Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Arnemuiden

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Arnemuiden
kein Wert für Höhe auf Wikidata: Höhe nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Arnemuiden ist heute ein Stadtteil von Middelburg, war aber bis 1997 eine selbständige Stadt auf Walcheren an der Mündung der Arne in die Sloe.

Hintergrund[Bearbeiten]

Arnemuiden war einstmals der blühende Vorhafen von Middelburg und erhielt 1574 Stadtrechte. Wegen der zunehmenden Versandung der Arne im 17. Jh. nahm die Bedeutung der Stadt rasch ab. Arnemuiden wurde zu einem Fischerort. Nach Abschluss des "Veerse Gat" erhielt die Fischerflotte (AM) einen neuen Heimathafen in 1 Colijnsplaat . 1997 wurde Arnemuiden zu Middelburg eingemeindet. Man sagt Arnemuiden sei einer der wenigen Orte Zeelands (und der Niederlande), wo heute noch Trachten an normalen Tagen getragen werden.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Auto[Bearbeiten]

  • Von Nord- und Ostdeutschland aus:
A7/N7 Ri. Groningen, A28 Assen – Hoogeveen – Zwolle – Amersfoort – Utrecht; A27 Gorinchem – Breda; A59 Roosendaal – Vlissingen
  • Von West- und Süddeutschland:
BAB3 bis GIG Elten; A12 Arnhem – Utrecht; A27 Gorinchem – Breda; A59 Roosendaal – Vlissingen
oder
GÜG Venlo A67 Eindhoven; A2; A58 Breda – Roosendaal – Vlissingen.
  • An der Ausfahrt (37) geht es nach Arnemuiden.

Mit dem Zug[Bearbeiten]

  • von Ost- und Norddeutschland:
  • IC bis Amsterdam C; dort umsteigen in IC nach Vlissingen. Austeigen in Goes und mit dem stoptrein weiter nach Arnemuiden. Die Fahrzeit zwischen Amsterdam und Goes beträgt 2 h.
  • von Süd- und Westdeutschland:

ICE bis Amsterdam C; dort umsteigen in IC nach Vlissingen. Austeigen in Goes und mit dem stoptrein weiter nach Arnemuiden. Die Fahrzeit zwischen Amsterdam und Goes beträgt 2 h.

oder
von Venlo bis Breda; Umstieg in Zug nach Roosendaal; dort Umstieg in Stoptrein nach Arnemuiden.
von Maastricht bis 's-Hertogenbosch; dort Umstieg in IC nach Roosendaal; dort Umstieg in Stoptrein nach Arnemuiden.

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Arnemuiden

ÖPNV[Bearbeiten]

  • Eisenbahn
Die Niederländischen Eisenbahnen (NS) unterhalten in Zeeland eine Strecke, auf denen ein IC zwischen Vlissingen und Amsterdam C verkehrt. Dieser Zug verkehrt einmmal in der Stunde. Der IC hält Nicht in Arnemuiden.
Weiterhin verkehrt ein Mal pro Stunde ein stoptrein zwischen Vlissingen und Roosendaal. Dieser Zug hält in Arnemuiden.
  • Bus

Website von 9292ov.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Hervormde kerk, Markt
Das wichtigste an der Kirche von 1858 ist das Glockenspiel. Täglich vier Mal klingen stets wechselnde Melodien durch die Strassen des Städtchens. Es ist eines der wenigen in einem Kirchturm angebrachten Uhrwerke, die außer der Zeit auch astronomische Erscheinungen zeigt, wie Mondstände, Auf- und Untergänge von Sonne und Mond sowie Ebbe und Flut.
  • 2 Museum Arnemuiden, Langstraat 35, und Langstraat 28. Tel.: +31 (0)118 603 242. Museum Arnemuiden in der Enzyklopädie Wikipedia Museum Arnemuiden im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsMuseum Arnemuiden (Q33038080) in der Datenbank Wikidata. In dem schönen ehemaligen Rathaus erfährt man alles über die Blütezeit der Stadt im 16. Jh. und die anschließende Fischereiperiode. Außerdem gibt es ein Panorama der Stadt und Modelle alter Schiffe. Auch die Ergebnisse von Ausgrabungen um Arnemuiden finden hier ihren Platz. Im Haus 't Uuske van Eine kann man zurück in die Vergangenheit reisen. Man findet alles vor, wie es vor rund hundert Jahren aussah: Omas Alkoven, die alte Küche und der gedeckte Kaffeetisch im Wohnzimmer. Herumlaufen und anfassen ist gestattet! Geöffnet: Mittwoch 13-17 Uhr, Samstag 13-17 Uhr. Preis: 4,50.
  • Historische Schiffswerft C.A.Meerman, Zuidwal 63. Tel: 0118-410045.
Auf der Historischen Schiffswerft wurden seit 1763 Hunderte hölzerne Hoogaarzen gebaut, die letzte 1962. Nach eingreifender Restaurierung werden jetzt wieder Schiffe repariert und kann die Werkstatt besichtigt werden.
Apr-Okt mi+sa 13-17 h. Eintritt

Umgebung[Bearbeiten]

  • Nieuw- en Sint-Joosland entstand 1644 nach der Eindeichung des Middelburger Polders. Bis 1846 war es eine isolierte Insel. Die Veerstraat erinnert an die Fähre, die das Dorf mit Walcheren verband. Die Reformierte Kirche am rechteckigen Kerkring wurde 1862 erbaut und ersetzte den Vorgängerbau aus dem 17. Jh.
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg