Tamarindo

Erioll world 2.svg
Artikelentwurf
Aus Wikivoyage
Tamarindo
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Tamarindo (auch: Playa Tamarindo) ist ein Küstenort in der Provinz Guanacaste in Costa Rica.

Hintergrund[Bearbeiten]

Karte von Tamarindo

Vor 10 Jahren war Tamarindo noch ein kleines Fischerdorf. Heute ist Tamarindo eine boomende Tourismushochburg und ein Surferparadies mit unzähligen Hotels und Restaurants verschiedener Preisklassen.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Die Nationale Fluggesellschaft SANSA fliegt 12x täglich von San José/Int. Flughafen nach Tamarindo.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Von San José aus fährt man über die Panamericana Richtung Liberia, bei Limonal zweigt man ab Richtung Nicoya. Von Nicoya fährt man weiter bis Santa Cruz. Ab da führt eine eher schlechte Straße nach Tamarindo.

Mobilität[Bearbeiten]

Innerhalb des Ortes ist alles fußläufig zu erreichen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

Playa Tamarindo
  • Surfen
  • Baden
  • Reiten am Strand

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Ein paar Clubs mit gängigen Chart/Latino-Hits liegen an der Hauptstraße.

Unterkunft[Bearbeiten]

  • 1 Selina Tamarindo. Hostel Resort mit Fokus auf Strand und Surfing.
  • 2 Pura Vida Hostel, 311 Avenida Central (100 m östlich der Banco Nacional). Tel.: +506 2653 2464, E-Mail: . Kleines Hostel, dessen Zimmer je einer Musikband gewidmet sind. Keine Klimaanlagen in Dorms.

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

  • Playa Grande, wenige Kilometer im Norden

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.