Erioll world 2.svg
Stub

Tell eḍ-Ḍabʿa

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tell eḍ-Ḍabʿa ·تل الضبعة
Avaris
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Tell ed-Daba'a (auch Tell el-Daba, Tell el-Dab'a, Tell el-Daba'a, arabisch: ‏تل الضبعة‎, Tall aḍ-Ḍabʿa), das antike Avaris (auch Auvaris, Auaris, arabisch: ‏أفاريس‎), ist eine archäologische Stätte im östlichen Nildelta ca. 2,5 Kilometer südwestlich von Qantīr im ägyptischen Gouvernement esch-Scharqīya.

Hintergrund[Bearbeiten]

Bereits sind dem Mittleren Reich befand sich an dieser Stelle eine Siedlung. In der zweiten Zwischenzeit befand sich hier die Hauptstadt der Hyksos, Avaris. Der ägyptische König Ahmose I., der Begründer der 18. Dynastie, konnte die Siedlung wieder unter ägyptische Kontrolle bringen. Ramses II. verlegte seine Hauptstadt Pi-Ramesse ebenfalls in diese Gegend, Avaris ist damit ein Vorort dieses Hauptstadt.

Von 1966 bis 2009 fanden hier Grabungen des Österreichischen Archäologischen Institut unter Leitung von Manfred Bietak statt. Seine Nachfolge trat Irene Forstner-Müller an.

Anreise[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

StubDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.
Erioll world 2.svg