Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Brouwershaven

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Brouwershaven
kein Wert für Höhe auf Wikidata: Höhe nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Brouwershaven (Aussprache „Brauershafen“) ist eine Kleinstadt am Grevelingen auf der früheren Insel Schouwen-Duiveland in der Provinz Zeeland.

Hintergrund[Bearbeiten]

Graf Floris V von Holland erteilte 1285/86 seine Zustimmung an der Nordseite der Insel Schouwen einen Hafen als Gegengewicht zum mächtigen Zierikzee zu errichten. 1323 wurde Brouwershaven zum ersten Mal erwähnt. Über den Hafen wurden landwirtschaftliche Produkte (Krapp/Färberröte), Fisch (Hering) und Salz verladen. Das beständige Wachstum der Stadt (seit 1403) führte zum Bau der eindrucksvollen Sint-Nicolaas-Kirche und des Rathauses. Ein Sitz in den Staten von Zeeland blieb der Stadt jedoch stets vorenthalten. Sie galt deshalb als „Schmalstadt“. Im 18. Jh. verarmte die Stadt. Erst 1839 machte sie noch einmal eine kurze Blütezeit durch, als sie als Vorhafen für Rotterdam und Dordrecht diente. Diese beiden Hafenstädte waren wegen Versandung der Maasmündung nur noch über Brouwershavens Gat und die Nordsee erreichbar. Große Schiffe wurden teilweise auf der Reede von Brouwershaven gelöscht und konnten mit geringerem Tiefgang ihre Reise fortsetzen. 1872, nach der Eröffnung des Nieuwe Waterweg geriet Brouwershaven zum zweiten Mal in Vergessenheit, um erst in den siebziger Jahren des 20. Jhs. vom Wassersporttourismus neu entdeckt zu werdem. Inzwischen liegt der Hafen des kleinen Städtchen zumindest in der Saison voller Sportboote. Nur im Winter kann man erahnen, wie still es vorher war.

Anreise[Bearbeiten]

Bitte im Artikel Schouwen-Duiveland schauen.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Piktogramm Kielboot.svg

Mobilität[Bearbeiten]

Als Fortbewegungsmittel reichen in Brouwershaven Fahrrad oder Füße vollständig aus.

Anschluss an die große weite Welt (Zierikzee) erhält man mit der Buslinie 134.

Außerdem gibt es den "Belbus" für die Verbindungen zu den Nachbarorten, falls der "Streekbus" nicht fährt.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Karte von Brouwershaven
  • 1 Sint Nicolaaskerk (Sie kann auch gemietet werden), Korenmarkt. Die "Grote Kerk" (82,5 m lang, 28,5 m breit, 25 m hoch) dominiert Brouwershaven. Der Bau der Kirche begann um 1300 und endete mit der Reformation im Ende des 16. Jhs. Das hohe Schiff wird von einer prachtvollen Decke aus Eichenholz in der Form eines umgekehrten Schiffs bedeckt. Im Chor sind noch zwei Holzbilder von Jabobus Maior (Jakob dem Älteren) und St. Nikolaus erhalten geblieben. Die Bilder fielen nicht dem Bildersturm zum Opfer, weil sie zu hoch hingen. Wie auch in anderen Städten Zeelands wurde die Kirche am Stadtrand gebaut. Man erwartete, daß die Stadt noch wachsen würde, was dann aber nicht eintraf. Geöffnet: von Mai bis September: Mo-Sa 13-tot 16 Uhr. Preis: frei zugängig, falls kein Event, Spende aber erwünscht.
  • Stadhuis van Brouwershaven, Markt 2. Ehemaliges Rathaus der bis 1997 selbständigen Stadt. Im Giebel steht in Gold die Zahl „1599“. In jenem Jahr wurde das ursprüngliche Rathaus am Koornmarkt mit einem neuen Flügel am Markt im Stil der flämischen Renaissance erweitert. Die Rückseite des Gebäudes hat noch gotische Züge.
  • Stadswaag, Markt 12. Die frühere Stadtwaage stammt zum Teil noch vom Ende des 16. Jhs., in dem u.a. Getreide, Mehl und Metall gewogen wurden.
  • Markt. Der heutige Marktplatz war bis ins 19. Jh. ein Teil des Hafens.
  • Noordmolen of De Haan, Molenstraat. Windmühle von 1723/24.
  • Standbild Jacob Cats, Markt. In Brouwershaven wurde 1577 Jacob Cats geboren. Er studierte Jura in Leiden und kam bei einem Besuch in England in Berührung mit dem Puritanismus. 1636– 1651 war er Raadspensionaris (eine Art Premier) von Holland uznd Zeeland. Darüber hinaus schrieb er moralisierende Gedichte und hatte damit großen Einfluss auf die Bevölkerung, die ihn als Vader Cats bezeichnete. Das Standbild wurde 1829 enthüllt. In Brouwershaven ist ein nach ihm benannter Rundweg ausgesetzt.
  • 2 Brouws Museum, Haven Zuidzijde 14-15. Tel.: +31(0)111 691342. Das Museum beleuchtet die Verbindung zwischen Brouwershaven und der Schifffahrt anhand von Schiffsmodellen, Seekarten und Gemälden Geöffnet: Mo – Fr 10.00 – 17.00 Uhr. Sa, So nach Vereinbarung. Preis: Normalpreis 3,25€.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Am Binnenhafen befinden sich verschiedene Restaurants, die wegen ihrer Fischspezialitäten bekannt sind.

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Lernen[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg