Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

Rum Point

Aus Wikivoyage

Rum Point ist eine Stadt auf den Kaimaninseln.

kein(e) Bild auf Wikidata: Bild nachtragen
Rum Point
kein Wert für Einwohner auf Wikidata: Einwohner nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Hintergrund[Bearbeiten]

Der Legende nach soll dort ein Schiff gestrandet sein, das eine Ladung Rum an Bord hatte, die Fässer wurden hier angespült. So kam der Name zustande. Australische Pinien beherrschen das Landschaftsbild. Der Rum Point Club hatte ursprünglich vier Mitarbeiter, man arbeitete bei Kerzenlicht und mit Kerosinlampen. Erst 1994 kaufte eine Gruppe von Investoren das Gelände und begann mit dem Aufbau der heutigen Infrastruktur. Auf Holzstegen erreicht man den hellen Sandstrand mit Picknicktischen. Der Ort ist auch bei Einheimischen sehr beliebt. Man kann dort Surfen, Segelboote und Fahrräder mieten oder mit dem Glasboodenboot über die Korallenriffe gleiten. Die nach Süden abknickende Landzunge ist ein reines Wohngebiet mit sündhaft teuren Villen, die alle ihren eigenen Zugang zum Meer haben.

Strände[Bearbeiten]

  • Cayman Kai Beach. Ein öffentlicher Strand. Dort gibt es Umkleideräume und Duschen, jede Art von Wassersport ist möglich.

Anreise[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Die Fahrzeit von George Town nach Rum Point beträgt etwa 1 Stunde.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

  • Kaibo Express Water Taxi. Tel.: 947-9064. Preis: Hin- und Rückfahrt über Safehaven 25 US $, minmal 6 Personen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • 1 Central Mangrove Wetlands. Dies ist das ökologische Herzen von Grand Cayman. Es ist wichtig für den langfristigen Schutz und das Wohlergehen künftiger Generationen auf den Inseln. Etwa 1500 Hektar des Central Mangrove Wetland werden durch das Marine Parks Gesetz geschützt. Dies umfasst den Little Sound und die Mangroven in seinem Randbereich seit 1986. Nun sind Bemühungen im Gange, um den Schutzbereich durch den Erwerb von Grundstücken zu vergrößern. Das Central Mangrove Wetland ist Teil eines groß angelegten Wasser-Flow-System. Oberflächen-und Grundwasser wird vor dem Abfluß in den North Sound gefiltert und gereinigt. Dies geschieht durch die Gezeiten und die Mangroven, als auch durch gelegentlichen, massiven Überläufe des angesammelten Regenwassers vom ganzen Central Mangrove Becken. Die dabei entstehenden Nährstoffe bilden die Basis einer komplexen Nahrungskette vom Schildkröten Grass den Garnelen im Little Sound bis hin zu den Schnapper Fischen und Langusten, die sich von den Mangroven bis zum Riff bewegen. Das gesamte System des North Sound ist untrennbar mit dem Central Mangrove Wetland verbunden und würde ohne die Mangroven zusammenbrechen. Das Feuchtgebiet hat eine Gesamtfläche von etwa 8500 Hektar und befindet sich noch fast vollständig in seinem natürlichen Zustand. Mit Ausnahme der offenen Wasser, wird es von einem Baldachin von Bäumen bedeckt, die das warme Sonnenlicht absorbieren und zur Erwärmung der Luft in der Nähe der Blätter führen. Gleichzeitig verdampft die warme, mit Wasser gesättigte Luft und steigt von unten auf. So entwickeln sich rasch Wolken, die durch den Wind nach Westen getragen werden und dort zu Regefällen führen. Es wird angenommen, dass der Westen von Grand Cayman dadurch 40 % mehr Regen erhält, als der Ostteil. Um das Central Mangrove Wetland herum findet man die besten landwirtschaftlichen Flächen mit größeren Süßwasserlinsen im Boden. Alle Mangrove Feuchtgebiete der Cayman Inseln haben ihre jetzige Form seit der letzten Eiszeit, in einem Zeitraum von signifikanten Anstieg des Meeresspiegels. Der Meeresspiegel in der Karibik ist nach wie vor steigend, derzeit mit einer Rate von etwa 1 Fuß (30 cm) alle 100 Jahre. Durch den steigenden Meeresspiegel wird totes Holz und Laub der Feuchtgebiete von der Luft abgeschnitten, und die Zersetzung verlangsamt wird. Dieser Prozess führt zur Bildung von Torf, der aufbaut auf das Feuchtgebiet versucht, Schritt zu halten mit dem steigenden Meeresspiegel. Über Tausende von Jahren wurden dadurch dicke Schichten von Mangroven Torf angesammelt und der darunter liegende Fels ist jetzt weit unter dem Meeresspiegel. Viele einheimische Vogelarten wie Grand Cayman Papagei, Silberreiher und West Indian Whistling Duck finden dort Nahrung und Lebensraum zum brüten. Verschiedene Arten Krebstiere, zahllose Arten von Insekten und andere wirbellose Tiere bewohnen die Wetlands zusammen mit Fischen, Hickatees, Agouti und vielen anderen tierischen Lebensformen.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Glasboodenboot[Bearbeiten]

