Erioll world 2.svg
Stub

Arita

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Arita
kein Wert für Höhe auf Wikidata: Höhe nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Arita ist eine Stadt auf der Insel Kyūshū in der Präfektur Saga (Präfektur).

Hintergrund[Bearbeiten]

Der Name der Stadt Arita ist verbunden mit der Herstellung von Porzellan, das seit 1616 hier gefertigt wird und unter dem Namen „Arita-Porzellan“ oder auch „Imari-Porzellan“ weltberühmt wurde. Seine Geschichte begann unter dem General Toyotomi Hideyoshi, der im 16. Jahrhundert das japanische Reich einigte und so nebenher versuchte, China und Korea unter seine Herrschaft zu bringen. Dies schlug jedoch fehl, Hideyoshi musste sich im Imjin-Krieg den Koreanern geschlagen geben und das Land verlassen. Allerdings nahm er als Kriegsbeute einige tausend Koreaner mit nach Japan. Unter ihnen waren einige Künstler. Einer von ihnen, Ri Sampei (koreanisch I Sam-pyeong) entdeckte 1615 in der Nähe von Arita am Berg Izumiyama ein großes Vorkommen von Porzellanerde. Die Herstellung des Porzellans begann. Nur wenige Jahre später gelangte das Porzellan auch nach Europa. Den damals gebräuchlichen Namen „Imari-Porzellan“ erhielt es, da es aus dem Hafen der nahen Stadt Imari nach Europa verschifft wurde.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Es gibt eine Bahnverbindung nach Fukuoka

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

  • Arita liegt ca. 80 km nördlich von Nagasaki
  • Von Fukuoka sind es ca. 85 Straßenkilometer

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Arita

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Porzellan-Park: Kopie des Dresdner Zwingers
  • 1 Kyushu Ceramics Museum (Prefectural Museum of Kyushu Ceramic Arts) (Nähe Bahnhof). Exponate: Keramik der Provinz Kyushu, nicht nur Porzellan Geöffnet: geöffnet Di-So 9-17 Uhr, Mo geschl. Preis: Eintritt frei.
  • 2 Porzellan-Park. Preis: Parkgelände frei zugänglich, Eintritt Zwinger 500 ¥.
  • 3 Tōzan Shrine. Der Schrein entstand um 1600. Das Torii des Schreins wurde aus Porzellan gefertigt. Preis: Zugang frei.
  • 4 Izumiyama Quarry Izumiyama-Porzellanerde-Steinbruch. Mit diesem Vorkommen von Kaolin begann die Porzellan-Herstellung. Der Steinbruch ist nicht mehr in Betrieb. Neben dem Steinbruch ist das frei zugämgliche Folk and History Museum,

Aktivitäten[Bearbeiten]

Tozan-Schrein

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

https://www.town.arita.lg.jp/ (ja) – Offizielle Webseite von Arita

StubDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.
Erioll world 2.svg