Wikivoyage:Reiserouten

Aus Wikivoyage
Index > Stilhandbuch > Reiserouten
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Eine Reiseroute ist ein Weg durch mehrere Reiseziele. Ein Artikel über eine Reiseroute beschreibt daher diesen Weg und gibt Empfehlungen über Ziele an der Route, über mögliche Unterkünfte, aber auch über notwendige Vorbereitung und das geeignete Transportmittel. Wenn man sich unsere Reiseziele als Punkte auf einer Karte vorstellst, so ist eine Reiseroute die Linie, die diese Punkte verbindet.

Vorbemerkung[Bearbeiten]

Nach dieser kurzen Einführung noch einige Erläuterungen. Reiserouten gehören also zu unseren Reisethemen. Sie beschreiben das Reisen aus einer anderen Perspektive, da sie keine "wohin du gehst"- sondern "wie du dorthin kommst"-Beschreibungen sind. Hier ist der Weg das Ziel .

Es gibt bekannte Reiserouten, die durch eine historische Entwicklung (z.B. Handelswege) bereits eine relativ festgelegte Route haben. Zu diesen gehört beispielsweise der Oodnadatta Track, der Appalachian Trail oder die Route 66.

Andere sind etwas freier, sie beschreiben eine Reise in einem Gebiet wie zum Beispiel Drei Wochen Kambodscha, Durch Kanada mit dem Auto, oder andere.

Eine Anleitung zur Strukturierung findest du in der Vorgabe für Reiserouten.

Artikelnamen[Bearbeiten]

Es gibt keine allgemein gültigen Regeln für die Benennung von Artikeln über Reiserouten. Die folgenden Tips sind ein paar Richtlinien für die Namensgebung von Reiserouten-Artikeln.

  • Verwende den traditionellen oder offiziellen Namen der Route, wenn einer exisitiert. Zum Beispiel: Annapurna Circuit, Route 66, Trans-Canada Highway.
  • Wenn die Reiseroute in einem bestimmten Teil unserer geographischen Hierarchie liegt -- einem Land, einer Region, einer Stadt, usw. --- verwende "Zeitdauer in Reisezielnamen". Zum Beispiel: Ein Monat in Südost-Asien.
  • Wenn die Reiseroute die Reise von einem Punkt zu einem anderen behandelt, verwende "Von Punkt a nach Punkt B in Zeitdauer". Zum Beispiel: Von New York nach Los Angeles in zwei Wochen, Von Kapstadt nach Kairo in drei Monaten.
  • Wenn die Reiseroute speziell eine Art der Fortbewegen (Bahn, Auto, Fahrrad, zu Fuß) behandelt, füge "per Bahn", "zu Fuß", "per Auto", "per Fahrrad" zum Artikelnamen hinzu. Zum Beispiel: Zwei Monate durch Europa per Bahn, Ein Jahr rund um Australien mit dem Fahrrad.

Je mehr sich die Artikelnamen an diese Richtlinien nähern, desto eher werden Leser und Beitragende sie als Reiserouten erkennen.

Alternative Strecken[Bearbeiten]

In vielen Fällen wird es für Beitragende schwer sein sich zu einigen, welches nun genau der beste Weg zwischen Punkt A und Punkt B ist, welches die Attraktionen in Region C oder Stadt D sind, die man unbedingt sehen wollte. Daher sind wir zwischen zwei unerwünschten Extremen gefangen:

  1. Jeder Beitragende mach seine eigene persönliche Reiseroute für einen Ort oder eine Region. Du schreibst dein Von New York nach Los Angeles in zwei Wochen I und ich schreibe mein Von New York nach Los Angeles in zwei Wochen II und wir verwalten beide getrennt. Dadurch verlieren wir viel des Verlässlichkeitsvorteils von Wiki -- nicht zu vergessen, dass wir die Leser und die anderen Beitragenden verwirren.
  2. Es gibt nur ein Von New York nach Los Angeles in zwei Wochen mit allen möglichen Variationen und Zeitplänen. Dass kann sich dann etwa so lesen: Tag 1. Beginne in New York und fahre in den Norden nach New England oder in den Süden nach Baltimore oder Westen nach Philadelphia. Schau dir die Liberty Bell oder (wenn du nach New England gefahren bist) Cape Cod oder (wenn du nach Baltimore gefahren bis) das Washington Monument an. Tag 2. Fahre drei Stunden in den Norden oder zwei STunden in den Westen oder 5 Stunden zurück in den Osten. Mach eine Mittagspause. [...] Diese Art von verworrenem Kuddelmuddel ist komplett unlesbar -- niemand kann dem folgen oder herausfinden, wo er seine Informationen einbauen soll.

Damit Reiserouten für Reisende nützlich bleiben, versuchen wir den goldenen Mittelweg zwischen den beiden Extremen zu finden.

Zuerst versuchen wir, eine Zusammenarbeit aufzubauen und eine Übereinstimmung für nur eine Strecke (wenn möglich) zu finden. Danach, wenn es kleine, angemessene, verständliche Variationen in der Strecke gibt, nehmen wir sie in der einen Seite auf. Zum Beispiel, ein paar Seitenstrassen oder Wege, die nach einigen Tagen wieder zusammenführen. Drittens, wenn es zwei oder mehr gute Strecken gibt, die sich gegenseitig auf einer Seite behindern würden, kommen sie auf getrennte Seiten -- und nehmen an, dass sie ihre eigene Seite auch stützen.

Siehe auch[Bearbeiten]