Colijnsplaat

Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel
Aus Wikivoyage
Colijnsplaat
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Colijnsplaat ist ein Dorf auf Noord-Beveland in der niederländischen Provinz Zeeland. Colijnsplaat hat über die Oosterschelde einen offenen Zugang zur Nordsee.

Hintergrund[Bearbeiten]

Karte von 1866

Colijnsplaat liegt am Fuße der Zeeland-Brücke mit Sicht auf die weite Oosterschelde.

Nach Einpolderunng des Nieuwe Oud-Noord-Bevelandpolder (1598) wurde auch ein Dorf entworfen. Es wurde nach dem miteingedeichten "Grode Colijnsplaat" benannt. Die breite, mit gestutzten Linden gesäumte Voorstraat verbindet den Deich mit dem viereckigen, bis 1920 von einer Gracht umgebenen Kirchhof mit Kirche. Parallel zur Voorstraat laufen vier schmalere Hinterstraßen, die auf halber Höhe zwischen Kirche und Deich von der Kruisstraat geteilt werden.

Die Entwicklung zum wichtigsten Ort Noord-Bevelands verdankt Colijnsplaat vor allem der Fischerei. Im Hafen liegen neben den Schiffen aus dem eigenen Ort (CP) auch die aus Arnemuiden (ARM), Kortgene (KG) und Tholen (TH). Diese Orte wurden alle im Laufe der Zeit von der See abgeschnitten. Im Frühling bringen die Fischereiboote lebende Oosterschelde-Hummer mit, die auf der Auktion in Colijnsplaat verhandelt werden.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Mit der Bahn[Bearbeiten]

  • von Ost- und Norddeutschland:
    • IC bis Amsterdam C; dort umsteigen in IC nach Goes. Die Fahrzeit zwischen Amsterdam und Goes beträgt 2 h.
  • von Süd- und Westdeutschland:
    • ICE bis Amsterdam C; dort umsteigen in IC nach Goes. oder
      Köln/Düsseldorf bis Venlo. Dort umsteigen in Intercity bis Breda; Umstieg in Zug nach Roosendaal; dort Umstieg in Stoptrein nach Goes.
    • von Maastricht bis 's-Hertogenbosch; dort Umstieg in IC nach Roosendaal; dort Umstieg in Stoptrein nach Goes.
  • In Goes umsteigen in die Buslinie 132. Fahrzeiten unter 92920v.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Vom Bahnhof Goes aus fährt die Buslinie 132 über Colijnsplaat nach Zierikzee. Das Dorf Kats ist von Colijnsplaat aus mit dem Belbus ("Anrufbus") 33 zu erreichen. Genaue Fahrpläne stehen auf der Website von 9292ov.

Auf der Straße[Bearbeiten]

siehe im Artikel Noord-Beveland

  • von der A58 in Goes auf die A256. Diese geht später über in die N256 nach Colijnsplaat.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Colijnsplaat hat über die Oosterschelde einen Zugang zur Nordsee. Schleusen geben einen Zugang zu den übrigen Gewässern Zeelands und dem Rest der Niederlande. Außer einem Fischereihafen hat der Ort auch einen

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Colijnsplaat

In Colijnsplaat reichen zur Fortbewegung Fahrrad oder Füße vollständig aus.

ÖPNV[Bearbeiten]

Im Busnahverkehr ist Goes der Knotenpunkt der Buslinien. Im Prinzip wird jeder Ort auf Noord- und Zuid-Beveland von einer Buslinie angefahren; auf den Hauptlinien jede halbe Stunde, auf den Nebenlinien meist weniger häufig. In den Abendstunden, samstags oder in den Schulferien fahren weniger oder gar keine Busse, sonntags ist der Busverkehr eingeschränkt oder es fährt gar nichts. Zuverlässige Informationen gibt es auf der niederländischsprachigen Website von 9292ov.

  • 31. Goes - Wilhelminadorp - Kats - Kortgene - Geersdijk - Wissenkerke - Kamperland

Belbus ("Anruf-Bus")

  • 33: Kats - Colijnsplaat - Kortgene

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

links Scheune, rechts Wohnhaus
Denkmal "strijd tegen het water" über die Rettung vor der Flut 1953
  • Geschützte Dorfansicht. In allen Straßen, die parallel mit der Voorstraat verlaufen, stehen an der einen Seite einfache Wohnhäuser und auf der anderen Seite charakteristische Scheunen. Vor allem wegen dieses erhaltenen Zustandes hat Colijnsplaat das Prädikat Beschermd dorpsgezicht erhalten. Bis 1960 wurde der Straßenplan des Dorfs von 1600 erhalten, erst danach wurde das Dorf erweitert.
  • Vismijn, Visserijweg 1, 4486 CX. Nach Schließung des Veerse Gat (1961) ist die Fischereiflotte von Veere größtenteils nach Colijnsplaat umgezogen. Der Fischverkauf ist heutzutage eine wichtige Einkommensquelle. Jeden Donnerstag kehren die Schiffe zurück und es wird in der Vismijn Fisch versteigert. An anderen Tagen Garnelen. Die Vismijn hat sogar den höchsten Garnelenumatz der Niederlande. Es ist ein interessantes Schauspiel. Und nirgendwo gibt es den Fisch frischer.
  • Ehemaliges Rathaus, Havenstraat 11, 4486 AA. Das Herrenhaus, das früher als Rathaus Dienst tat, wurde 1796 zu einem zurückhaltenden Gebäude mit Turm umgebaut. Das Haus ist unverputzt und hat ein Törchen.
  • Nehalenniatempel, Jachthaven. An prominenter Stelle im Hafen wurde der Nehalenniatempel rekonstruiert. Er erinnert an Tempel, die in der Antike zu Ehren Nehalennias, der Schutzgöttin für Seefahrende und Reisende in dieser Region standen. Seit 1970 wurden vor Colijnsplaat Dutzende von Altarsteinen und Bildern aus dem Wasser gefischt. Diese stammen vermutlich von einem Nehalenniatempel, der in der Siedlung Ganuenta stand. Ganuenta war ein internationaler Hafen an der Nordgrenze des Römischen Reichs (nahe des heutigen Colijnsplaat) im ersten Jahrhundert n. Chr. Es wurde mit Salz, Liquamen (Fischsauce), Keramik und Wein gehandelt. Irgendwann ist dann die Stadt den Fluten zum Opfer gefallen. Nach archäologischen Erkenntnissen wurde dieser Tempel 2004 nachgebaut. Geöffnet: Wechselnd. Führung nach Vereinbarung.
  • Denkmal „Houen Jongens“ (Halten, Jungs). Wie durch ein Wunder wurde Colijnsplaat vor der Überschwemmung von 1953 bewahrt. Die Flutplanken, die das Wasser aufhalten sollten, drohten zu bersten. Und auf einmal war da ein vom Anker geschlagenes Schiff. Es wurde durch die Wellen genau vor den Deichdurchgang getrieben. Colijnsplaat war gerettet. Dieses Denkmal symbolisiert mit einer Menschenhand, den Flutplanken und den anschwellenden Wellen den Kampf gegen das Wasser. Es steht beim Deichdurchgang am alten Hafen.
  • Naturgebiet Inlagen Noord-Beveland

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Colijnsplaatse dagen (Fischereitage), finden haupsächlich im Hafengebiet des Dorfes statt. In jeden Jahr steht Colijnsplaat einige Tage kopfüber. Das Fest spielt sich im und um den Hafen ab. Feste Programmpunkte sind Musikveranstaltungen und Kirmesattraktionen, aber jedes Fest hat neue Überraschungen parat. Geöffnet: Zeit: jedes Jahr am zweiten Wochenende im August. Preis: Umlage von 2€ für die Scouts auf dem etwas außerhalb gelegenen Parkplatz.
  • Peerockfestival, Juli
An letzten Freitag im Juli findet traditionell das Peerock-Festibal statt. Ein abendfüllendes Programm mit Bands verschiedener Musikrichtungen. Bekannte Gruppen wie Bløf sind in den letzten Jahren aufgetreten.

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Bed & Breakfast[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Kats ist ein kleines Dorf am Ufer der Oosterschelde. Seit 1809 bestand eine Fährverbindung nach Katsveer auf Zuid-Beveland. Nach dem Bau des Zandkreekdams 1963 wurde die Verbindung eingestellt. Die Ruhe und die relative Isolierung haben manchen Künstler nach Kats gelockt. Verschiedene Wohnzimmer sind in Ateliers und Galerien verwandelt.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Eine offizielle Webseite ist nicht bekannt. Bitte auf Wikidata nachtragen.

Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.