Peking/Xuanwu

Erioll world 2.svg
Artikelentwurf
Aus Wikivoyage
XichengDongchengXuanwuChongwenChaoyangHaidianShijingshanFengtaiCN-beijing-innenstadt.svg

Xuanwu war bis 2010 der südwestliche Innenstadtbezirk von Peking. Er wurde 2010 mit dem Bezirk Xicheng unter dessen Namen vereint. Wichtig: Informationen zu Sehenswürdigkeiten etc. sind unter dem Eintrag Xicheng zu finden, während der Eintrag Xicheng hier nicht weiter aktualisiert wird.

Anreise[Bearbeiten]

Mit der U-Bahn Linie 2, Station Xuanwumen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Das Viertel liegt südlich des Stadtteils Xicheng und westlich des Tiananmen-Platzes. Die ursprünglichen Hutongs des alten Stadtviertels wurden in den letzten Jahren weitgehend zugunsten moderner Gebäude abgerissen.

Bauwerke[Bearbeiten]

  • Huguang Guild Hall. Eine der bekanntesten Peking-Opern.
  • Fayuan-Kloster. Sitz der chinesischen buddhistischen Akademie.
  • Niujie-Moschee. Älteste Moschee der Stadt.

Museen[Bearbeiten]

  • Beijing Ancient Architecture Museum. Mit einem Modell der Altstadt.
  • Song Tang Zhai Museum of Traditional Chinese Folk Carving. Kleines Privatmuseum mit Schnitzereien in Holz und Stein, im Osten des Liulichang-Viertels.

Parks[Bearbeiten]

  • Grandview Park. Tempel, Pavillons und Gärten auf 12,5 Hektar Fläche.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

  • Liulichang. Kunsthandwerker-Viertel.

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.