Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Avallon

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Avallon
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Avallon ist eine französische Stadt im Departement Yonne.

Hintergrund[Bearbeiten]

Avallon ist die Hauptstadt des Arrondissement Avallon und Verwaltungssitz des gleichnamigen Kantons.

Die Stadt liegt auf einem Granitplateau über dem Tal der Cousin. Durch die strategisch günstige Lage wurde hier schon vor über 2000 Jahren von den Galliern eine Festung angelegt. Diese trug den Namen Aballon. Im 1. Jahrhundert n.Chr. wurde von römischen Händlern hier ein Handelsposten eingerichtet. Hier errichtete 470 n. Chr. der anglo-romanische Heerkönig Riothamus nach der Niederlage gegen die Goten seinen Fluchtsitz, und es wird angenommen, dass er auch hier verstarb.

Während des Mittelalters wurde die Stadt stark befestigt.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Avallon

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Innenstadt mit Glockenturm
  • Remparts-du-Avallon. Mittelalterliche Stadtmauer.
  • Tour-de-l'Horloge. Uhrturm.
  • St. Lazare d'Avallon. Mit dem Bau der Kollegiatskirche wurde im 10. Jahrhundert begonnen. Sie ersetzte eine Marienkirche. Von dieser Vorgängerkirche sind noch Teile der Krypta erhalten. Die Kirche wurde 1078 den Cluniazenern unterstellt, und im Jahre 1106 durch den Papst geweiht. Zur Zeit der Weihe hatte sie bereits ein doppeltes Patrozinium, einmal zur Gottesmutter und zu dem heiligen Lazarus. Das dessen Kopf hier hergekommen sein sollte, löste einen Konflikt mit Autun aus, das ebenfalls den Kopf besitzen wollte. Autun konnte seine Rechte anlässlich einer Echtheitsprüfung im Jahre 1482 durchsetzen. Trotzdem wurde die Kirche ein Wallfahrtsziel. Im Jahre 1633 stürzte der Nordturm ein, während das Tympanon und der Türsturz des Mittelportals während der französischen Revolution zerstört wurden. Im Jahre 1821 wurden die Gewänderfiguren und Gestalten am Mittelpfeiler zu Säulen umgearbeitet.
  • St. Martin d'Avallon.
  • Musée du Costume (Trachtenmuseum). Geöffnet: 15. April - November; täglich 10.30-12.30 13.30-17.30 Uhr.
  • Musée-de-l’Avallonnais. Geöffnet: Sa+So von Juli-September auch Mo, Mi-Fr 14-18 Uhr.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

  • 1 Les Capucins, 6 Av Paul Doumer. Tel.: +33 386340652. Traditionelle Küche
  • 2 La Rose des Sable, 32 Rue de Lyon. Tel.: +33 386342860. Asiatische Küche
  • 3 Les Remparts Pizzeria, 13 Rue de Paris. Tel.: +33 386345964.
  • 4 Chez Dame Jeanne, 59 Grande Rue Aristide Briand. Tel.: +33 386345871.

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Zeichnung eines Mammuts in den Grotten von Arcy-sur-Cure
  • Die 1 Grotten von Arcy-sur-Cure. Im Höhlensystem bei Arcy-sur-Cure befinden sich steinzeitliche Höhlenmalereien aus der Zeit um 28.000 bis 33.000 Jahren v. Chr., ca. 20 km nordwestlich von Avallon.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg