Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Tokio/Toshima

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Toschima ist ein Stadtteil von Tokio.

Er ist seit 15. März 1947 verwaltungstechnisch eine eigenständige Stadt. Er besteht aus den vier ehemaligen Städten Sugamochō, Nishi-Sugamochō, Takadachō und Nagasakichō, die 1932 in die Stadt Tokio eingemeindet wurden.

Anreise[Bearbeiten]

Die meisten werden über den Bahnhof Ikebukuro anreisen, um welchen sich auch das Zentrum des Stadtteils befindet.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Kirchen[Bearbeiten]

Burgen, Schlösser und Paläste[Bearbeiten]

Bauwerke[Bearbeiten]

  • Sunshine City. Einer der höchsten Gebäudekomplexe Asiens. Im 60. Stock befindet sich eine Aussichtsplattform.
  • Tokyo Metreopolitan Art Space. Das Tokyo Metreopolitan Art Space mit seinen 4 Veranstaltungssälen ist alleine schon wegen seiner Rolltreppen sehenswert. Es liegt westlich vom Bahnhof Ikebukuro.

Denkmäler[Bearbeiten]

Museen[Bearbeiten]

  • Museum für Orientalistik. Im Bunka Kaikun Bulding in unmittelbarer Nähe zum Sunshine City, befindet sich das Museum für Orientalistik, dessen Ausstellungsschwerpunkte altertümliche Artefakte wie Münzen und Perlen sind. Geöffnet: Di – So 10.00 – 16.30 Uhr. Preis: Eintritt 500 ¥.
  • Sunshine Planetarium.
  • Sunshine Aquaruim.
  • Toyota Amulux. Das Toyota Amulux ist zwar kein richtiges Museum, dennoch sind neben den aktuellen Modellen auch historische Ausstellungstücke zu sehen, auch eine Filmvorführung über die Produktion wird gezeigt. Das Gebäude, das selber auch sehenswert ist, befindet sich zwischen dem Sunshine 600 Bulding und dem Shunto Expressway. Geöffnet: Di – Sa 11.00 – 20.00 Uhr, So + Feiertags 10.00 – 19.30 Uhr. Preis: Eintritt: frei.

Straßen und Plätze[Bearbeiten]

Parks[Bearbeiten]

  • Rikugi-en Garten. In der Nähe des S-Bahnhofes Komagome der Yamanote-Ringline liegt der 10 ha große Rikugi-en Garten. Er ist im Edo-Stil gestaltet. Geöffnet: Di – So 9.00 – 17.00 Uhr. Preis: Eintritt: 300 ¥.

Verschiedenes[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Beim Bahnhof Ikebukuro befinden sich zwei der größten Einkaufzentren der Welt. Das Tobu ist zwar das größere, das Seibu wirkt aber kein bisschen kleiner.

Küche[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg