Schaerbeek/Schaarbeek

Erioll world 2.svg
Artikelentwurf
Aus Wikivoyage
Schaerbeek
kein Wert für Höhe auf Wikidata: Höhe nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Schaerbeek/Schaarbeek ist eine Stadt in der belgischen Hauptstadtregion Brüssel.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die offiziell zweisprachige (französisch und niederländisch) Stadt mit rund 133 000 Einwohnern (2019) auf einer Fläche von nur rund 8 km² ist nach der Einwohnerzahl die zweitgrößte Gemeinde in der äußerlich zu einer einheitlichen Großstadt zusammengewachsenen Hauptstadtregion. Sie grenzt im Nordosten an die Stadt Brüssel und erstreckt sich entlang der vom Brüsseler Königsschloss kommenden Rue Royale/Koningsstraat und der Chaussée de Haecht/Haachtsesteenweg nach Norden. Die dichtere Bebauung setzte ab etwa 1850 ein. Die stark von Migranten geprägte Stadt teilt sich in die Unterstadt und die Oberstadt. Die östlichen Teile der Stadt (Haut-Schaerbeek/Hoog-Schaarbeek) haben stärker bürgerlichen Charakter.

Anreise[Bearbeiten]

Für die großräumige Anreise siehe den Artikel Hauptstadtregion Brüssel

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Schaarbeek

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Kirchen, Moscheen, Synagogen, Tempel[Bearbeiten]

  • Die Marienkirche im romanisch-byzantinischen Baustil am Königinnenplatz (Place de la Reine/Koninginneplein) am Ende der Rue Royale/Koningsstraat) wurde in den 1850er Jahren errichtet.
  • Die neugotische Sankt-Servatius-Kirche an der Chaussée de Haecht/Haachtsesteenweg.
  • Die eklektizistische St. Johannes- und Nikolauskirche (Eglise Saints Jean et Nicolas, Sint Jan en Nicolaskerk) an der Rue de Brabant/Brabantstraat (östlich des Bahnhofs Brüssel-Nord) aus dem Jahr 1849.

Bauwerke[Bearbeiten]

Bahnhof Schaerbeek/Schaarbeek
Haus Autrique
  • Das Rathaus an der Place Collignon/Collignonplein aus den 1880er Jahren nach Entwurf von Jules Van Ysendijck.
  • Der Bahnhof Schaerbeek.
  • Die Schule École Josaphat, Rue Josaphat 229 und Rue de la Ruche 30.
  • Landhaus J.B. Rol, spätes 18. Jahrhundert.
  • Mehrere Gebäude des art nouveau, darunter das Wohnhaus Autrique [1] von Victor Horta, Chaussée de Haecht/Haachtsesteenweg 266, Eintritt: 7 EUR, ermäßigt 5 EUR.
  • Haus des Architekten Henri Jacobs, Avenue Maréchal Foch 9.

Parks[Bearbeiten]

  • Der 19 ha große, 1904 angelegte Josaphatpark.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

  • 1 Le Zinneke, Place de la Patrie/Vaderlandsplein 26, 1030 Schaerbeek. Tel.: +32 2 245 03 22. 69 Muschelrezepte. Geöffnet: Mi - So 12:00 - 14:00 und 18:00 - 22:00 Uhr, Mo, Di geschlossen. Preis: 3-Gänge-Menü mit 800 g Moules frites 26 EUR.

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Siehe den Artikel Brüssel.

Lernen[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Zumindest im Rotlichtviertel hinter dem Brüsseler Nordbahnhof ist Vorsicht geboten!

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.