  • Red Sail Watersports. Tel.: 897-0814. Abfahrten täglich vom Rum Point Dock um 9.30, 11.15, 13.30 und 15.30 Uhr. Preis: 35 US $.

Kajaks[Bearbeiten]

  • Cayman Kayak Tours, Kaibo Restaurant. Tel.: 926-4467. Rundfahrt durch die Mangroven Mo – Do + Sa um 9.30 oder 13.30 Uhr. Preis: 2 Stunden 55 US $, Kinder unter 13 Jahre 25 US $.

Marina[Bearbeiten]

  • Kaibo, 12 Slips. Tel.: 947-9064. 12 Liegeplätze, Duschen, Eis, Müllentsorgung, Restaurant & Bar, Strom, Toiletten, Treibstoff und Wasser.

Tauchen[Bearbeiten]

  • Red Sail Watersports. Tel.: 897-0814. Fahrt nach Stingray City, Di + Do ab Rum Point um 14.00 Uhr, Rückkehr um 16.30 Uhr. Preis: 55 US $.

Yacht Charter[Bearbeiten]

  • Red Sail Watersports. Tel.: 897-0814. Sunset Sail zum East Point, Di ab Rum Point von 17.30 bis 19.30 Uhr. Preis: 40 US $.

Einkaufen[Bearbeiten]

  • The Treasure Chest, Rum Point. Tel.: 947-2082. Andenken-Boutique. Geöffnet: täglich 8.00 – 21.00 Uhr.

Küche[Bearbeiten]

  • Kaibo Beach Bar & Restaurant, Kaibo Marina, North Sound Beach. Tel.: 947-9975, Fax: 947-9976. Karibisch, teuer.
  • The Wreck Bar & Grill. Geöffnet: täglich 10.00 – 17.00 Uhr, Sa bis 21.00 Uhr, in den Sommermonaten geschlossen.
  • Upstairs Restaurant, Kaibo Marina, North Sound Beach. Tel.: 947-9975, Fax: 947-9976. Karibisch, teuer.

Nachtleben[Bearbeiten]

  • Rum Point Club. Tel.: 947-9975.

Unterkunft[Bearbeiten]

  • Cayman Kai Resort. Tel.: 947-9056. 26 Apartments + 1 Villa, Restaurant, Bar, Tennis, Strand, Tauchen, behindertengerecht.
  • Retreat at Rum Point, 16 Sand Pointe Road, Rum Point. Tel.: 947-9135, Fax: 947-9058. 25 Villen, Restaurant, Bar, Süßwasserpool, Tennis, Strand, Tauchen, Fischen, behindertengerecht.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.