Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Çavuşin

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Çavuşin
kein Wert für Einwohner auf Wikidata: Einwohner nachtragen
kein Wert für Höhe auf Wikidata: Höhe nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Çavuşin ist ein Dorf in Kappadokien in der Türkei.

Hintergrund[Bearbeiten]

Das heutige Dorf von Çavuşin liegt zu Füßen einer eingestürzten Felswand, welche 1963 nachgab, die größte und älteste Kirche von Çavuşin ( Die Täuferkirche ) mit sich riss und mehreren Menschen den Tod brachte.

Anreise[Bearbeiten]

Çavuşin liegt an der Verbindungsstraße zwischen Avanos und Göreme ca. 5km nördlich von Göreme und ist nicht zu verfehlen. Alle halbe Stunde hält hier ein Bus, der zwischen diesen Städten verkehrt.

Mobilität[Bearbeiten]

Çavuşin ist durchaus zu Fuß zu erkunden.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Haçılı Kilise
  • Felsenbasilika des heiligen Johannes. Von dieser Kirche aus dem 5.Jhr.n.Chr. ist leider seit 1963 nicht mehr viel geblieben. Eine verzierte Säule ist noch zu betrachten. Obwohl von der Kirche nicht mehr viel übrig ist, lohnt sich ein Aufstieg schon um die Aussicht zu genießen.
  • Çavuşin Güvercinlik Kilisesi. Taubenschlagkirche. Im nördlichen Teil des Dorfes zeigt diese Kirche aus dem 11 Jhr.n.Chr. im Inneren gut erhaltene Fresken, die die Erzengel Michael und Gabriel zeigen, sowie die Geschichte des Neuen Testaments in einer schönen Bilderreihe. Die Kirche ist ohne Säulen angelegt. Neben der Kirche befindet sich ein verlassenes Kloster mit zugehöriger Grabanlage.
  • Rosental. Güllüdere, meist mit Rose Valley ausgeschildert. Das Tal trägt seinen Namen aufgrund der rosafarbenen Steine. Hier findet man mit der Ayvalı Kilise eine weitere Kirche. Hier ist auch ein Durchgang zum Roten Tal ( siehe Ortahisar ) möglich. Sehenswert ist hier die Haçılı Kilise, welche ein Kreuze in der Decke und umfangreiche Fresken über dem Altar zu zeigen vermag. Gegenüber befindet sich in einer Tuffsteinhöhle das Flintstone Cafe. Hier gibt es im Sommer frisch gepresste Fruchtsäfte.
  • Paşabaği Tal. Hier finden sich einige der am häufigsten fotografierten Tuffsteinmotive. Unter anderem die sogenannten Drillinge (Tuffsteine, die sich zur Spitze in drei Spitzen teilen) oder das örtliche Polizeipräsidium, welches seinen Sitz ebenfalls im Tuffstein hat. Auf dem Weg von Çavuşin nach Zelve durchquert man es automatisch.
  • Aktepe. Dieser 1250 Meter hohe Berg ist weit hin sichtbar. Um ihn herum gibt es zahlreiche Täler mit guten Wandermöglichkeiten.

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Wandern. Gerade rund um den 1250 m hohen Aktepe gibt es viele Täler zu erwandern und entdecken. Festes Schuhwerk und eine gute Kondition sind vorteilhaft.
  • Entdecken. Obwohl nicht so zahlreich wie die Kirchen in Göreme können die Kirchen hier aufgrund ihrer schönen Lage durchaus mithalten.

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Fruchtpresse im Flint Stone Café

Sollte es einem bei einer Wanderung in das Rosental (Güllüdere, meist mit Rose Valley ausgeschildert) verschlagen, sollte man unbedingt auch im Flint Stone Café vorbeischauen. In dieser Tuffsteinhöhle wird auf Wunsch aus frischen Früchten ein Fruchtsaft serviert. Das hört sich nicht besonders an. Doch wer bei über 30° dorthin gewandert ist, wird den Fruchtsaft, den Schatten und das angenehme Anbiente paradisisch vorkommen.

Nachtleben[Bearbeiten]

Çavuşin ist ein ruhiger Ort. Wer nachts noch eine Bar besuchen will oder gar das Tanzbein schwingen, sollte sich ein Taxi nach Göreme gönnen.

Unterkunft[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

In den Tälern ist gutes Schuhwerk und ein wenig Vorsicht geboten. Eine unfreiwillige Rutschpartie hat meist schmerzhafte Abschürfungen zur Folge.

Im Sommer ist es hier tagsüber sehr heiß. Unbedingt vor Ausflugsaktivitäten mit genügend Wasser eindecken.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Die nationale Vorwahl ist 384

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg