Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Sant'Ilario in Campo

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sant'Ilario in Campo
kein Wert für Einwohner auf Wikidata: Einwohner nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Sant'Ilario in Campo ist ein Ort der Commune Campo nell'Elba, Isola d'Elba, Toskana.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Geschichte des Orts verliert sich ein wenig im Dunkel. Aber es scheint sicher, dass es unter langobardischer Herrschaft entstand. In mittelalterliche Dokumenten liest man von Sanctus Ylarius ad Campum. Der Name von Ort und Pfarrkirche rührt vom Heiligen Ilarius von Poitiers. Mit San Piero i.C. stellt Sant' Ilario die Keimzelle con Campo nell'Elba dar.

Anreise[Bearbeiten]

Karte von Sant'Ilario in Campo

Die Anreise zur Insel Elba ist im Hauptartikel Insel Elba beschrieben. Der Ort ist von Osten über La Pila auf der SP29 (an der Hauptstraße Portoferraio- Marina di Campo SP25) aus, bzw. von Westen über San Piero per Individualverkehr schnell zu erreichen. Von Norden führt die SP29 bzw. SP37 über den Monte Perone von Poggio nach Sant'Ilario Dazu ist San'Ilario in das insgesamt gut ausgebaute Bus-Netz eingebunden. Für sportive Gäste besteht auch die Möglichkeit per Rad oder zu Fuß den Ort zu ersteigen.

Mobilität[Bearbeiten]

In Sant'Ilario ist man als Quartiernehmer für Bade- und Einkaufsausflüge auf PKW oder ÖPNV angewiesen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Chiesa Sant' Ilario. Ein romanischer Vorgängerbau ist gesichert, obwohl die Gründungszeit des Orts eine ältere Vorgängerkirche vermuten lässt. In ihrer heutigen Form geht Sant'Ilario auf den Barock und sei von einem Erzpriester im 19. Jahrhundert recht grob restauriert worden.
  • Campanile. Ungewöhnlich in Form und losgelöst von der Kirche gehört der Campanile mehr zur alten Fortifikation des Orts. Gleich daneben besteht ein Mauerdurchlass, wohl einst der Hauptzugang zum Ort.
  • Ortsanlage. Der Ortskern überrascht trotz der geringen Größe mit der planvoll wirkenden Anlage. So ist der o-w-ausgerichtete Platz teil von parallelen Gassen flankiert und wird zwei mal von Gassen gekreuzt.

Außerhalb

  • Chiesa San Giovanni. Etwas unterhalb Richtung San Piero findet sich die Ruine der romanischen Kirche San Giovanni, die mit fast komplett erhaltenen Umfassungsmauern einen schönen Einblick in die Romanik der Elba bietet.
  • Torre San Giovanni. Wenige Meter weiter erheben sich auf einem massivem Granitblock die noch immer beeindruckenden Überreste des Wachturms aus Pisaner Zeit. Interessant: von Süden ist die Torre San Giovanni bist um die Mittagszeit bestens zu erkennen. Doch mit der Siesta verschwindet sie vor dem Hintergrund der Macchia.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Sant'Ilario eignet sich als Ausgangspunkt Touren zum Monte Perone (630 m NN) und den Südhängen des Capane-Massivs.

Am westlichen Ortsrand gibt es einen kleinen Fußballplatz.

Das Ortsbild lädt darüber hinaus zum Zeichnen, Malen und Photographieren ein.

Einkaufen[Bearbeiten]

Im Ort bestand zuletzt (2015) noch ein kleiner Laden für grundlegende Besorgungen. Für mehr muss man nach San Piero oder Ma di Campo fahren.

Küche[Bearbeiten]

  • La Fonte, Piazza della Fonte. Tel.: +39 0565 983373. Ristorante Pizzeria. Geöffnet: täglich 7.30 – 23.00 Uhr.

Nachtleben[Bearbeiten]

Sant'Ilario selbst bietet wenig 'nightlife'. Für nächtliches Vergnügen gibt es verschiedene Clubs und Lokale meist außerhalb der Orte. Einige sind auf der Hauptseite aufgeführt.

Nachtleben auf Elba

Unterkunft[Bearbeiten]

Über die Ferienwohnungen und Appartements informiert man sich am besten über http://www.infoelba.it/

Literatur[Bearbeiten]

Chr.+J. Serpell: Travellers Gide to Elba - London 1979

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg