Internet-web-browser.svg
Brauchbarer Artikel

Baños

Aus Wikivoyage
Wechseln zu: Navigation, Suche

Baños ist Touristenzentrum, Wallfahrtsort und Badeort zu Füßen des aktiven Vulkans Tungurahua und liegt im Hochland von Ecuador.

Basilika Baños
Baños
Provinz Tungurahua
Einwohner 19 000
kein Wert für Einwohner auf Wikidata: Einwohner nachtragen
Tourist-Info +593 (0)3 2740 483
http://www.banos-ecuador.com/
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Lage
Lagekarte von Ecuador
Reddot.svg
Baños

Hintergrund[Bearbeiten]

Der offizielle Name für Baños ist Baños de Agua Santa und leitet sich aus dem spanischen für Bäder und heiliges Wasser ab, von den Einheimischen wird die Touristenmetropole auch als „Gringobamba“ bezeichnet.

Der aktive Vulkan Tungurahua wirft mehr als seinen Schatten über die Stadt: wegen der Aktivitäten ist Baños ständig bedroht. Der Vulkan ist oft mehrmals im Jahr aktiv und gilt wegen seiner Eruptionen und wegen der Ascheregen als gefährlich. Letztmals musste Baños 1999 komplett evakuiert werden. Die gefährdete Region um den Vulkan ist komplett abgesperrt.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Baños liegt östlich von Ambato und bereits auf halben Weg in das Amazonastiefland. Anfahrt aus dem Norden (Raum Quito) über die Panamericana mit Abzweig in Ambato und noch weitere rund 45 Kilometer östlich bis Baños. Die Streckenführung der in die steilen Andenhängen gesprengten Route ist teilweise spektakulär.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Es gibt tagsüber regelmäßige Busverbindungen u.A. nach Ambato, Riobamba und Quito. Der Busbahnhof befindet sich etwas nördlich des Zentrums und an der Flußbrücke "Puente San Francisco", zu Fuß aus dem Zentrum in ca. 15 Minuten erreichbar.

  • Fahrzeit nach Quito knapp vier Stunden, Preis 4 $;

Mobilität[Bearbeiten]

Basilika

Das Ortszentrum ist recht übersichtlich und kann bequem zu Fuß erkundet werden, außerdem gibt es mehrere Möglichkeiten des Fahrradverleihs.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Dominikanische Basilika Santuario Nuestra Señora del Rosario de Agua Santa. Wallfahrtskirche im Kolonialstil, im Inneren mit zahlreichen Votivtafeln zu den erfahrenen Wunderheilungen. Weitere Gaben als Dank für die Heilungen sind in einem kleinen Museum im Innenhof gesammelt.
  • Puente San Fransisco. Die Brücke (1° 23′ 38″ S 78° 25′ 29″ W) über die tiefe Pastaza-Schlucht liegt nördlich des Zentrums und ist ein weltweites Ziel für Bungeespringer.
Parque de la Basilica
  • Parque Central Palomino Flores. (1° 23′ 52″ S 78° 25′ 24″ W): Der zentral gelegene Park etwas westlich vom Zentrum mit dem Rathaus (Turm) und der Touristinformation.

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Der Pastaza Cañon ist eine wasserfallreiche Schlucht und schließt unmittelbar östlich an Baños an. Es gibt neben den Wasserfällen noch zahlreiche weitere Touristenattraktionen wie z.B. ein botanischer Garten, verschiedene Seilbahnen, Bungee und mehrere Flying Fox mit bis zu über einem Kilometer Länge. Die "Ruta de las Cascadas" ist die Radtour von Banos aus durch das Tal des Río Pastaza und eine der bekanntesten Radtouren Ecuadors.

Regelmäßige Veranstaltungen[Bearbeiten]

  • Stadtfest. Mitte Dezember.

Einkaufen[Bearbeiten]

Es gibt gute Einkaufsmöglichkeiten im und um das Zentrum, etwas westlich vom Zentrum befindet sich der Markt mit den Markthallen und einer großen Auswahl an einheimischen Obstsorten. Hier gibt es auch die regionale Spezialität Cuy (gebackenes Meerschweinchen).

Küche[Bearbeiten]

Markthalle

Neben den für die ganze Region typischen Cuy (gegrillte Mererschweinchen, es gibt sie z.B. in der Markthalle) sind Zuckerrohr und aus Zuckerrohr hergestelte Bonbons und ähnliche bunte Süßigkeiten eine an vielen Marktständen erhältliche Spezialität der Stadt.

  • Donde Ivan (Restaurant, Hostal, einheimische Küche), Eloy Alfaro 10-22 y Espejo, Baños.
  • Restaurante Lucerna ("Italiener"), Oriente y Thomas Hanflants. Tel.: +593 (0)3 2740842.

Nachtleben[Bearbeiten]

Die Möglichkeiten der abendlichen Freizeitgestaltung sind sehr gut: es gibt zahlreiche Kneipen und Diskotheken, mit einer Konzentration südlich des Zentrums.

  • Leprechaun (angesagte Disco, Bar, Kamin, Salsa, in zwei Ebenen), Eloy Alfaro y Oriente, Banos. Tel.: +593 (0)3 999011913.

Unterkunft[Bearbeiten]

Die Touristinfo listet ein gutes Dutzend an Hotels und eine Anzahl an Hostales im dreistelligen Bereich. Die Unterkünfte sind wegen der Konkurrenz allgemein im nationalen Preisvergleich eher günstig, die Standards hoch. Allgemein zugängliche PC's mit Internet sind üblich.

Günstig[Bearbeiten]

  • Chimenea (Hostel), Luis A. Martinez y Rafael Vieira Baños , Tungurahua , Ecuador (an den Termen und ein paar Gehminuten südwestlich des Zentrums). Tel.: +593 (0)3 2742725.

Mittel[Bearbeiten]

Hotel Düsseldorf

Gehoben[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Kurzinfos
Telefonvorwahl 03
Zeitzone UTC-5
Notrufe
Polizei 101
Ambulanz (03) 2741 367 ext. 25
Feuerwehr (03) 2740 500
  • 1 Hospital Betesda (privates Krankenhaus zur medizinischen Allgemeinversorgung), Calle de los Rosales, Barrio El Recreo, Baños. Tel.: +593 (0)3-2740643.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

  • Tourist Info, Th. Halflants entre Ambato y Rocafuerte (wenige Fußminuten westlich der Markthalle / Zentrum am Parque Central Palomino Flores). Tel.: +593 (0) 3 2740 483. Die Touristinfo hat tagsüber geöffnet und es gibt eine mit europäischen Maßstäben vergleichbare Auswahl an Prospektmaterial mit Umgebungskarten als Auslage.

Sicherheit[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Brauchbarer Artikel Dies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.