Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Burgh-Haamstede

Aus Wikivoyage
Burgh-Haamstede
kein Wert für Höhe auf Wikidata: Höhe nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Burgh-Haamstede ist ein Doppeldorf am Rande eines schönen Dünengebiets und mit breitem Sandstrand an der Nordsee auf Schouwen-Duiveland in der niederländischen Provinz Zeeland.

Hintergrund[Bearbeiten]

Schon vor den Zweiten Weltkrieg wuchsen die beiden Dörfer Burgh und Haamstede zusammen.

Burgh wurde an eine Ringwallburg aus dem 9. Jh. angebaut. Das Burggelände ist erhalten geblieben. An der Ostseite wurde ein Teil des Walls mit Palisade und einem Weg mit Durchgang durch den Ring rekonstruiert.

Auch Haamstede besitzt einen Ring mit einer Kirche. Um 1250 wurde ein schwerer Bergfried mit Torgebäude errichtet. Die Burg wurde im 15. und 16. Jh. ausgebaut.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Mit dem Bus[Bearbeiten]

  • Die Buslinie 134 verbindet Burgh-Haamstede einerseits mit Neltje Jans, Kamperland, Vrouwenpolder und Middelburg und andererseits mit Moriaanshoofd, Kerkwerve. Zierikzee, Bruinisse umd Oude Tonge.
  • Der Belbus (Anruf-Bus) 127 fährt von Nieuw-Haamstede über Haamstede und Burghsluis nach. Serooskerke.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Burgh-Haamstede

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Burghse Ring. Von Birnbäumen und kleinen Häusern umgebener Kirchenring des Dorfers Burgh. In der Mitte steht die Dorfkirche.
  • 1 de Burghse Schoole, Kerkstraat 3. Tel.: +31 111 651529. Das in der früheren Dorfschule untergebrachte Museum zeigt neben einem Klassenzimmer von 1920 eine Ausstellung über die karolingischen Ringwallburgen in Zeeland. Überreste dieser Fluchtburg befinden sich hinter dem Museumsgebäude.
  • Slot Haamstede, Ring 2. Tel.: +31 (0)111 651971. Park und Burg Haasmtede gehören seit 1981 der Naturschutzorganisation Natuurmonumenten. Diese stellt die Burg an Tagen des Offenen Denkmal und speziellen Ausstellungen offen. Der Park und Wald mit 30 brütenden Vogelarten ist eingeschränkt geöffnet. Bei einer Exkursion mit Führung werden alle teile des Landguts besucht. Information unter Natuurmonumenten.
  • Leuchtturm von Haamstede, Vuurtoren 2. Prototyp eines Leuchtturms mit seiner weiß-roten Banderole. Der Turm steht in den Dünen bei Nieuw-Haamstede ubd ist Ausgabgspunkt für schöne Touren durch das Dünengebiet und über den Strand. Der Leuchtturm ist nicht zu besichtigen..
  • Plompe Toren. Letzter Rest des früheren Dorfs Koudekerke und heute Infozentrum von Naturmonumenten.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Lernen[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

  • Eine offizielle Webseite ist nicht bekannt. Bitte auf Wikidata nachtragen.
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.