Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

Sheki

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Şəki; Шеки
Russisches Kaiserreich hat keine übergeordnete Region.
anderer Wert für Einwohner auf Wikidata: 68360 Einwohner in Wikidata aktualisieren Eintrag aus der Quickbar entfernen und Wikidata benutzen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Stadtplan (2007).

Sheki (Şəki, sprich: „Schäki;“ russ.: Шеки) ist eine Stadt und Verwaltungssitz des gleichnamigen Bezirks im nördlichen Aserbaidschan an der Südflanke des Kaukasus, der im Umland Höhen zwischen 3000–3600 m erreicht. Sie liegt 325 km entfernt von Baku am Fluss Kiş.

Hintergrund[Bearbeiten]

Dee Siedlungsgeschichte der Region läßt sich 2700 Jahre zurückverfolgen. Der ursprünglich höher in den Bergen gelegene Ort, das heutige Kish (Kiş) wurde 1716 und 1772 durch Überschwemmungen zerstört. Gegründet wurde die heutige Ansiedlung in den 1740ern als Festung Nukha, mit der sich der Khan Haci Çələbi selbsändig machte (reg. 1744–53). Den Ortsamen behielt man bis 1968, unter diesem findet sie in Brechts kaukasischem Kreidekreis Erwähnung.

Im Januar und Februar ist mit Schnee zu rechnen.

Eine Entscheidung über die Eintragung des Khanspalasts in die Weltkulturerbeliste wurde von der UNESCO 2017 vertagt.

Anreise[Bearbeiten]

Die Region ist auch unter Azeris als Urlaubsziel beliebt und entsprechend entwickelt.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Es gibt keinen Bahnhof in der Stadt, aber ein Fahrkartenverkaufsbüro (Aviakassa) beim Bazar (in Nähe der Abfahrtsstelle von Marshrutka 15).
An der Strecke Baku-Balakan liegt der 1 Bahnhof Sheki (17 km außerhalb). Es gibt einen Nachtzug nach Baku, der spätestens Mittag vorausgebucht werden sollte. Um ein Marshrut vom Bahnhof nach Sheki zu bekommen, sollte man aus dem Bahnhof gut 400 m nach links gehen, bis zum Kreisverkehr an dem die R57 von der M5 abzweigt.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

2 Busstation (Avtovağzal). Busse von/nach Baku, meist über Xaldan und Kürdamir in knapp 7 Std. Kleinbusse, etwa doppelt so teuer, verkehren über İsmayıllı in rund 6 Std. Nach Ganja ist man ca. 3½ Std. unterwegs.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Aus Baku sind es 300 Straßenkilometer über die M4 und Qaraməryəm-İsmayıllı-Şəki yolu. 150 km sind es von Ganja entlang M2 und Yevlax-Zaqatala-Gürcüstan Rd.
Aus Georgien kommend über den Grenzübergang von Lagodechi (ლაგოდეხი) auf der M5 bis zum Abzweig der R57 nach Norden. Kürzer, aber im zweiten Teil auf schlechterer Straße ist die Fahrt über Qax.

Mobilität[Bearbeiten]

In Ort und Region verkehren Kleinbusse (Marshrutka). Abends selten später als 20.00.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Glasfenster im Diwan des Palastes.
Plan der Zitadelle: 1) Khanspalast, 2) Tor, 3) ehem. Moschee, seit 1828 Kirche, 4) Khan-Haci-Moschee, 5) Kaserne, 6) Nebengebäude.
1 Kirche von Kiş (Alban Xristian Kilsəsi). Aus dem 7. Jhdt. In heutiger Form aus dem 12. Jhdt. 2000--03 renoviert.

Man unterscheidet zwischen der „unteren“ und „oberen Karawanserei.“ Unter Denkmalschutz stehen beide. Eine birgt ein Hotel. Die kleinen in Nischen untergebrachten Läden bieten Touristensouvenirs und zugehöriges orientalisches Geschäftsgebaren.

2 Khanspalast (Xan Sarayı), Giləhli. Ehemaliger Sommerpalast in der Zitadelle der Khane, erbaut 1797. Einziger erhaltener Trakt. Zahlreiche sehenswerte Fresken. Ab den 1850ern von den Statthaltern der Zaren genutzt. Verschönert 1895/6 und 1902. Vor einigen Jahren etwas steril renoviert. Gruppenführungen zur Besichtigung, dabei Photographierverbot. Im Burgbereich sind das Tətbiqi Sənəti- und Tarix-Diyarşünaslıq-Museum. Geöffnet: 10.00-18.00.

3 Winterpalast, Hikmət Ələkbərzadə küç. Kleiner Palast, sechs Räume sind zugänglich, davon ist der letzte mit Wandmalereien verziert. Geöffnet: tgl. 9.00-21.00.

4 Wohnhaus des Rashid bek (R.B.Əfəndiyevin ev muzeyi), Şəki şəhəri, M.F. Axundov pr., Ə.Bayramov küç. Geöffnet: 10.00-17.00. Preis: gratis.

5 Kriegerdenkmal (Şəhidlər Xiyabanı). Ausdrucksstarke Statuen.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Seit November 1994 findet alljährlich das Mugham-Festival traditioneller Azeri-Volksmusik in Sheki statt.

Einkaufen[Bearbeiten]

Das lokale „Halva,“ eher eine Art Baklava, das als Spezialität gilt.

1 Təzə Bazaar, 70 Salman Mumtaz.

Şəki İpek, M E Rəsulzadə küç. Outlet store der örtlichen Teppich- bzw. Seidenweberei. Geöffnet: 9.00-18.00.

Küche[Bearbeiten]

Im Umfeld des Bazars findet man etliche auf lokale Geschmäcker abzielende Essensgelegenheiten.

Als lokales Spezialität gilt Piti, eine im Tontopf gekochte und servierte Suppe mit Tomaten, Kichererbsen, Kartoffeln und Hammel, die von einer Lage Hammelfett bedeckt ist.

Nachtleben[Bearbeiten]

Es gibt ein kleines Kino sowie ein Theater. Nachtleben existiert keines, kurz nach 22.00 Uhr ist spätestens Feierabend.

Unterkunft[Bearbeiten]

  • 1 Host Ilgar, Genceli Mehlesi, Muslim Magomayev 20 (Marshrutkas 3, 11, 17, 22; beim Restaurant Gagarin aussteigen, an der Spitzkehre rechts, erste Seitenstraße links). Tel.: +994 556238295. Je ein 4-Bett-Zimmer für Männlein und Weiblein. Eine Familienpension mit islamischer Hausordnung: Alkoholverbot, außerdem ist es unerwünscht Angehörigen des weiblichen Geschlechts die Hand zu schütteln. Der Besitzer ist professioneller Dolmetscher für Englisch. Ausländerregistrierung wird nicht durchgeführt. Geöffnet: 12.00 check-out. Preis: 10 ANZ.
  • 2 Canal Hostel, Nürəddin küçəsi 2 (Zu Fuß ca. 15 Min. von der Busstation, 5 Min. zum Ortszentrum, in der zweiten Querstraße von der Djuma-Moschee Ri. Norden). Tel.: +994 50 352 24 06. Schlafsäle 6-10 Betten. Eröffnet Anfang 2017. Alkoholverbot. Preis: Schlafsaal 12-15 ANZ.
  • 3 Sheki Panorama Guest House, Mirza Fatali Axundov kuc., Donge 14, Ev 5A (Nicht ganz leicht zu finden, über dem Ort). 5 Doppelzimmer. Man spricht, trotz des Namens, kein Englisch. Neues Gebäude, Zimmer teilweise klimatisiert. Preis: 26-35 ANZ, m.F.
  • 4 Sahil-Otel (Hinterm Basar, Zugang rückseitig durch das zugehörige Restaurant.). EInfache, landestypische Unterkunft.

Gehoben[Bearbeiten]

  • 5 Sheki Saray Hotel. Preis: Doppel 120 ANZ, m.F.
  • 6 Karavansery, 185 Mirza Fatali Akhundzada. Tel.: +994 50 859 39 82. Wie der Name sagt, eine aufwendig renovierte Karawanserei. Vergleichsweise spartanisch eingerichtete Zimmer. Touristisches Restaurant im Hof. Preis: Standard: 30 ANZ, Luxus 50 ANZ, Suite € 60.
  • 7 Sheki Palace (ggü. der Karawanserei). Tel.: +994 24 244 90 44. mit Konferenzräumen, Wellness und Fitness-Studio. Geöffnet: Check-out: 12.00. Preis: Standard: 90 ANZ, Doppel 100 ANZ, Suiten 200-500 ANZ.
Kiş

Am Ortsrand von Kiş haben in den letzten Jahren drei Resort-Hotels eröffnet:

CB Resort Hotel (Cənnət Bağı)
Shamjhani (Restaurant) Nuxa
Marxal Resort und Sultan Spa. Man füllt auch ein Mineralwasser ab, das in Sheki zu kaufen ist.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Vorwahl: ☎  02424

1 Fremdenverkehrsamt (Turizm İnformasiya Mərkəzi), Qaraməryəm-İsmayıllı-Şəki yolu. Tel.: +994 20 285 31 45.

2 Postamt, Məmmədəmin Rəsulzadə prospekti (im Zentrum).

Ausflüge[Bearbeiten]

Wintersport im Kaukasus, z.B. im neunzig Kilometer entfernten Tufan Ski-Komplex (am Tufandağ).

Weblinks[Bearbeiten]

Stadtverwaltung (nur Azeri)

Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.
Erioll world 2.svg