Stavelot

Erioll world 2.svg
Stub
Aus Wikivoyage
Stavelot
Einwohner7.145 (2018)
Höhe
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Stavelot ist eine Kleinstadt in der belgischen Provinz Lüttich.

Hintergrund[Bearbeiten]

Stavelot (deutsch auch als Stablo bekannt) liegt in der belgischen Provinz Lüttich an der Einmündung des Flüsschens Selm in die Amel/Amblève. Die Stadt, die Sitz der vom hl. Remaclus gegründeten berühmten Reichsabtei Stablo-Malmedy war, liegt unmittelbar westlich der bis 1919 bestehenden Westgrenze des Deutschen Reichs am Rand des Hohen Venns (französich: Hautes Fagnes; niederländisch: Hoge Venen).

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Stavelot liegt rund 5 km westlich der belgischen Autobahn A 27 (Europastraßen 42 und 411), die von Verviers an die deutsche Grenze bei Sankt-Vith führt und sich in Deutschland als Bundesautobahn 60 nach Wittlich fortsetzt.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Wasserfälle von Coo
  • Die ehemalige Abtei.
  • Der Remaclus-Schrein in der Kirche Saint-Sebastien.
  • Malerische Häuser an der Place Saint-Remacle.
  • Die Wasserfälle von Coo gelten als die höchsten in Belgien.

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Im Ortsteil Coo liegt der Freizeitpark Plopsa Coo.

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

www.stavelot.be – Offizielle Webseite von Stavelot

StubDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.