Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Tuvalu

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Tuvalu, ehemals die Ellice Islands, ist ein Inselstaat in Ozeanien. Die Lage ist etwa 1000 km westlich Fiji, auf halber Strecke zwischen Hawaii und Australien und auf fast demselben Längengrad wie Neuseeland. Der Name bedeutet acht Inseln. Die Einwohner sind Polynesier.

Regionen[Bearbeiten]

Tuvalu gliedert sich in neun bewohnte Inseln, die durch Fähren miteinander verbunden sind. Der Regierungssitz ist auf dem Atoll Funafuti.

Orte[Bearbeiten]

  • Vaiaku ist der Regierungssitz auf Funafuti. Auf dieser Insel leben etwa die Hälfte der knapp 10 000 Einwohner des Landes.

Hintergrund[Bearbeiten]

Karte von Tuvalu

Die Atolle des Landes sind durch den Klimawandel akut vom steigenden Meeresspiegel bedroht. Jährlich kommen etwa 1600 Touristen.

Anreise[Bearbeiten]

Einreisebestimmungen[Bearbeiten]

Zur Einreise ist ein noch mindestens 6 Monate über den geplanten Aufenthalt hinaus gültiger Reisepass erforderlich. Seit Juli 2016 besteht für Angehörige der Schengen-Staaten bis 90 Tage Visumsfreiheit. Der deutsche Kinderausweis wird nicht anerkannt. Kinder müssen daher mit eigenem Kinderreisepass reisen. Departure Tax: AUD$30.00

Zollfreimengen

Ab 18: 1 Flasche Alkohol, 200 Zigaretten.

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Flughafenterminal.

Die Anreise von Europa aus ist recht kompliziert. Die beste Möglichkeiten bietet ein Flug von Europa nach Fidschi. Fiji Airways bedient die Strecke Nadi International Airport (NAN) - Funafuti (FUN) zwei Mal pro Woche (2016: Di. und Fr.).

Die Landebahn des 1 Flugplatzes (IATA: FUN, ICAO: NGFU). verläuft parallel zum Hauport Vaiaku, in den man bequem zu Fuß gehen kann. Die Ankunft der Maschinen wird durch Sirenen angekündigt, um auf der Landebahn (nicht eingezäunt) Spazierende zu warnen.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Tuvalu Inaba-4.jpg

Von den Fiji-Inseln fahren regelmäßig Fähren.

Mobilität[Bearbeiten]

Die einzelnen Inseln sind mit Frachtern verbunden, die auch als Fähren dienen. Es gibt keine Flüge zu den äußeren Inseln. Je nach Insel ist der Fahrplan sehr unterschiedlich, es können Wochen zwischen den Besuchen liegen.

Sprache[Bearbeiten]

Hauptsächlich wird Tuvalu gesprochen. Touristen kommen auf der Hauptinsel aber auch gut mit Englisch voran.

Kaufen[Bearbeiten]

Landeswährung ist der Tuvalu-Dollar, der 1:1 an den australischen Dollar gebunden ist und dessen Banknoten im Lande umlaufen. Vom Tuvalu-Dollar gibt es nur (Sammler-)Münzen. Die National Bank of Tuvalu (NBT), direkt gegenüber des Flughafenterminals, (Mo.-Do, 10.00-14.00, Fr. bis 13.00) wechselt.

In Tuvalu gibt es keine Möglichkeit Geld an Bankautomaten abzuheben. Kreditkarten werden ebenfalls nicht akzeptiert. Es gilt daher genügend Bargeld für einen Aufenthalt mitzuführen.

Souvenirläden gibt es keine. Das Women’s Handicraft Centre öffnet seine Bude beim Flughafen an Tagen mit Flügen.

Küche[Bearbeiten]

Alkoholausschank folgt dem australischen Vorbild der “licence,” nicht alle Restaurants haben eine solche.

Nachtleben[Bearbeiten]

Donnerstags und Samstags.

Unterkunft[Bearbeiten]

Eine Übersicht der Unterkünfte auf der Hauptinsel Funafuti, mit Buchungsmöglchkeit bietet die Webseite des Fremdenverkehrsamts.

Feiertage[Bearbeiten]

Zu den üblichen christlichen Feiertagen Weihnachten, Neujahr und Ostern kommen: Commonwealth Day, am 2. Montag im März; Gospel Day am 2. Montag im Mai, Queen's Official Birthday, im Juni; National Children's Day, 1. Monag im August; Tuvalu Day 1. und 2. Oktober; Heir to the Throne's Birthday, 2. Montag im November. Dazu kommen noch regionale Feiertage auf verschiedenen Inseln.

Sicherheit[Bearbeiten]

Die Lagune bei der Hauptststadt ist vermüllt. Ein sauberer Sandstrand ist im Süden des Atolls auf dem Inselchen Funafala.

Es gibt kein Militär, aber eine kleine Polizeitruppe. Verbrechen kommen kaum vor, in den Jahren seit 2010 saßen nie mehr als elf Personen gleichzeitig im Gefängnis. Auf den kleineren Inseln sind die “chiefs” im Rahmen des Klansystems zugleich vergleichsweise effektive Ordnungskräfte.

Die Polizeistation ist direkt neben dem Flughafen.

Gesundheit[Bearbeiten]

Das einzige wirkliche Krankenhaus ist auf der Hauptinsel Funafuti; mit Zahnklinik.

Es gibt keine Süßwasserquellen, Bäche oder Seen. Trinkwasser wird aus gesammeltem Regenwasser gewonnen.

Klima[Bearbeiten]

Auf Tuvalu herrscht tropisches Klima mit Durchschnittstemperaturen um 30 Grad Celsius. Die Regenzeit, während der es zu heftigem Regen kommen kann, liegt zwischen November und Februar. Zu dieser Jahreszeit ziehen manchmal auch Taifune über die Inseln.

Respekt[Bearbeiten]

Homosexuelle Handlungen sind im Strafgesetz mit bis zu 14 Jahren Haft bewehrt, eine Verfolgung findet aber seit Jahren nicht mehr statt.

Post und Telekommunikation[Bearbeiten]

Landesvorwahl: +688, Telefonnummern sind 5-stellig.

Kommunikationsdienstleistungen stellt die staatliche Tuvalu Telecommunications Corporation bereit. Mobilfunk gibt es nur auf Funafuti, Vaitupu und Nukulaelae. Der einzige Mobilfunkmast des 2014 eingeschalteten 3G-Netzes in Vaiaku ist auf 60 gleichzeitige Gespräche ausgelegt. Auch Internetdienste laufen über Satellit und sind mit max. 1,5 MBit vergleichsweise langsam. 2016 begann eine 5jährige Ausbauphase, nach deren Abschluß Geschwindigkeiten von 80-125 MBit/s möglich werden, die Bandbreite müssen sich aber alle Teilnehmer teilen. Radio Tuvalu sendet nur auf Mittelwelle.

SIM-Karten (AU$ 10 mit $ 5 Guthaben) verkauft die TTC, die direkt neben der Polizeistation und dem Postamt beim Flughafen angesiedelt ist.

Literatur[Bearbeiten]

Einschlägige Südpazifik-Reiseführer.

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg