Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Antananarivo

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Antananarivo
Analamanga hat keine übergeordnete Region.
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Antananarivo ist die Hauptstadt von Madagaskar und Zentrum der Wirtschaft und Kultur des Landes.

Stadtteile[Bearbeiten]

Karte von Antananarivo

Hintergrund[Bearbeiten]

Antananarivo wird von den Einheimischen auch Tananarive oder kurz Tana genannt. Die Stadt liegt auf gut 1260 m Höhe zum Meeresspiegel, d.h. es ist tagsüber entsprechend warm und in den Abendstunden kalt.

Klima[Bearbeiten]

Trotz der Lage in den Tropen befindet sich Antananarivo in der gemäßigten Klimazone, weshalb man zum Teil wegen der hohen Lage auch von "kalttropisch" spricht. Der Sommer entspricht der Regenzeit, der Winter der Trockenzeit. Bodenfrost im Winter ist zwar selten, aber nicht ungewöhnlich. Tagestemperaturen im Sommer sind selten um die 30 °C und höher.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

  • 1 Flughafen Antanarivo (Seranam-piaramanidin' Ivato, IATA: TNR). Flughafen Antanarivo in der Enzyklopädie Wikipedia Flughafen Antanarivo im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsFlughafen Antanarivo (Q670038) in der Datenbank Wikidata.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

2 Gare Soarano

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Überall findet man die kleinen beigefarbigen Taxis. Allerdings ist deren technischer Zustand häufig eher schlecht. Das Verhandeln des Fahrpreises vorab versteht sich von selbst.

Für den Transport zwischen den Stadtteilen und Vororten gibt es noch die Bus-Taxis. Diese halten an bestimmten Stellen und nehmen dort die Fahrgäste auf.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • 1 Piratenmuseum. Mitten in Antananarivo befindet sich das einzige Piratenmuseum Madagaskars, denn vor 300 Jahren war die Insel ein gefürchtetes Piratennest. Das Museum erzählt die Geschichte der Seepiraten mit besonderem Augenmerk auf den Indischen Ozean, lässt aber auch moderne Formen der Piraterie nicht aus. Die Museumsführerin erklärt die französischen Texte kostenlos in deutscher Sprache.
  • 2 Andafiavaratra Palace. Andafiavaratra Palace in der Enzyklopädie Wikipedia Andafiavaratra Palace im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsAndafiavaratra Palace (Q181663) in der Datenbank Wikidata. Ehemals Sitz des Premierministers, jetzt Museum
  • 3 Rova von Antananarivo (Rova Manjakamiadana). Rova von Antananarivo in der Enzyklopädie Wikipedia Rova von Antananarivo im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsRova von Antananarivo (Q1290337) in der Datenbank Wikidata. Ehemaliger Königspalast
  • 4 Botanical and Zoological Garden of Tsimbazaza (Parc Botanique et Zoologique de Tsimbazaza). Botanical and Zoological Garden of Tsimbazaza in der Enzyklopädie Wikipedia Botanical and Zoological Garden of Tsimbazaza im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsBotanical and Zoological Garden of Tsimbazaza (Q7849674) in der Datenbank Wikidata.
  • 5 Iavoloha Palace (Lapan'Iavoloha). Iavoloha Palace in der Enzyklopädie Wikipedia Iavoloha Palace im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsIavoloha Palace (Q13107038) in der Datenbank Wikidata. Residenz des Präsidenten von Madagaskar
  • 6 Immaculate Conception Cathedral (Kathedrale der unbefleckten Empfängnis). Immaculate Conception Cathedral in der Enzyklopädie WikipediaImmaculate Conception Cathedral (Q20725766) in der Datenbank Wikidata.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Lernen[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Es gibt einige kleine Internetcafés. Die Verbindungen sind stabil und schnell, die Preis sehr niedrig. Es wird auch W-Lan angeboten.

Öffentliche Telefonzellen gibt es ebenfalls.

Prepaid-Karten zum Mobiltelefonieren (national, international) kann man überall kaufen.

Ausflüge[Bearbeiten]

  • 1 Croc Farm. Hier kann man Nil-Krokodile besichtigen. Es gibt ebenfalls eine Aufzuchtstation. Des Weiteren ist ein Vivarium, ein kleiner Zoo mit einheimischen und importierten Tieren sowie ein Restaurant vorhanden. Eintritt wird verlangt. Einen Guide kann man hier nicht bekommen.
  • 2 Lemur's Park. Hier sind 9 Arten der nur in Madagaskar lebenden Lemuren (Affen) zu besichtigen. Es handelt sich dabei um einen Park, in dem die Tiere ohne Käfige gehalten werden. Ein Fluss funktioniert als natürliche Barriere, damit die Tiere nicht entwischen. Eintritt wird ebenfalls verlangt. Man kann hier nur zusammen mit einem Guide einen Rundgang machen. Die Führer sprechen gutes Englisch, dafür sollte man ihnen auch ein kleines Trinkgeld geben.
  • Tsimbazaza. Botanischer Garten und Zoo; Auch hier kann man einheimische und importierte Tiere besichtigen, die in Käfigen gehalten werden. Zusätzlich gibt es eine großzügig angelegte Gartenanlage. Eintritt wird verlangt, zusätzlich kamm man für eine hohe Gebühr einen Guide bekommen. Diese sprechen sehr gut Englisch und können so auch viele zusätzliche Informationen zur Tier- und Pflanzenwelt vermitteln.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.