Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

Phantasialand

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Phantasialand ist ein Themenpark in Brühl (Rheinland) bei Köln. Mit jährlich knapp zwei Millionen Besuchern zählt er zu den größten Freizeitparks in Deutschland.

Der Themenbereich Deep in Africa.

Anreise[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Am einfachsten ist der Park über die Symbol: AS Brühl-Süd, der A553 zu erreichen. Schilder weisen den Weg. Da es mehrere getrennte Parkplätze gibt, wird der Verkehr via Einweiser auf diese zugeteilt. Wer in den Hotels nächtigt, folgt der Beschilderung zu den gesonderten Hotelparkplätzen. Für PKWs kostet das Parken 5 €.

Öffentlicher Verkehr[Bearbeiten]

Mit dem Zug aus Richtung Köln oder Bonn kommend, bis zum Bahnhof "Brühl", von dort den halbstündlich verkehrenden parkeigenen Shuttelbus nehmen. Zwischenhalt an der Haltestelle der Stadtbahnlinie 18 "Brühl Mitte". Fahrzeit ca. 20 Minuten, Ticket für Hin-und Rückfahrt kostet 3€.

Hinweis: Gerade an Sommerwochenenden und in den großen Ferien, bilden sich morgens und abends nach Parkschluss schnell lange Schlangen, sodass hier teilweise länger gewartet werden muss. Die vollen Busse erhitzen sich schnell und sind eine zusätzliche Belastung für Große aber auch vor allem kleine Kinder.

Allgemeines[Bearbeiten]

Das Phantasialand ist ein großer Freizeitpark, für den man mindestens einen vollen Tag (9:00 - 18:00 Uhr) einplanen sollte. Wer alle Shows sehen und Attraktionen mehrmals fahren möchte, dem empfiehlt sich ein zweiter Besuchstag. Vor Betreten des Parks wird ein fester Eintrittspreis entrichtet, indem alle Fahrattraktionen und Shows inklusive sind.

Das Phantasialand ist ein flächenmäßig kleinerer Freizeitpark, der jedoch eine hohe Attraktionsdichte aufweist. Dies bedeutet, dass im Gegensatz zu anderen Freizeitparks nur geringe Fußstrecken zu bewältigen sind. Trotzdem sollte der Ablauf geplant werden. Da viele Attraktionen verschachtelt oder unterirdisch gebaut sind, empfiehlt es sich, am Eingang Parkpläne mitzunehmen, um auch keine Attraktion zu verpassen.

Themenbereiche[Bearbeiten]

Der Park ist in sechs verschiedenen Themenwelten unterteilt. In jedem gibt es entsprechende Attraktionen, landestypische Gastronomie und Shows. Im Folgenden werden diese genauer vorgestellt.

Berlin[Bearbeiten]

Nachbildung vom Berlin der 20er Jahre. Wer mit einem Reisebus, dem Phantasialand-Shuttel oder vom Hotel Matamba kommt, betritt den Park über den hier liegenden Parkeingang Berlin. Der große Kaiserplatz beherbergt seit 2011 das 3D-Fahrgeschäft Maus-au-Chocolat sowie den Wellenflieger. In der Straße Unter den Linden liegt neben dem gleichnamigen SB-Restaurant, der Laufattraktion das verrückten Hotel Tartüff auch der Wintergarten mit der Magiershow 7-Sieben. Am Ende der Straße schließt sich ein doppelstöckiges Pferdekarussell und zwei kleinere Kinderattraktionen an. Am Abend vor Parkschluss findet auf dem Kaiserplatz die Show Drakarium statt.

Fantasy[Bearbeiten]

Von Berlin kommend betritt man die fiktive Welt der Wuzes. Der flächenmäßig größte Themenbereich besticht neben einem weitläufigen See mit vielen Ruhe- und Erholungsmöglichkeiten auch durch seine vielfältigen Attraktionen. In der großen Wuze Town-Stadt drehen die Achterbahnen Winjas Fear und Force ihre Runden, während vor den Toren des Gebäude viele kleinere Fahrattraktionen für die ganze Familie aufwarten.

Mexico[Bearbeiten]

Im beschaulichen Mexiko, tauchen die Besucher ein, in die Welt der Azteken, Mayas und Götter. Gleich drei Hauptattraktionen bieten sich hier dem Besucher. Eine davon, Colorado Adventure, gehört auch international zu den bekanntesten Achterbahnen ihrer Art und lädt die ganze Familie auf eine rasante Fahrt durch mexikanische Minen und Goldgräberstädte ein. Ein Highlight, das auf gar keinen Fall verpasst werden sollte und wo sich dank der hohen Kapazität auch nie zu hohe Wartezeiten bilden. Wer es lieber feucht-fröhlich mag, der wagt sich in Chiapas. Auf dieser Familien-Wasserbahn der neusten Generation gibt es viele Überraschungen zu erleben. Ob Rückwärtsdrop, Effekte oder einem finalen, über 20 Meter hohem Sturz, hier bleibt kein Auge trocken. Für die ganz Großen bietet sich mit Talocan die in Europa einmalige Gelegenheit, ohne Boden unter den Füßen Loopings zu schlagen und dabei bedrohlich nah ans Feuer zu kommen.

China Town[Bearbeiten]

Themenbereich im chinesischen Stil mit der unterirdischen Geisterbahn bzw. Themenfahrt Geister Rikscha und dem Mad House Feng Ju Palace. Neben der Akrobatik-Show China Artistik gibt es ein umfangreiches gastronomisches Angebot. Auch zum Themenbereich gehört das Vier-Sterne-Hotel Ling Bao.

Mystery[Bearbeiten]

Flächenmäßig kleinster Themenbereich, mit Thematisierung als düstere Burganlage. Besteht im wesentlichen aus dem Bungee Drop Mystery Castle und dem Rapid River River Quest.

Deep in Africa[Bearbeiten]

Der als afrikanischer Urwald und Häuser gestaltete Bereich bietet mit der Achterbahn Black Mamba die einzige Achterbahn im Phantasialand mit Inversionen. Hier findet die Show Miji African Dancers mit Trommeln, Tanz und Gesang statt. Daneben gibt es noch die Musikschule Djembe, Gastronomie und ein Souvenir-Geschäft. Angeschlossen an den Themenbereich ist das 3-Sterne-Plus-Hotel Matamba.

Attraktionen[Bearbeiten]

Allgemeines zu den Größenbeschränkungen[Bearbeiten]

Bei allen Attraktionen gelten Sicherheitsbestimmungen, zu denen u.a. auch Mindestgröße und Mindestalter gehören. Diese Vorgaben werden vom TÜV-Süd vorgeschrieben. Sollte sich ein Freizeitpark nicht an diese Sicherheitsbestimmungen halten, trägt er im Schadensfall die komplette Verantwortung & Haftung.

Die Angaben finden sich im Parkplan und am Eingang zu jeder Attraktion. Spätestens in der Station würde eine zu geringe Körpergröße dem Personal auffallen und es dürfte die Person nicht mitfahren lassen. Prüfen Sie deshalb bevor Sie sich in die Warteschlange begeben, ob jede Person zu einer Fahrt berechtigt ist. Die Mitarbeiter lassen nicht mit sich verhandeln.

Zwingen Sie ihr Kind nicht, mit auf eine Attraktion oder Achterbahn zu kommen, wenn es nicht möchte. Dies kann neben physischem Unwohlsein vor allem längerfristige psychische Traumatas auslösen (z.B. jahrelange Angst vor Fahrgeschäften). Beginnen Sie, gerade mit kleinen Kindern, auch mit kleinen Fahrattraktionen und steigern Sie sich nach und nach.

Körperlich beeinträchtigte Personen, die ein Fahrgeschäfte nicht selbstständig verlassen können (z.B. Rollstuhlfahrer & Blinde), dürfen die Attraktionen nicht benutzen. Bei einem Notstopp müssen die Fahrgäste teils über enge und steile Treppen gehen, bei der eine Evakuierung hilfsbedürftiger Personen, zum Schutz aller anderen Fahrgäste, nicht vorgenommen werden kann.

Um bereits vorab einen Überblick zu erhalten, sind im Folgenden alle Attraktionen des Park nach Körpergröße, Alter und Intensität sortiert. In Klammern der Herstellername und das Eröffnungsjahr)

Attraktionen für Kinder[Bearbeiten]

ohne Größenbeschränkung in Begleitung einer Aufsichtsperson:

  • Baumberger Irrgarten, Heckenlabyrinth (2009)
  • Octowuzy, Wasserspielplatz (2004)
  • Der lustige Papagei, kleines Hochfahrgeschäft (2010)
  • Die fröhliche Bienchenjagd, kleines Rundfahrgeschäft (2010)
  • Bolles Riesenrad, kleines Riesenrad, (2009)
  • Bolles Flugschule, kleines Rundfahrgeschäft (2009)
  • Wuze Town Kinderland, drei Fahrgeschäfte für die Kleinsten, Spielplätze und Klettermöglichkeiten

Attraktionen für die ganze Familie[Bearbeiten]

ohne Größenbeschränkung in Begleitung einer Aufsichtsperson:

  • Pferdekarussell, nostalgisches, doppelstöckiges Karusell (Preston & Barbieri)
  • Tittle Tattle Tree, Hochfahrgeschäft mit Ausblick über Wuze Town, (Vekoma, 2002)
  • Wakobato, interaktive Bootsfahrt auf einem See (Preston & Berbieri, 2009)
  • Hollywood Tour, Themenfahrt mit bekannten Filmszenen (Intamin, 1993)
  • Geister Rikscha, Themenfahrt vorbei an chinesischen Dämonen und Geistern (Schwarzkopf)
  • Verrückte Hotel Tartüff, Laufattraktion mit Hindernissen und Spiegellabyrinth (2012)
  • Feng ju Palace, Illusionsfahrgeschäft, (Vekoma, 2003)

ab 1m, in Begleitung einer Aufsichtsperson:

  • Raik, Achterbahn vom Typ Family-Boomerang (Vekoma, 2016)
  • Maus au Chocolat, interaktive Themenfahrt durch eine "Konditorei" (Alterface, 2011)
  • Wellenflieger, Kettenkarussell über Wasserfontänen (Zierer, 2011)
  • Tikal, zwei kleinere Freifalltürme (Zierer, 2011)
  • Colorado Adventure, eine Minenachterbahn durch verlassene Goldgräberstätten (Vekoma, 1996)
  • Temple of the Night Hawk, längste Dunkelachterbahn (Indoorachterbahn) der Welt (Vekoma, 1988)
  • Wirtl´s Taubenturm, interaktive Aussichtsfahrt (Heege, 2007)

Attraktionen für Jugendliche mit hohem Adrenalinfaktor [Bearbeiten]

ab 1,30m und 10 Jahren (Mystery Castle) bzw. 8 Jahren (Winjas), in Begleitung einer Aufsichtsperson:

  • Mystery Castle, ein Indoorfreifallturm (Intamin, 1998)
  • Winjas Fear und Winjas Force, zwei Spinningcoaster in Wuze Town (Maurer & Söhne, 2002)
  • Taron, eine Stahlachterbahn vom Typ Launched Coaster (Intamin, 2016)

ab 1,40m und 10 Jahren:

  • Black Mamba, ein afrikanisch thematisierter Inverted Coaster (B&M, 2006)
  • River Quest, Rafting mit hohen Schussfahrten (Hafema, 2003)

ab 1,50m und 12 Jahren:

  • Talocan, ein Suspended Top Spin (Huss Rides, 2007)

Shows[Bearbeiten]

  • Hack & Buddl Kindershow (Kindertheater, Wuze Town)
  • Miji African Dancers Trommeln und Tanz (Deep in Afrika)
  • Sieben Zaubershow (Wintergarten Berlin)
  • Drakar'ium Akrobatikshow zum Parkschluss (Kaiserplatz, Berlin)
  • Relight my fire Eiskunstlaufshow (Arena de Fiesta, Mexico)
  • JUMP! Stuntshow mit Choreografieelementen (Mexico)
  • China Artistik Artistikshow (China)

Übernachtungsmöglichkeiten[Bearbeiten]

Es existieren zwei parkeigene Hotels. Das 4-Sterne-Hotel Ling Bao im asiatischen Stil und das 3-Sterne-Plus-Hotel Matamba im afrikanischen Stil.

Allgemeine Tipps und Hinweise[Bearbeiten]

  • Das Phantasialand öffnet seine Tore im Sommer um 9 Uhr. Zwar öffnen die Attraktionen i.d.R. erst um 10 Uhr, doch lassen sich bereits ausgewählte Attraktionen früher fahren. Diese Auswahl variiert täglich, informieren Sie sich deshalb am Eingang auf einer Anzeige darüber.
  • Im Park sind an drei Stellen Wartezeitenmonitore platziert. Hier erfahren Sie neben den Wartezeiten selbst auch verlängerte Öffnungszeiten, Ausfälle und andere wichtige Informationen. Schauen Sie hier im Laufe des Tages immer wieder drauf. Die Standpunkte sind im Parkplan eingezeichnet.
  • Attraktionen bei denen es aufgrund einer begrenzten Kapazität zu längeren Wartezeiten kommen kann, sind Winjas Fear & Force, Maus au Chocolat, River Quest, Black Mamba und das Hotel Tartüff. Besuchen Sie diese Attraktionen frühzeitig.
  • Um bei den Shows einen guten Sitzplatz zu erhalten, sollte Sie hier mind. 15 min vor Beginn da sein. An Regentagen entsprechend früher, an leeren Tagen etwas später.
  • Auf dem Gelände gibt es Schließfächer für die man 2€+ 1€ Pfand benötigt und die man so oft öffnen und wieder schließen kann wie man möchte.

Weblinks[Bearbeiten]

Homepage des Parks

Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.
Erioll world 2.svg