Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Porto-Vecchio

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Porto-Vechio Port1aJPG.jpg
Porto-Vecchio
RegionKorsika
Einwohner
11.826 (2015)
Höhe
0 m, 1,316 m
Tourist-Info Webwww.ot-portovecchio.com
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Lage
Lagekarte von Korsika in Frankreich
Reddot.svg
Porto-Vecchio

Porto-Vecchio ist die drittgrößte Stadt der französischen Insel Korsika. Die Hafenstadt liegt am gleichnamigen Golfe de Porto-Vecchio, einem fjordartigen Meereseinschnitt mit flachem Wasser und schönen Stränden.

Hintergrund[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

  • Figari / Corse-du-Sud - kleiner, dafür näher
  • Ajaccio / Napoleon Bonaparte - größer, dafür weiter

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Porto-Veccio ist nicht an das Bahnnetz der Insel angeschlossen.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Zur Hauptsaison im Sommer wird Porto-Veccio häufiger angelaufen als im Winter.

  • Corsica Ferries von verschiedenen Häfen in Italien und Frankreich
  • Corsica Linea ab Marseille

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Die Altstadt von Porto-Vecchio mit einer für die korsischen Städte typischen Zitadelle bietet allerlei Einkaufsmöglichkeiten, Gastronomie und touristische Andenkenläden, aber keine wirklich atemberaubende Sehenswürdigkeiten. Deshalb ist die Stadt insgesamt weit weniger überlaufen als beispielsweise Calvi im Westen der Insel oder Bonifacio ganz im Süden.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Das eigentliche Surf-Paradies befindet sich bei Bonifacio, aber im flachen, wellenarmen 1 Typ ist Gruppenbezeichnung Golfo di Sogno wird gerne wind- und kite-gesurft.

Einen Segelboot- und Surfbrett-Verleih mit Segelschule findet man am Strand von Cala Rossa 2 Typ ist Gruppenbezeichnung.

Einkaufen[Bearbeiten]

In den Gewerbegebieten rund um die Stadt findet man einige der gigantischen Hypermachés mit einer großen Vielfalt auch regionaler Lebensmittel.

Frischen Fisch aus lokaler Fischerei gibt es in der 1 Typ ist Gruppenbezeichnung Poissonerie du Circé (wird von der gleichnamigen Schaluppe beliefert). Aber auch die Fischabteilungen im 2 Typ ist Gruppenbezeichnung Géant und im 3 Typ ist Gruppenbezeichnung E. Leclerc haben eine gute Auswahl an frischem, lokalen Fisch und sind länger geöffnet als das Fischgeschäft.

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

  • 1 Casadelmar, Route de Palombaggia BP 93, 20538 Porto-Vecchio. Tel.: (0)4 95 72 34 34, Fax: (0)4 95 72 34 35, E-Mail: . Das Hotel verfügt über 34 Zimmer und Suiten. Alle Räume haben große Panoramafenster mit Blick auf das Meer. Es gibt eine große Gartenanlage, einen Infinity-Pool und einen Spa-Bereich. Über das Hotel können verschiedenen Aktivitäten gebucht werden. Zum Beispiel: Boots- oder Helikoptertouren, Tauchgänge und Wasserski. Das Restaurant des Hotels hat eine großzügige Terrasse mit direkter Sicht auf das Meer.

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Castellu d’Arraggiu mit Blick zum Golf von Porto-Vecchio

In Porto-Vecchio beginnen einige besonders reizvolle Routen in das Gebirge im Inselinneren, so zum Beispiel zum Col de Bavella.

  • 1 Typ ist Gruppenbezeichnung Das viel besuchte Bonifacio besitzt eine schroffe Felsbucht als Naturhafen. Die enge verwinkelte Altstadt thront hoch auf den Kreideklippen (rund 25 km südlich gelegen).
  • 2 Typ ist Gruppenbezeichnung Castellu d’Arraggiu - Die Ausgrabungsstätte ist nach dem Castellu di Cucuruzzu die am besten erhaltene Fundstätte der Torre-Kultur auf Korsika (ab etwa 1600 v. Chr.). Das Ausflugsziel liegt etwa 10 km nördlich Porto-Vecchio.
  • 3 Typ ist Gruppenbezeichnung Die Torre-Kultur hat ihren Namen vom Örtchen Torre, wo die Reste einer Kultstätte gefunden wurden. Unspektakulär, aber schnell zu erreichen. Bietet eine beeindruckende Aussicht über den Golf von Porto-Veccio. Frühaufsteher können hier einen einmaligen Sonnenaufgang genießen.
  • Längerer, aber lohnender Ausflug per KFZ: 4 Typ ist Gruppenbezeichnung Der Bavella-Pass (1218 m) ist auf jedem Fall eine Überfahrt wert. Über dem Pass thront ein zerklüftetes Bergmassiv, das auch auch als "Korische Dolomiten" umschrieben wird. Vor allem in der Hochsaison stärker besucht. Parkgebühr im Sommer 4 € / Tag (Stand 2017).
  • 5 Typ ist GruppenbezeichnungDer Piscia di Gallo („Hahnenpiss“) ist ein sehenswerter Wasserfall. Der Fußmarsch dorthin ist zur Saison recht voll, aber der Weg lohnt sich. Festes Schuhwerk wird empfohlen. An der D368 von L'Ospedale zum Bavella-Pass.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg