Tis Issat

Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel
Aus Wikivoyage
Tis Issat · ጥስ እሳት
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Tis Issat, auch Tisissat, Tis Isat u. a., amharisch: ጥስ እሳት, „Wasser, das raucht“, bezeichnet die Wasserfälle des Blauen Nils, amharisch: ጥቁር ዓባይ, Tiqur Abbay, „Schwarzer Abbay“, nordnordöstlich des Dorfs Tis Issat/Tis Abbay in der Provinz Amhara in Nordäthiopien. Vor der Regulierung des Blauen Nils, die der Gewinnung von Elektroenergie aus Wasserkraft dient, war dies der zweitgrößte Wasserfall Afrikas. Die größten Wassermassen fallen hier in den Monaten August bis November nach der Regenzeit.

Hintergrund[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Wanderung zu den Wasserfällen des Blauen Nils

Die Anreise erfolgt über das Dorf 1 Tis Abbay, auch Tis Issat genannt, das sich 27 Kilometer südöstlich von Bahir Dar befindet und über eine Piste erreichbar ist. In Tis Abbay begibt man sich zum Tis Abay Tourist Information Center, das sich westlich des Wasserkraftwerks befindet.

Das Tourist Information Center ist täglich von 7 bis 18 Uhr geöffnet. Hier entrichtet man den Eintritt, das sind 100 Bir pro Person und weitere 100 Birr für einen Führer pro Gruppe. Weitere 10 Birr pro Person entfallen auf eine mögliche Bootsfahrt.

Wanderung zu den Wasserfällen des Blauen Nil[Bearbeiten]

Für die Wanderung plane man zweieinhalb bis drei Stunden ein. Eine Strecke ist etwa zweieinhalb Kilometer lang, wobei die Anstrengungen für die Wanderung eher gering sind.

  • Beginn am Tis Abay Tourist Information Center „Blue Nile Falls“ im Nordosten von Tis Abbay.
  • Die Wanderung erfolgt in östlicher Richtung, vorbei an einer Siedlung bei 2 11° 29′ 7″ N 37° 35′ 43″ O und erreicht die alte 3 portugiesische Brücke (11° 29′ 15″ N 37° 35′ 39″ O) aus dem Jahr 1626.
  • Auf der Nordseite der Brücke umrundet man eine kleine bäuerliche Siedlung bei 4 11° 29′ 16″ N 37° 35′ 35″ O im Gegenuhrzeigerichtung und folgt dem Blauen Nil (Abbay) in etwa 100 Meter Entfernung.
  • Bei 5 11° 29′ 26″ N 37° 35′ 19″ O erreicht an der Mündung des Alata in den Blauen Nil (Abbay) einen Aussichtspunkt mit Blick auf die Wasserfälle des Blauen Nils.
  • Man folgt nun dem Alata und erreicht nach etwa 200 Metern in nordöstlicher Richtung die 2011 errichtete 6 Hängebrücke, die den Alata überquert. Man läuft nun weiter in südwestlicher Richtung.
  • Wer möchte, kann dem Alata noch etwa weitere 500 Meter folgen und an einer flachen, etwa kniehohen Stelle den Fluss bei 7 11° 29′ 46″ N 37° 35′ 27″ O überqueren. Man folgt nun dem Alata auf dem anderen Ufer in südsüdwestlicher Richtung.
  • Bei 8 11° 29′ 27″ N 37° 35′ 19″ O erreicht man den Aussichtspunkt unmittelbar östlich vor den 45 Meter hohen Wasserfällen.

Für den Rückweg gibt es zwei Möglichkeiten. Zum einen könnte man den Hinweg auch für die Rückkehr nutzen. Zum anderen könnte man dem Blauen Nil in westlicher Richtung weiter folgen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Portugiesische Brücke. Älteste Steinbrücke Äthiopiens, die den Blauen Nil überquert. 1626 zur Zeit des Kaisers Susenyus errichtet.
  • Hängebrücke.
  • 10 Wasserfällle des Blauen Nils

Küche[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.