Erioll world 2.svg
Unesco-Welterbestätten in Afrika
Artikelentwurf

Zāwiyat el-ʿAryān

Aus Wikivoyage
Welt > Afrika > Nordafrika > Ägypten > Unterägypten > Zāwiyat el-ʿAryān
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zāwiyat el-ʿAryān ·زاوية العريان
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Zawiyat el-Aryan (arabisch: ‏زاوية العريان‎, Zāwiyat al-ʿAryān; auch Zawyet el-Aryan, Saujet el-Arjan) ist eine archäologische Stätte in Unterägypten. Das Pyramidenfeld gehört zur Memphitischen Nekropole und liegt 6 km nördlich von Saqqāra und 6 km südlich des Pyramidenfeldes von Gīza im gleichnamigen Gouvernement.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Nekropole von Zāwiyat el-ʿAryān wurde von der Frühzeit bis zur römischen Zeit als Begräbnisstätte benutzt. Die Bestattungen erfolgten zumeist in Grabgruben (Frühzeit, 1. Dynastie; Neues Reich [Grabgruben mit Ziegelgewölbe]; römische Zeit). In der 3. Dynastie erfolgten die Bestattungen auch in Ziegelmastabas.

In der 3. bzw. 4. Dynastie wurden an dieser Stelle zwei Pyramidenanlagen erreichtet, die eine für den König Chaba, 3. Dynastie, der auch mit Huni gleichgesetzt wird, die andere für König Nebka oder Baka, 4. Dynastie. Die letztere Pyramide blieb aufgrund der kurzen Regierungszeit unvollendet und teilt das Los mit der Pyramide von Abū Rawāsch. Die erste Pyramide ließ sich aufgrund der Grabbeigaben in der Mastaba Z 500 Chaba zuordnen.

Anreise[Bearbeiten]

Das Areal ist wohl nicht zugänglich, da es in einem militärischen Sperrgebiet liegt!

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Pyramiden[Bearbeiten]

  • 1 Südliche Pyramide des Chaba (29° 55′ 58″ N 31° 9′ 40″ O), 3. Dynastie, auch als „Layer Pyramid“ und als „Haram el-Medawwarah“ (das runde oder farbige Bad). Es handelt sich hierbei um eine wohl unvollendete 5-stufige Stufenpyramide in Schalenbauweise mit der Basislänge von 84 m und einer rekonstruierten Höhe von 42 m. Sie ist in ihrer Bauweise der Pyramide von Meidūm vergleichbar. Totentempel, Aufweg und Taltempel wurden nicht gefunden. Der Eigentümer ließ sich anhand der Funde in der Mastaba Z 500 ermitteln.
  • 2 Nördliche Pyramide (29° 55′ 58″ N 31° 9′ 41″ O). Ein einziges Graffiti lässt den Besitzer erahnen: Nebka, Baka oder Neferka (3. – 4. Dynastie), die Lesung ist aber umstritten. Die Ähnlichkeit zur Bauausführung zur Pyramide von Abū Rawāsch macht die Annahme eines Königs der 4. Dynastie (Nebka, Baka) wahrscheinlich. Die Pyramide besteht nur aus einem 25 m tiefen Schacht zur Grabkammer. Man schätzt die Basislänge der Pyramide auf 200 m. Totentempel, Aufweg und Taltempel wurden ebenfalls nicht gefunden.

Mastaba-Gräber[Bearbeiten]

  • Das bedeutendste Grab ist die Mastaba Z 500 östlich der südlichen Pyramide. In ihr wurde Keramik und Steingut mit dem Horusnamen Chaba gefunden, die eine Zuweisung des Besitzers genannter Pyramide ermöglichte. Es wird auch diskutiert, dass dies keine Mastaba gewesen sei, sondern Opfertempel dieser Pyramide.

Unterkunft[Bearbeiten]

Zāwiyat el-ʿAryān verfügt über keine Unterkunftsmöglichkeiten, diese werden üblicherweise in Kairo gewählt.

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg