Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Bathsheba

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bathsheba
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Bathsheba liegt an der Ostküste Barbados mit schönen Stränden und Pools. Die Ostküste ist vor allem bei Surfern sehr beliebt.

Hintergrund[Bearbeiten]

Dieses Fischerdorf an der Atlantikküste ist der Hauptort des Bezirks Saint Joseph. Reiche Inselbewohner aus anderen Teilen des Landes haben dort ihre Strandhäuser. Das Meer dort ist sehr rauh und wird von Surfern geliebt. Im November wir dort immer ein beliebter Surfwettbewerb durchgeführt: Independence Classic Surfing Championship.

Anreise[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Andromeda Gardens, in der Nähe des Dorfes Bathsheba. Tel.: 433-9384. 1954 begannen die Besitzer, John und Iris Bannochie, Pflanzen aus allen Teilen der Welt in ihrem fast 3 ha großen Garten anzupflanzen. Er liegt landschaftlich einmalig auf einem Kliff. In Terrassenform fällt er zu einem schmalen Fluß hin ab, der sich selbst in Kaskaden von einem Teich in den anderen ergießt. Die Anpflanzung wurde so ausgeführt, als ob sie immer hier gewesen wären. Seit 1964 ist der Garten in dieser Form zugänglich, er wird heute vom Barbados National Trust betreut. Jeden Mittwoch um 10.30 Uhr gibt es Führungen durch einen Inselbotaniker. Auf dem Gelände gibt es ein Café. Geöffnet: täglich 9.00 – 17.00 Uhr. Preis: Eintritt 10 Bds $, Kinder zahlen die Hälfte.
  • Barclay´s Park, nördlich von Bathsheba. 20 ha großer Park am Meer, wurde der Regierung 1966 von Barclays Bank zum Geschenk gemacht. Beim Baden sollte man vorsichtig sein, gefährliche Unterwasserströmungen.
  • Chalky Mount, in der Nähe vom Barclay´s Park. Der Hügel in der Region ist ca. 200 m hoch. In dem Ort The Potteries stellen die Einheimischen auf einfachen Töpferscheiben Gefäße her, die am Ort gekauft werden können.
  • Cotton Tower, westlich von Bathsheba. Aus dem Jahre 1819, an der höchsten Stelle der „Bowling Alley“. Er war einer von sechs militärischer Signaltürme, die Nachrichten quer über die Insel transportierten. Benannt wurde der Turm nach Lady Caroline Cotton, der Tochter das damaligen Inselgouverneurs. Der Turm wurde vom National Trust restauriert und der Öffentlichkeit 1999 zur Besichtigung freigegeben. Von hier hat man gute Aussicht über den nordöstlichen Teil der Insel bis zu der Ruine von Grenade Hall bei Farley Hill, einem weiteren Turm in diesem System. Preis: Eintritt: 2 Bds $.
  • Villa Nova. Tel.: 436-1710, Fax: 436-1715. Die Villa Nova wurde nach dem schweren Wirbelsturm von 1831 in den Jahren 1833–184 wieder aufgebaut, Tel. , Fax . Das Anwesen liegt westlich von Bathsheba. Ein von dem Zuckerbaron Edmund Haynes überwiegend aus Korallensteinen erbautes Herrenhaus. 1907 kaufte die Regierung die 44 ha große Plantage und machte aus dem Haus eine Klinik für psychisch Kranke. 1965 ging sie in den Besitz von Sir Anthony Eden, Earl of Avon über. 1966 waren Queen Elizabeth II und Prince Phillip dort zu Besuch. 1971 erwarb das Barbados gebürtige Ehepaar Mr. und Mrs. Ernest Hunte, das Anwesen. Sie renovierten Haus und Garten. Wertvolle Möbel aus der Kolonialzeit und ca. 2½ ha Garten konnten bis 1995 besichtigt werden. Jetzt hat der Schweizer Konzern Horizon Resort das Anwesen in ein 5-Sterne Hotel umgewandelt. Preis: Führungen werden zum Preis von 5 Bds. $ durchgeführt.
  • St. John´s Parish Church. Die St. John´s Parish Church liegt südlich von Bathsheba. Eine 1836 erbaute Kirche auf einer 250 m hohen Felsenklippe, mit dem Grab des 1678 verstorbenen Ferdinando Paleologus, einem direkten Nachkommen von Kaiser Konstantin von Byzanz. Die Kirche steht auf den Grundmauern eines älteren Bauwerkes von 1660, das bei dem Hurrikan von 1831 vollständig zerstört wurde. Der Wirbelsturm legte auch das Grab mit dem Bleisarg frei. In einer Gruft mit griechischen Säulen wurde er neu beigesetzt. Die Kirche gilt wegen ihres Baustils als die englischste aller Kirchen auf der Insel. Die Kanzel ist aus sechs verschiedenen Tropenhölzern geschnitzt. Wind und Wetter haben bereits ihre Spuren hinterlassen. Der Fußboden besteht aus den geretteten Steinen einiger Vorgängerkirchen.
  • Ashford Vogelpark, zwischen Coach Hill und dem Ort Four Cross Roads. Befindet sich in Privatbesitz. Geöffnet: täglich 10.00 – 17.00 Uhr. Preis: Eintritt: 3 Bds $.
  • Codrington College, direkt südlich von Coach Hill. Es ist das ehemalige Plantagenhaus von Christopher Codrington III, seit 1748 wird es als theologische Lehranstalt genutzt. Der erste Christopher kaufte die Ländereien 1642. Dessen Sohn wurde 1668 Vizegouverneur von Barbados. Christopher III. studierte in Oxford Rechtswissenschaften. Er hinterließ der „Gesellschaft zur Verbreitung des Evangeliums im Ausland“ testamentarisch 10.000 britische Pfund für die Gründung einer Schule. Erst nach langen, gerichtlichen Auseinandersetzungen, die Familie focht das Testament an, wurde das Geld freigegeben. Auf das Hauptgebäude führt eine Allee, deren Palmen bis 40 m hoch sind. Die Räumlichkeiten können wegen des Lehrbetriebes nicht besichtigt werden, wohl aber die Anlage und der hinter dem Haus liegende tropische Garten. Geöffnet: täglich 10.00 – 16.00 Uhr. Preis: Eintritt: 5 Bds $.
  • Sunbury Plantation House Museum, an der Straße zwischen Cottage Vale und Six Cross Roads. Tel.: 423-6270, Fax: 423-5863. Es wurde zwischen 1660 und 1670 von dem irischen Pflanzer Matthew Chapman erbaut. 1775 erwarb es ein Mann, der aus Sunbury-on-Thames, England, kam. Bei den Sklavenaufständen von 1816 wurde das Haus schwer beschädigt. 1835 kaufte der einheimische Schiffsausrüster Thomas Daniel das Anwesen für 33.000 britische £. Nachdem die letzten beiden unverheirateten Töchter 1981 verstarben wurde das Herrenhaus getrennt von der Plantage verkauft. Das Museum zeigt antike Möbel, Haushaltsgegenstände, alte Wagen und landwirtschaftliches Gerät des 17. bis 19. Jahrhunderts. Das Plantagenhaus mit meterdicken Mauern wurde 1981-83 umfangreich renoviert. 1995 wurde es durch ein Feuer zerstört, neu aufgebaut und mit historischen Möbeln von der ganzen Insel neu eingerichtet. Da die jetzigen Besitzer nicht in dem Haus leben kann es vollständig besichtigt werden. Geöffnet: täglich 10.00 – 17.00 Uhr. Preis: Eintritt 12 Bds $, Kinder die Hälfte.
  • Oughterson National Wildlife Park und das Herrenhaus, 2 km östlich von Cottage Vale. Tel.: 423-6203. Dies ist ein Zoo auf dem Gelände einer ehemaligen Zuckerplantage. Das Herrenhaus in georgianischem Stil ist 250 Jahre alt. Während der Sklavenaufstände von 1816 wurde es schwer beschädigt, nach dem Wirbelsturm von 1831 begann der Neuaufbau. Die 9 ha große Anlage ist fast unberührte Naturlandschaft, im Privatbesitz des amerikanischen Naturfreundes Bill Miller. Geöffnet: seit 1983 für Besucher Mo – Sa 9.00 – 17.00 Uhr + So 10.30 – 17.00 Uhr. Preis: Eintritt 8 Bds $, Kinder zahlen die Hälfte.
  • Sam Lord´s Castle, direkt an der Südostküste. Um 1820 im Auftrag von Samuel Hall Lord in 3-jähriger Bauzeit von Handwerkern aus Europa in georgianischem Stil erbaut. Heute ist es ein Luxushotel mit viel Mahagoni, antiken Möbeln und Bildern. Der Legende nach kam der Lord zu Reichtum, indem er in den Bäumen seines Gartens Laternen aufhängte, damit Schiffe auf dem küstennahen „Hatteras“ Riff strandeten. Mit seinen Männern tötete er die Überlebenden und raubte die Schiffe aus. Vom Haus zur Küste soll es einen Tunnel gegeben haben. Die Strandräubereien endeten an diesem Küstenabschnitt erst, als am Ragged Point ein Leuchtturm erbaut wurde. Geöffnet: Führungen täglich 9.00 – 17.00 Uhr. Preis: Eintritt: Erwachsene 10 Bds $, Kinder zahlen die Hälfte.
  • Leuchtturm. Auch an der Ostküste findet man einen Leuchtturm. Er steht weit im Südosten am Ragged Point.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

  • Bonito Beach Bar & Restaurant, Pine East West Boulevard. Tel.: 433-9034, Fax: 429-2022. National.
  • Gagg´s Hill Rum Shop.
  • Round House Inn Restaurant & Bar. Tel.: 433-9678, Fax: 433-9079. Westindisch, 70 Rumsorten. Geöffnet: täglich 11.30 – 14.30 Uhr + 18.00 – 22.00 Uhr.
  • The Cliffside, Edgewater Inn. Tel.: 433-9493. Geöffnet: Frühstück 7.30 – 10.00 Uhr, Mittagessen 12.00 – 15.00 Uhr, Abendessen 18.30 – 21.00 Uhr.
  • The Cove, Atlantic Park, Cattlewash. Tel.: 433-9495.

Unterkunft[Bearbeiten]

  • Sea-U Guest House, Tent Bay. Tel.: 433-9450, Fax: 433-9210. 5 Studios und 1 Apartment, Restaurant, Bar. Ganz besonderes Urlaubsambiente bietet Sea-U Guest House - der Geheimtipp von Barbados! Schön gepflegte und anspruchsvoll ausgestattete, lädt zu einem unvergesslichen Karibikurlaub ein. Preis: Übernachtung und Frühstück im Sommer: Studio 109-139 US $, Apartment 159 US $; im Winter: Studio 149-189 US $, Apartment 209 US $. Vermietungspreise zuzüglich 7,5 % Steuern, Abendessen 25 US $ + 15 % Steuern.
  • Round House Inn. Tel.: 433-9678, Fax: 433-9079. 6 Zimmer, Restaurant, Bar, Sonnendeck. Preis: Übernachtung und Frühstück im Sommer: DZ 75-140 US $; im Winter: DZ 85-160 US $. Vermietungspreise zuzüglich 7,5 % Steuern, 3. Person zuzüglich 25 US $.
  • The New Edgewater Inn, Joe´s River. Tel.: 433-9900, Fax: 433-9902. 24 Zimmer und Suiten, Restaurant, Pool, Strand. Preis: Übernachtung und Frühstück im Sommer: EZ / DZ 88-175 US $; im Winter: EZ / DZ 125-228 US $. Vermietungspreise inklusive Steuern.
  • Kingsley Club, Cattlewash. Tel.: 433-9422, Fax: 433-9226. 8 Zimmer, Restaurant.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg