Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Québec/Altstadt

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Vieux Québec, die Altstadt von Québec, ist der touristische Hauptanziehungspunkt der kanadischen Stadt Québec.

Vieux Québec liegt in der Gabelung der Flüsse Saint-Laurent und Saint-Charles. Den unteren, östlichsten Teil bildet – unmittelbar neben dem alten Hafen gelegen – die Basse-Ville, mit der Place Royale und dem Petit Champlain, dem ältesten erhaltenen Geschäftsviertel in Nordamerika. Über der Basse-Ville erhebt sich, von der alten Stadtmauer umschlossen, die Haute-Ville, zu der das Rathaus, das Séminaire de Québec mit dem Quartier Latin, das Ursulinerinnenkloster, das Augustinerkloster, das Krankenhaus Hôtel-Dieu und das Château Frontenac gehören. Ganz im Süden der Haute-Ville liegt die Zitadelle.

Hintergrund[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Haute Ville[Bearbeiten]

Für Parken in Vieux Québec rechnet man, wenn man den ganzen Tag dort verbringen will, $18 und mehr, es sei denn, man ergattert einen Platz auf einem der günstigen, aber kleinen Freiluftparkplätze. Die Parkhäuser, die mitten im Geschehen liegen, sind recht teuer, etwas preiswerter parkt man in Häusern, die etwas westlich von Vieux Québec liegen, z.B. (von Nordwest nach Südost):

  • 1 Parkplatz, 719 Blvd Charest E. 362 Plätze, Entfernung zu Fuß zum Château Frontenac: 18 Min.
  • 2 Parkplatz, 685 Rue Ste-Marguerite. 549 Plätze, 20 Min.
  • 3 Stationnement Jardin St-Roch, 50 Rue du Parvis, Ville de Québec, QC G1K 9J5. Parkhaus 358 Plätze, 21 Min.
  • 4 Tiefgarage, 85 Rue Dauphine. 1366 Plätze, 11 Min.
  • 5 Parkhaus, 1060 Rue Louis Alexandre Taschereau, Ville de Québec, QC G1R 5E6. 1468 Plätze, 15 Min.
  • 6 Parkhaus, 860 Av. Wilfried-Laurier. 400 Plätze, 12 Min.

Mehr Parkgelegenheiten mit Tarifen findet man auf dieser Webseite.

Basse-Ville[Bearbeiten]

Parken an der Basse-Ville ist noch teurer. Der größte öffentliche Parkplatz des Viertels (772 Stellplätze) hat die Adresse 7 50, Rue Dalhousie , liegt direkt an der Museé de la Civilisation und rechnet sich vor allem für Kurzparker, die höchstens 3 Stunden bleiben wollen. Für den Besuch der Basse-Ville veranschlagt man aber – besonders wenn auch die Musée de la Civilisation besucht werden soll – mindestens 4 Stunden. Auf dem Großparkplatz bezahlt man für 4 Stunden dann $19. (Stand: Sommer 2015)

Langzeitparker finden ganz in der Nähe, etwas weiter südlich zwei günstigere, wenn auch deutlich kleinere Parkplätze (einer kurz bevor wo die 8 Rue Dalhousie nach Westen abknickt und ein weiterer am Knick zwischen Rue du Marché-Champlain und Blvd Champlain), auf denen man für dieselbe Parkdauer nur $12 bezahlt. Falls beide voll sind, fährt man ans östliche Ende der Rue Saint-André und parkt dort für $13. (Stand: Sommer 2015) Weitere relativ preiswerte Parkmöglichkeiten gibt es an der Quai André.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Von Lévis nach Quebec kostet die 1 Fähre Typ ist Gruppenbezeichnung $ 7 für ein Auto (inkl. Fahrer) und $ 3 für Fußgänger und Radfahrer. Die Überfahrt dauert ca. 15 Minuten. Es gibt Abfahrten das ganze Jahr über, alle 20 Minuten zu Stoßzeiten, 30 Minuten außerhalb der Spitzenzeit. Es gibt die beste Aussicht in der Stadt.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Routenvorschlag für die Oberstadt (Haute-Ville)[Bearbeiten]

Routenvorschlag für die Haute-Ville

Dieser Besichtigungsspaziergang führt durch die schönsten Straßen der Oberstadt und direkt an den meisten wichtigen Sehenswürdigkeiten vorbei. Die Strecke ist 2½ km lang und wäre, wenn man stramm durchmarschierte, in gut 30 Minuten zu schaffen.

  • 1 Rue Saint-Louis bei Côte de la Citadelle Typ ist Gruppenbezeichnung Porte Saint-Louis. Eines der Stadttore von Québec. Die Stadtmauer wurde erstmals im 17. Jahrhundert errichtet, verfiel dann und wurde nach dem Britisch-Amerikanischen Krieg (1812–1815) aber restauriert und verstärkt. Die Porte Saint-Louis, die 1694 zum erstenmal erbaut wurde, erhielt nach mehrfachem Abriss ihre heutige Gestalt im Jahre 1880.
  • 2 Rue Saint-Louis Typ ist Gruppenbezeichnung . Eine der ältesten Straßen der Stadt (wikipedia:fr:Rue Saint-Louis).
  • 3 links in die Rue de Parloir abbiegen Typ ist Gruppenbezeichnung, die führt weiter zur…
  • 4 Ursulinerinnenkloster Museé des Ursulines Typ ist Gruppenbezeichnung ...Rue Donnacona mit dem Ursulinerinnenkloster. Zu besichtigen ist hier das Museé des Ursulines (12, rue Donnacona), das neben dem Museé de la Civilisation und dem Musée national des beaux-arts zu den Top-Museen der Stadt zählt.
  • 5 nach rechts in die kleine Rue des Jardins Typ ist Gruppenbezeichnung
  • 6 nach links auf die Rue Saint-Louis Typ ist Gruppenbezeichnung
  • 7 nach rechts in die Rue Haldimand Typ ist Gruppenbezeichnung
  • 8 geradeaus in die Rue de la Porte Typ ist Gruppenbezeichnung, die auf der linken Seite nun vom Jardin des Gouverneurs gesäumt wird, einer reizvoll beschatteten kleinen Parkanlage. Immer weiter geradeaus bis zum Ende der Rue de la Porte…
  • 9 Avenue Saint-Denis, wo nun die Zitadelle zu sehen ist Typ ist Gruppenbezeichnung … Weiter in der Avenue Saint-Denis nach links. Für den Autoverkehr endet die hier zwar, über eine 10 Treppe Typ ist Gruppenbezeichnung gelangen Fußgänger aber zur unteren Fortsetzung dieser Straße.
Château Frontenac, von der Place Terrasse Dufferin aus gesehen
  • 11 Place Terrasse Dufferin Typ ist Gruppenbezeichnung Am unteren Ende nach links auf die Place Terrasse Dufferin, die eine der berühmtesten Aussichten von Québec bietet.
  • 12 über die Rue des Carrières auf das Château Frontenac Typ ist Gruppenbezeichnung
  • 13 unter dem Château Frontenac hinweg Typ ist Gruppenbezeichnung ...stur immer in dieselbe Richtung, buchstäblich unter dem Château Frontenac hinweg. Das Hotel gilt als das meistfotografierte der Welt. Es wurde 1893 erbaut und gehört seit 2001 zur Fairmont-Kette. 611 Zimmer auf 18 Etagen. Ab $600. Wer einen Hauch von Luxus und Glamour erhaschen möchte, ohne gleich ein Zimmer zu buchen, kann sich an der hauseigenen 1608 - Wine & Cheese Bar an Käse und Wein laben. So–Do 16–24 Uhr, Sa+So 14–01 Uhr. Für das ganz kleine Budget gibt es im Haus auch ein Starbuck’s Café.
  • 14 An der Rue Saint-Louis nach links Typ ist Gruppenbezeichnung
Die Place d'Armes
  • 15 quer über die Place d’Armes Typ ist Gruppenbezeichnung. Der Platz wird links vom ehemaligen Justizpalast und der Cathédrale de la Sainte-Trinité flankiert, der im frühen 19. Jahrhundert erbauten anglikanischen Hauptkirche von Québec. Wer möchte, kann von der Place d’Armes über eine Treppe den auf der rechten Seite gelegenen Parc-Montmorency besteigen. Ebenfalls rechts liegt das Funiculaire du Vieux Quebec, eine 1879 erstmals in Betrieb genommene Zahnradbahn, die zur Unterstadt führt. Im Hochsommer täglich 7:30–24 Uhr. Die einfache Fahrt kostet $2.25. Über die Côte de la Montagne, die um den Park herumführt, kann man nach unten auch zu Fuß marschieren.
  • 16 links in die Rue Sainte-Anne Typ ist Gruppenbezeichnung Am hinteren Ende der Place d’Armes nach links in die Rue Sainte-Anne. Wer Freude daran hat, unternimmt einen winzigen Abstecher in die enge Passage rechts neben der Auberge du Trésor, in der lokale Maler und Kunsthändler ihre mehr oder weniger geschmackvolle Ware feilbieten.
  • 17 Rue des Jardins Typ ist Gruppenbezeichnung Wenn man der Rue Sainte-Anne folgt, stößt man dann rechts auf die Rue des Jardins, auf deren linker Seite bald das in einem Mischmasch von Baustilen errichtete und 1896 fertiggestellte Rathaus erscheint. (wikipedia:en:City Hall of Quebec City)
  • 18 rechts in die Rue de Buade Typ ist Gruppenbezeichnung Am Ende der Straße weiter nach rechts in die Rue de Buade. Mit ihren asymmetrischen Türmen liegt geradeaus nun die Kirche Notre-Dame de Québec (16 Rue De Buade), Sitz des römisch-katholischen Erzbistums Québec. Die im Inneren sehr sehenswerte Kirche wurde in den 1920er Jahren am Standort eines älteren Gotteshauses im opulenten neubarocken Stil erbaut.
  • 19 Hauptportal der Kirche, Côte de la Fabrique Typ ist Gruppenbezeichnung] Vor dem Hauptportal der Kirche liegt die Straße Côte de la Fabrique, der ein winziges Stück folgen…
  • 20 geradeaus in die Rue Sainte-Famille Typ ist Gruppenbezeichnung …und weiter geradeaus in die schmale Rue Sainte-Famille. Hier beginnt das Quartier Latin, das historische Universitätsviertel der Stadt (wikipedia:en:Quartier Latin, Montreal). An der rechten Seite liegt das Séminaire de Québec (1 Rue des Remparts), ein katholisches Priesterseminar, das 1663 gegründet wurde, um Missionare auszubilden, die den Kontinent christianisieren sollten.
  • 21 links in die Rue Couillard Typ ist Gruppenbezeichnung Nach links in die kleine Rue Couillard. Ab hier heißt es, einfach die Enge der Bebauung zu genießen und aufzusaugen. In Nordamerika ist die nämlich selten.
Die Rue Saint-Jean
  • 22 links, bergauf, in die Rue Saint-Flavien Typ ist Gruppenbezeichnung
  • 23 rechts in die Rue Garneau Typ ist Gruppenbezeichnung Nach rechts in die enge Rue Garneau.
  • 24 rechts, hinab in die Rue Christie Typ ist Gruppenbezeichnung Wieder nach rechts, hinab in die Rue Christie.
  • 25 links in die Rue Couillard Typ ist Gruppenbezeichnung.
  • 26 rechts in die Rue Saint-Jean Typ ist Gruppenbezeichnung Am Ende der Rue Couillard nach rechts in die belebte Rue Saint-Jean, die schließlich aus Vieux Québec herausführt.
  • 27 Porte Saint-Jean Typ ist Gruppenbezeichnung An der Porte Saint-Jean endet die Tour. Auch dieses alte Stadttor wurde mehrfach erbaut und wieder abgerissen. Das aktuelle Bauwerk stammt aus den Jahren 1939/40.

Weitere Sehenswürdigkeiten in der Oberstadt[Bearbeiten]

  • Die Zitadelle von Québec dient noch immer als Kaserne und kann daher nicht einfach ohne Führung besichtigt werden.
    Jedoch kann man als Besucher das Regimentsmuseum des Königlichen 22. Regiments besuchen ($16 für Erwachsene). Außerdem kann man im Sommerhalbjahr um 10 Uhr vormittags einen zeremoniellen Wachwechsel bewundern oder die Residenz des Generalgouverneurs bei einer geführten Tour besichtigen (nur, falls dieser nicht anwesend sein sollte, dafür jedoch kostenlos).
  • 28 Morrin Centre, 44 Chaussée des Écossais. Englischsprachiges Kulturzentrum im Südwesten der Altstadt, in einem historischen Gebäude untergebracht. Nationale historische Stätte. Wikipedia. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • Promenade des Gouverneurs. Direkt am östlichen Rande der Zitadelle, oberhalb des Ufers des Sankt–Lorenz-Stroms, liegt dieser schönste Spazierweg in der Altstadt von Québec. Typ ist Gruppenbezeichnung

Unterstadt (Basse-Ville) und alter Hafen[Bearbeiten]

Die Basse-Ville. Die sehenswertesten Straßen sind weiß markiert.

Für Fußgänger ist die Unterstadt von der Oberstadt aus am schnellsten über das Funiculaire oder die Straße Côte de la Montagne zu erreichen.

  • Quartier du Petit Champlain. Hauptanziehungspunkt ist das Quartier du Petit Champlain, ein winziges Viertel, dessen Lebensader die ebenso enge wie belebte Rue du Petit Champlain ist. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • Escalier Casse-Cou. Zwischen der Straße Côte de la Montagne und Rue du Petit Champlain liegt diese fotogene Treppe, die so heißt, weil sich früher hier das Vieh bei Heruntertreiben den Hals gebrochen hat. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • Place Royale. An der Ecke Rue Notre-Dame/Rue de la Place liegt die sehr hübsche Place Royale. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • 29 [Musée de la civilisation, 85, Rue Dalhousie. Das Museum zur Geschichte und Kultur von Stadt und Umgebung. (Wikipedia). Geöffnet: Di – So 10.00 – 17.00 Uhr. Preis: Eintritt $10 (Kinder 12-16 Jahre $3, Senioren $9).
  • Musée naval de Québec, 170, Rue Dalhousie. Seefahrtsmuseum. Wegen Renovierung gegenwärtig geschlossen (Stand: Sommer 2015).
  • Vieux-Port. Der alte Hafen von Québec ist von der Altstadt aus bequem zu Fuß zu erreichen, einziger wirklicher Anziehungspunkt ist allerdings Le Marché, eine Markthalle, in der regionale Produkte angeboten werden. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • Von der Basse-Ville (Rue des Traversiers) kann man mit einer kleinen Autofähre in 10 Minuten nach Lévis (Ferry Ramp) übersetzen. Die Fähre legt alle 20 Minuten ab. Fußgänger zahlen $3,15 (Kinder 5–11 Jahre $2,35, Senioren $3,15, PKW mit Fahrer $8,25; Stand: Sommer 2015).
    Auf der anderen Seite findet man nahe dem Fähranleger, an der Rue Saint-Laurent, eine kleine Anzahl von Cafés und Restaurants. Wer sich vor dem Besteigen des relativ steilen Hanges nicht fürchtet, kann sich über die Straße Côte du Passage auch auf den Weg zur etwa 10 Minuten entfernten Avenue Bégin machen, der gastronomischen Hauptstraße des Viertels. Nur ein paar Straßen entfernt findet man die Terrasse de Lévis, eine Grünanlage an der Rue William Trembley, die eine fabelhafte Aussicht auf Québec und auf den Fluss bietet.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

  • 1 Marché du Vieux-Port de Québec, 160 Quai Saint-André, Ville de Québec, QC G1K 3Y2,. Bauernmarkt mit lokalen Produkten. Geöffnet: Mo-Fr 9:00-18:00, Sa, So 9:00-17:00.

Küche[Bearbeiten]

Die besten Restaurants in der Altstadt sind stark nachgefragt, und wer sich im Voraus auf eine bestimmte Adresse festlegt, ist meist gut beraten, vorab einen Tisch zu reservieren, besonders abends. Alle Restaurants veröffentlichen ihre Menüs in Französisch und Englisch vor der Tür. Table d'hote sind spezielle Meüs zum festen Preis. Preiswert sind tourtière québecoise, eine Art Fleischpstete, oder Poutine, Pommes Frites mit Bratensauce, Käsebruch und häufig weiteren Zutaten. Das Essen ist ziemlich teuer in Québec, sogar einfachere Cafés oder Bars sind teuer. Die Café-Kultur ist in Québec wie in den meisten europäischen Ländern. Es sollte also sehr leicht sein, ein malerisches Cafe um den Marche Champlain oder um das Schloss zu finden.

Viele Delikatessenläden und Märkte bieten eine große Auswahl an Käsen von Bauernhöfen aus der Umgebung. Spezialitäten der Region sind brie- oder camembertartige Käse, die mit Rohmilch (Lait Cru) hergestellt werden. Diese Käse haben Aromen und Texturen, die normalerweise nicht in nordamerikanischen Käsen desselben Typs zu finden sind.

Haute-Ville[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

Wer Fast-Food kann nach Chez Ashton schauen, einer lokale Kette die es nur in Quebec City gibt. Sie ist beliebt bei den Einheimischen für ihre preisgünstige, aber leckeren Poutines.

Mittel[Bearbeiten]

  • 1 Chez Boulay Bistro Boreal, 1110, Rue Saint-Jean. Populäres und geräuschvolles Restaurant mit französischer Küche. Preis: 3-gängiges Lunch-Menü $16–20.
  • 2 Le Petit Coin Latin, 8 1/2 Rue Sainte-Ursule, Ville de Québec, QC G1R 4C8, bei Rue Saint-Jean. Uraltes Restaurant mit bezahlbarer lokaler Küche. Probieren Sie die Tourtière, eine mit Cariboufleisch gefüllte Pastete, die mit Beeren, Kartoffelpüree und Salat serviert wird.
  • 3 Le Saint-Amour, 48 Rue Sainte-Ursule. Eines der besten nicht ganz so teuren Restaurants mit französischer Küche. Sehr eleganter, sehenswerter Speisesaal mit vielen Pflanzen und großen Oberlichtern. Preis: 3-gängiges Lunch-Menü plus Kaffee oder Tee für $18–44.
  • 4 Un Thé au Sahara, 7 rue Sainte-Ursule. Kleines Restaurant mit guter marokkanischer Küche (z.B. Couscous), etwas abseits der Touristenpfade. Das Restaurant hat keine Lizenz zum Alkoholausschank und erlaubt es den Gästen darum, ihre eigene Flasche Wein mitzubringen.

Gehoben[Bearbeiten]

  • 5 Aux Anciens Canadiens, 34, Rue Saint-Louis. Upscale-Restaurant mit elegant-rustikaler Inneneinrichtung, das traditionelle kanadische Küche serviert. Preis: 3-gängige Lunch-Menüs ab $20.

Basse-Ville[Bearbeiten]

Cafés[Bearbeiten]

  • 6 Cafés du Soleil, 143, Rue Saint Paul. Von Touristen meist übersehenes gutes kleines Café im Norden der Basse-Ville.

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

  • 7 Le Lapin Sauté, 52 Rue du Petit Champlain, Ville de Québec, QC G1K 4H4. Tel.: +1 418-692-5325. Küchenschwerpunkte sind Gerichte mit Kaninchen und Ende Geöffnet: Mo bis Fr 11:00-22:00, Sa, So 9:00-22:00. Preis: Hauptspeisen ab 15 CAD.
  • 8 Bistro Sous le Fort, 48 Sous-le-Fort. Kleines Restaurant direkt am Funiculaire. Preis: 3-gängiges französisches Lunch-Menü $14–18.
  • 9 Café Bistro du Cap, 67, rue du Sault-Au-Matelot. Sehr gutes kleines Bistro mit authentischer und relativ preiswerter französischer Küche, Tische draußen und drinnen, etwas abseits des Touristenstroms. Festpreismenüs.
  • 10 L’Echaude, 73, rue Sault-au-Matelot. Französische Küche. Preis: 2-gängiges Lunch-Menü $15–28.
  • 11 Le Quai 19, 48, Rue Saint-Paul. Populäres und lautes Restaurant mit französischer Küche. Preis: 3-gängiges Lunch-Menü ab $15.
  • 12 Restaurant SSS, 71, Rue Saint-Paul. Stimmungsvoll eingerichtetes Restaurant, in dem man ein 2-gängiges französisches Lunch-Menü plus Tee oder Kaffee schon für $15–23 bekommt.

Gehoben[Bearbeiten]

  • 13 Café le Saint-Malo, 75, Rue Saint-Paul. Ruhiges kleines Restaurant mit einfacher, aber authentischer französischer Küche à la carte. Für Gäste, die etwas Zeit mitbringen.
  • 14 Restaurant Légende, 255, Rue Saint-Paul, im Norden der Basse-Ville und etwas abseits des Touristenstroms. Eines der besten Upscale-Restaurants der Stadt. Innovative kanadische Küche, viel Seafood. Preis: 2-gängiges Lunch-Menü $20–24.

Nachtleben[Bearbeiten]

Während des Carnavals wird gerne die lokale Spezialität caribou zum aufzuwärmen getrunken. Eine Mischung die variiert, je nach dem was verfügbar ist, meist Portwein oder Rotwein mit Wodka, Schnaps oder sogar Sherry.

  • 1 Pub St-Alexandre, 1087 Rue Saint-Jean, Ville de Québec, QC G1R 1S3. Tel.: +1 418-694-0015. Regelmäßig Live-Musik, Jazz, Folk, Blues. Geöffnet: täglich 11:00-3:00. Typ ist Gruppenbezeichnung

Unterkunft[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg