Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

Bira (Sulawesi)

Aus Wikivoyage
(Weitergeleitet von Bira)
Welt > Eurasien > Asien > Südostasien > Indonesien > Sulawesi > Sulawesi Selatan > Bira (Sulawesi)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
kein(e) Bild auf Wikidata: Bild nachtragen
Bira
kein Wert für Einwohner auf Wikidata: Einwohner nachtragen
kein Wert für Höhe auf Wikidata: Höhe nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Bira ist ein Strand- und Hafenort am südöstlichen Festlandzipfel Südsulawesis.

Anreise[Bearbeiten]

Bira

Beim erstmaligen Betreten des Ortes müssen ausländische Touristen 40.000 IDR Gebühr zahlen.

Bus / Kinjang / Straße[Bearbeiten]

  • Kinjangs vom Terminal Malengkeri in Makassar kosten 100.000 IDR pro Person und brauchen für die knapp 200 Kilometer ungefähr 5-7 Stunden inklusive Stopps zum Mittag- oder Abendessen.
  • Vom Flughafen Makassar kostet ein Privatwagen mit Fahrer 800.000 IDR.

Bira liegt am Ende einer Landzunge. Der nächste Umsteigepunkt für Verbindungen in Richtung Norden (z.B. nach Bone (70.000 IDR in 3,5 Std.) und Sengkang (für Rantepao, von Bone 40.000 IDR in 1,5 Std.) oder Makassar ist Bulukumba, knapp 1,5 Autostunden von Bira entfernt (Bemo 25.000 IDR).

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

  • Fähren aus Flores starten und enden in Bira (1x wöchentlich).

Mobilität vor Ort[Bearbeiten]

Es fahren Bemos nach Bulukumba für 25.000 IDR.

Um abgelegenere Strände zu besuchen, lassen sich im Ort Motorroller mieten.

Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten[Bearbeiten]

Bira ist ein Strandort.

Strände[Bearbeiten]

Alle Strände sind am Wochenende, insbesondere Samstag Abend und Sonntag, stark von Wochenendtouristen aus Makassar frequentiert. Wer keine Lust auf Selfies mit Einheimischen hat, sollte die Strände in dieser Zeit meiden.

Die Strände in Bira haben ein Müllproblem. Meistens sammelt sich der Plastikmüll kompakt in einem wenige Meter breiten Streifen, bis zu dem die Flutwellen vorgedrungen sind. Im Wasser schwimmt nur wenig. Die Situation ist dort besser, wo Besitzer von Unterkünften vor ihrer eigenen Tür aufräumen.

  • Pantai Bira. Der Strand direkt am Ort. Dort finden sich einige Warungs und Läden an einer engen Betonpromenade.
Pantain Barat
  • Pantai Barat. Die Verlängerung des Pantai Bira in nordwestlicher Richtung. Alle paar hundert Meter findet sich eine Unterkunft oder Restaurant, das über steile Stufen erreichbar ist. Wenn der Strand bei Flut unter Wasser steht, kann man entweder knapp schulterhoch im Wasser waten oder entlang der Jalan Pengembangan parallel zum Strand laufen. Es gibt außer Felsen wenig Schatten.
Pantai Timur
  • Pantai Timur. Erstreckt sich nördlich des Hafens und ist von Kokospalmen gesäumt, in deren Schatten ein ruhigerer Ortsteil Biras liegt, es ist ein recht armes Dorf, mit vielen freundlichen Einheimischen. Unterkünfte gibt es fast keine hier. Diese befinden sich fast ausnahmslos in Bira, bzw. Bara. Leider ist der Strand sehr vermüllt, daher ist Baden nur eingeschränkt möglich. Außerdem ist der große Fährhafen nicht weit entfernt.

Bootsbau[Bearbeiten]

Bootsbau am Pantai Timur
  • Am nördlichen Ende des Pantai Timur ist eine Werft, die große Holzschiffe direkt am Strand fertigt.
  • In Tanah Beru (~20 km) gibt es weitere Werften.

Schnorcheln[Bearbeiten]

  • Am Pantai Barat kann man gut schnorcheln und Schildkröten, Rochen, Haie und Clownfische beobachten. Man muss vom Strand aus zunächst 200 Meter über Seegraswiesen schwimmen, bis das klare Wasser beginnt. Bei Flut ist diese Passage deutlich einfacher zu bewältigen als bei Ebbe, wenn man leicht einen Seeigel streift. In Bira lässt sich problemlos Ausrüstung mieten.
  • In Bira bieten viele Unterkünfte und Fischer Schnorchelausflüge mit dem Boot zu den vorgelagerten Inseln an (350.000 IDR pro Boot).

Tauchen[Bearbeiten]

Es gibt drei Tauchschulen in Bira.

Küche[Bearbeiten]

Essensmöglichkeiten gibt es an allen Stränden, günstige Straßenstände im Zentrum von Bira und in der Nähe der Moschee. Darüber hinaus haben viele Bungalowanlagen und Hotels ein eigenes Restaurant.

Unterkunft[Bearbeiten]

Entlang der Hauptstraße Jalan Kapong Kolang und parallel zum Strand (Jalan Pengembangan) liegen Unterkünfte dicht an dicht; es herrscht rege Bautätigkeit, sodass jedes Jahr neue Guesthouses hinzukommen.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

  • Ein Indomaret Supermarkt liegt gegenüber der Moschee, auf halbem Weg zwischen Ortskern und Hafen.
  • Zwei Geldautomaten (Bank BRI und BNI) liegen an der Abzweigung der Hauptstraße in Richtung Hafen.

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

  • Eine offizielle Webseite ist nicht bekannt. Bitte auf Wikidata nachtragen.
Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.
Erioll world 2.svg