Seccheto

Erioll world 2.svg
Artikelentwurf
Aus Wikivoyage
kein(e) Bild auf Wikidata: Bild nachtragen
Seccheto
Einwohnerzahl
Höhe3 m
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Seccheto ist ein kleiner, an der Südküste gelegener Badeort auf der Insel Elba.

Anreise[Bearbeiten]

Anreise mit PKW vom Fährhafen in Portoferrario in Richtung Campo All' Aia / Procchio in Procchio links nach La Pila ( Inselflugplatz )- Marina di Campo- Cavioli- Seccheto. Diese Strecke ist gut ausgebaut, aber sehr kurvenreich.

Mobilität[Bearbeiten]

Plan

Da die Küstenstraße durch den Ort verläuft, besteht eine gute Möglichkeit andere Orte der Insel per Bus zu erreichen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Seccheto selbst hat außer dem küstentypischen Ortsbild wenig zu bieten. Wer aber jungsteinzeitliche Kultstätten sucht, der wird oberhalb des kleinen Ortes fündig. Dort stösst man auf die Nekropole Piana della Sughera. Ob die linear und kreisförmige ausgerichteten Steinblöcke (auch Pietre fitte) kultischen Ursprung hatten oder eine Totenstätte waren, konnte nicht abschließend geklärt werden.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Seccheto besitzt einen mit der Felsküste begrenzten Sandstrand. Durch diesen Strand findet, wie auch anderenorts auf Elba, ein kleiner Gebirgsbach seinen Weg ins Meer. Entlang der Küstenstrasse von Fetovaia nach Seccheto befinden sich kleine Parkplätze mit Abstiegsgelegenheiten zum Meer. Diese Pfade sind nur mit festen Schuhwerk zu begehen, sind aber eine ruhige Bade- und Schnorchelgelegenheit.

Einkaufen[Bearbeiten]

Einkaufsmöglichkeiten in den kleinen Geschäften sind für den täglichen Bedarf ausreichend vorhanden.

Küche[Bearbeiten]

Die Restaurants des Ortes bieten frische mediterrane Gerichte.

Nachtleben[Bearbeiten]

kein Nachtleben, wie Discos..., also nachts ruhig

Unterkunft[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Artikelentwurf
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.