Erioll world 2.svg
Stub

Vidin

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Widin
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Vidin (bulgarisch: Видин, auch Widin) ist die Hauptstadt des Bezirks (Oblast) Vidin und liegt an der Donau, die hier Grenzfluss zwischen Bulgarien und Rumänien ist.

Hintergrund[Bearbeiten]

Vidin wurde im 3. Jh. von den Kelten gegründet.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Ein Fähre verbindet die Stadt mit dem rumänischen Calafat.

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Kirchen, Moscheen, Synagogen, Tempel[Bearbeiten]

  • Mustafa-Pascha-Moschee.

Burgen, Schlösser und Paläste[Bearbeiten]

  • Baba Vida. Mittelalterliche Festung aus dem 13. Jh.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

Lernen[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

  • Magura-Höhle, südwestlich von Vidin. Eine 3 km lange Tropfsteinhöhle mit prähistorischen Höhlenmalereien.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

StubDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.
Erioll world 2.svg