit Regenwasser füllte. Das Wasser des Sees ist daher auch besonders klar, was besonders imposante Farbeindrücke hervorruft.

Geschichte[Bearbeiten]

Karte des Crater Lake National Parks

Der Nationalpark wurde am 22. Mai 1902 gegründet.

Landschaft[Bearbeiten]

Crater Lake Nationalpark liegt in den Cascades, einem Gebirgszug der sich von Washington über Oregon bis hinein nach Kalifornien erstreckt. Der See liegt auf einer Höhe von 1883 m ü.M., wobei die Gipfel des umliegenden Kraterrandes zwischen 2200 und 2400 m hoch sind. Die Hochgebirgslandschaft wirkt oftmals sehr schroff und felsig.

Flora und Fauna[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Auto ist der Nationalpark über die Oregon Route 138 von Roseburg, von Medford über die Oregon Route 62 und 230 und von Klamath Falls über den Highway 97 zu erreichen.

Gebühren/Permits[Bearbeiten]

Der 7 Tage gültige Eintrittspass kostet 10$ für ein Auto oder jeweils 5$ für Fußgänger, Fahrradfahrer und Motorradfahrer (Stand: Januar 2013). An verschiedenen Wochenenden und Feiertagen im Jahr ist der Eintritt frei.

Mobilität[Bearbeiten]

In den Wintermonaten sind viele Straßen und Wege auf Grund von Schnee gesperrt. Der Rim Drive (Straße um den See) ist beispielsweise meistens erst ab Juli komplett befahrbar und oftmals schon ab Oktober oder November wieder teilweise gesperrt.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Blick auf den Crater Lake

Aktivitäten[Bearbeiten]

Verschiedene Wanderrouten führen durch das Gebiet des Nationalparks. Aufgrund der großen Schneemengen im Winter sind jedoch viele bis zum Teil Mitte Juli noch gesperrt. Zu empfehlen ist der Cleetwood Trail. Er ist der einzige Wanderweg der direkt bis runter an den See führt und meistens Juli bis Oktober begehbar. Von dort legen auch die Bootstouren, sowie die Fähre nach Wizzard Island ab. Von Ende November bis Ende April werden an den Wochenenden häufig geführte Schneeschuhwanderungen angeboten (weitere Informationen und Reservierung unter 1-541-594-3100). Wenn die Schneemenge es zu lässt werden ebenfalls Wege für Ski-Langlauf und Schneemobile freigegeben.

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Hotels und Herbergen[Bearbeiten]

Die Crater Lake Lodge liegt direkt im Park und ist von Mitte Mai bis Mitte Oktober geöffnet. Da sie nur 71 Zimmer hat ist eine Reservierung zu empfehlen (Tel. 1-888-774-2728). Die Mazama Cabins liegen ebenfalls direkt im Park. Sie sind für die Zeit von Ende Mai bis Mitte September zu buchen. Eine Reservierung unter der gleichen Telefonnummer ist auch hier zu empfehlen. Außerhalb des Nationalparks sind in Fort Klamath (ca. 40 km südlich), Chiloquin (ca. 65 km südlich), Union Creek (ca. 40 km westlich), Prospect (ca. 55 km westlich), sowie am Diamond Lake (ca. 30 km nördlich) weitere Unterkünfte zufinden.

Camping[Bearbeiten]

Im Nationalpark liegen der Campingplatz Mazam Campground, der in der Regel von Juni bis September geöffnet ist, sowie der deutlich keinere Zeltplatz Lost Creek Campground, der von Mitte Juli bis Anfang Oktober geöffnet ist. Mazama Campground kann unter der Telefonnummer 1-888-774-2728 reserviert werden. Lost Creek Campground mit nur 20 Zeltplätzen kann gar nicht vorgebucht werden. Es ist zu beachten, dass die Öffnungszeiten auf Grund der Wetterverhältnisse sich ändern können.

Sicherheit[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Website des National Park Service (Englisch)

Erioll world 2.svg
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.