Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

North Caicos

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
North Caicos
North Caicos hat keine übergeordnete Region.
anderer Wert für Einwohner auf Wikidata: 2152 Einwohner in Wikidata aktualisieren Eintrag aus der Quickbar entfernen und Wikidata benutzen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

North Caicos ist eine Insel der Turks und Caicos Inseln.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Insel hat eine maximale Ausdehnung von etwa 21 km Länge und 7 bis 15 km Breite, mit 108 km² Fläche. Um 1900 wurde auf der Insel in geringem Maße Sisal angebaut. Auf der Bellevue Plantage hatte man dafür 60 ha hergerichtet. Heute wird die Insel immer noch als der „Garten“ der Caicos Inseln bezeichnet. Dies verdankt sie der Tatsache, daß diese Insel die meisten Niederschläge der ganzen Inselgruppe erhält. Man findet dort fünf Nationalparks.

Die Inselbewohner verteilen sich auf die Siedlungen Bottle Creek, Kew, Sandy Point und Whitby. Die vier Orte sind mit einer Asphaltstraße verbunden. Bottle Creek liegt im Nordosten an einer Lagune. Whitby ist das geographische Zentrum mit den meisten Hotels und Gasthäusern. Sandy Point erhielt seinen Namen durch den wunderschönen Sandstrand. Mit Hilfe der EU entstand zwischen North Caicos und Middle Caicos eine Straßenverbindung. Die frühere Fährverbindung ist damit weggefallen. Die Insel hat bei Bellfield Landing auch einen Tiefwasserhafen bekommen, dadurch können Baumaterialien direkt von Miami hierher gebracht werden.

Auf der Insel findet man ein 24 km langes Hölensystem. Dort haben schon die Indianer Schutz gesucht. Über Jahrhunderte lebten dort nur noch Fledermäuse. Ihr Kot ist in solchen Mengen angefallen, daß die Einheimische ihn als Guano exportierten, und noch heute in den eigenen Gärten als Dünger verwenden.

Am Flamingo Pond und Mud Hole Pond findet man größere Kolonien von Rosa Flamingos, nach den letzten Zählungen sind es etwa 1.000 Tiere.

Die explodierenden Grundstücks- und Baupreise auf der Nachbarinsel Providenciales haben auch auf North Caicos zu einem ersten Bauboom geführt. An der Horsestable Beach entstehen durch das Unternehmen Prestigious Properties die St. Charles Condominuims. In einer ersten Bauphase werden 90 Apartments in sechs Gebäuder erbaut, die sich um eine Poollandschaft gruppieren. Weiter Anlagen sind in der Planung.

Auf der Insel gibt es keine öffentliche Müllabfuhr. Mülltonnen werden auf privater Basis geleert.

Nationalparks[Bearbeiten]

  • Cottage Pond Nature Reserve.
  • Dick Hill Creek und Bellfield Landing Pond Nature Reserve, an der Westküste.
  • East Bay Islands National Park, Bay Cay vor der Ostküste.
  • Ramsar Site. Dieser Nationalpark umfasst die Südwestküsten von North Caicos, Middle Caicos und East Caicos. Auf North Caicos besteht das Schutzgebiet nicht nur aus den Sumpfgebieten der Südküste, sondern auch der Flamingo Pond gehört bis an den Ortsrand von Whitby dazu.
  • Pumkin Bluff Pond Nature Reserve. Eine Salzwasser Lagune an der Nordküste.
  • Three Mary´s Cays National Park. Diese drei winzigen Cays liegen vor der Nordwestküste.

Plantagenwirtschaft[Bearbeiten]

Ab 1789 kamen königstreue Briten aus den USA in der Folge der amerikanischen Unabhängikeitskriege über die Bahamas bis nach North Caicos. Der englische König gab ihnen Land entlang der Nordküste. Die Plantagen lagen dort etwas höher über dem Meeresspiegel und die Luft war angenehmer. Ein einfacher Pfad verband die Plantagen, die Kings Road. Der Verlauf dieses Weges ist in großen Teilen identisch mit der Hauptstraße von heute. Sie erlaubte auch den Zugang zu fünf Landungsplätzen am Meer, wo Lebensmittel ausgeladen und Baumwolle abtransportiert werden konnte. An Hand der Archive von den Bahamas konnten auf North Caicos 39 Plantagen mit einer Gesamtfläche von etwa 4.500 ha identifiziert werden. Diese Plantagenwirtschaft dauerte aber nur 30 Jahre. 1820 war der Boden ausgelaugt und für Landwirtschaft nicht mehr geeignet, schlechte Wetterbedingungen und Mückenplagen zwangen die Kolonisten zur Aufgabe.

Wade´s Green, nordwestlich von der Ortschaft Kew, ist die größte Plantage aus der Zeit der Königstreuen Briten. Bis heute sind die Ruinen des Herrenhauses, des Aufseherhauses, der Küche, der Sklavenunterkünfte und der Grundstücksmauer erhalten. Die Außenmauern aus Feldsteinen sind bis zum Giebel vollständig erhalten, innen erkennt man den Einbau des Kamins. In jüngerer Zeit hat man für Touristen eine Aussichtsplattform errichtet, von der aus man kilometerweit über die Insel sehen kann.

Die regierungseigene Farm bei Kew versorgt heute noch große Teile der Inselbevölkerung mit frischen Früchten und Gemüse.

Strände[Bearbeiten]

  • Horsestable Beach. Kilometerlanger, feiner Sandstrand ohne Infrastruktur, dort kann man viele Seevögel beobachten.
  • umkin Bluff Beach, Nordküste. Feiner Sandstrand ohne Infrastruktur.
  • Three Mary Cays. Feiner Sandstrand ohne Infrastruktur, gutes Tauchgebiet.
  • Whitby Beach, Whitby. 11 km langer, feiner Sandstrand ohne Infrastruktur.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

  • North Caicos Airport, Flughafen, Tower. Tel.: 946-7282. IATA Code: NCA, 1375 m Landebahn, Major Hill.

Fluglinien[Bearbeiten]

  • Global Airways. Tel.: 946-7093, Fax: 946-7290.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Eine neue Dammbrücke verbindet die Inseln North Caicos und Middle Caicos. Die Kings Road ist die einzige Hauptstraße, sie verläuft entlang der Nordküste.

Taxi[Bearbeiten]

  • M & M Taxi - Mac Campbell, Sandy Point Landing. Mobil: 245-3056.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

  • Caribbean Cruisin’ Ltd, Heaving Down Rock, Walkin Marina, Leeward, Providenciales. Tel.: 946-5406, Mobil: 231-4191. Fährverbindung zwischen Walkin Marina, Providencialaes und Sandy Point Marina, North Caicos. Abfahrten in Providenciales: Montag bis Samstag um 6.30 Uhr, 10.00 Uhr, 13.00 Uhr, 15.30 Uhr und 17.15 Uhr. Abfahrten am Sonntag um 9.00 Uhr, 13.00 Uhr und 16.00 Uhr. Abfahrten in North Caicos: Montag bis Samstag um 7.00 Uhr, 10.30 Uhr, 13.30 Uhr, 16.30 Uhr und 17.45 Uhr. Abfahrten am Sonntag um 9.30 Uhr, 14.30 Uhr und 16.30 Uhr. Preis: Der Fahrpreis für eine Strecke beträgt 25 US $, für Hin- und Rückfahrt am gleichen Tag bezahlt man 40 US $, Bezahlung nur mit Bargeld.
  • “My Girl” Ferry Service, Sandy Point Marina. Mobil: 241-0599. Abfahrten von Sandy Point Marina nach Heaving Down Rock, Walkin Marina, Leeward, Providenciales, täglich um 7.00 Uhr, 10.00 Uhr, 13.00 Uhr und 15.30 Uhr. Abfahrten von Heaving Down Rock, Walkin Marina, Leeward, Providenciales nach North Caicos, täglich um 9.30 Uhr, 12.30 Uhr, 15.00 Uhr und 16.30 Uhr.

Mobilität[Bearbeiten]

Mietwagen[Bearbeiten]

  • M & M Taxi & Tours - Mac Campbell, Sandy Point Landing. Mobil: 245-3056.
  • Pelican Car Rental, Whitby. Mobil: 241-8275.

Tankstellen[Bearbeiten]

  • Inseltankstelle, Al's Autovermietung, Bottle Creek, nahe Flugplatz. Mobil: 241-1355. Die einzige Inseltankstelle.

Taxi[Bearbeiten]

  • M & M Taxi - Mac Campbell, Sandy Point Landing. Mobil: 245-3056.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Höhlensystem. Bei Conch Bay gibt es ein großes Höhlensystem, daß schon von den Lucayan Indianern benutzt wurde.
  • Flamingo Pond. Der Flamingo Pond in der Inselmitte ist der Lebensraum für mehrere hundert westindische Flamingos, der größte Flamingo-See der Inselgruppe.
  • Cottage Pond. Der Cottage Pond bei Sandy Point ist ein Süsswassersee inmitten von tropischer Umgebung und Farngewächsen. Im Oktober 2001 ergaben Tiefenmessungen, dass dieser See über 200 m tief ist.
  • Three Mary Cays, 6½ km westlich von Whitby. Höhlen im Kalkgestein, feiner Sandstrand.
  • West Indian Mariculture Crab Farm, Nordostküste. Tel.: 946-7213. Dies ist eine Zuchtstation für Königskrebse. Sie wurde 1987 eingerichtet. Schon 1976 gab es auf Grand Turk eine ähnliche Anlage, die aber keinen Erfolg hatte.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Boot Charter[Bearbeiten]

  • Beach Cruiser Charters, Ocean Beach Hotel. Tel.: 946-7113, Mobil: 241-6340, Fax: 946-7386. Preis: Sunset Cruise, Getränke, Imbiss, 1-4 Personen 280 US $; Middle Caicos, Höhlentour, Getränke, Strand Picknick, 1-4 Personen 600 US $; Water Cay, ½ Tagesfahrt, 1-4 Personen 600 US $.
  • Gibbs North Caicos Boats, südlich von Bottle Creek. Mobil: 232-4141.

Fischen[Bearbeiten]

  • Beach Cruiser Charters, Ocean Beach Hotel. Tel.: 946-7113, Mobil: 241-6340, Fax: 946-7386. Preis: ½ Tag 1-4 Personen 600 US $; ganzer Tag, 1-4 Personen 825 US $ inklusive Essen und Getränke.

Tauchen[Bearbeiten]

  • Beach Cruiser Charters, Ocean Beach Hotel. Tel.: 946-7113, Fax: 946-7386. Preis: 2 Stunden Tauchfahrt für 1-4 Personen 320 US $.
  • Bottle Creek Lodge, Bottle Creek. Tel.: 946-7080, Fax: 946-7080.

Einkaufen[Bearbeiten]

  • Al´s Food Store, Major Hill. Tel.: 946-7248.
  • Hl-GG´s Café, Sandy Point Landing. Mobil: 242-9426, 341-9084. Gemischtwaren.
  • KJ´s Food Store, Whitby. Lebensmittel, Kleinmöbel.
  • Lah's Variety Store, High Rock, Bottle Creek. Tel.: 946-7489. Gemischtwaren.
  • Liquors Plus, My Dees Mini Mall, Kings Road, Bottle Creek. Tel.: 946-7761.
  • Robinson's Variety. Tel.: 232-0085. Gemischtwaren.
  • Shirley's Groceries, Bottle Creek. Tel.: 946-7708.

Küche[Bearbeiten]

  • Bottle Creek Lodge, Bottle Creek, Belmont. Tel.: 946-7080, Fax: 946-7080. Restaurant & Bar, Fischrestaurant.
  • Miss B´s Island Hut Restaurant, Bottle Creek. Tel.: 946-7727.
  • My Dee´s Restaurant, Bottle Creek. Tel.: 946-7059. Karibisch.
  • Super D Café, Flughafen, Bottle Creek. Tel.: 946-7258. Karibisch. Geöffnet: täglich 7.00 – 17.00 Uhr.
  • The Shoal Bar, Kew.
  • Papa Grunt´s Seafood, Whitby Plaza, Whitby. Tel.: 946-7301, Fax: 946-7301. Fischrestaurant. Geöffnet: täglich 7.00 – 9.00 Uhr + 11.00 – 15.00 Uhr.
  • Pelican Beach Hotel, Whitby. Tel.: 946-7112. Karibisch.
  • Silver Palm Restaurant & Bar, Ocean Beach Hotel, Whitby. Tel.: 946-7113. International, Fisch.
  • Anchor Inn, Ocean Beach Hotel, Whitby. Tel.: 946-7113. Karibisch.

Unterkunft[Bearbeiten]

  • Bottle Creek Lodge, Belmont. Tel.: 946-7080, Fax: 946-7080. 3 Bungalows, Restaurant, Bar. Preis: Im Sommer: Bungalow 155-180 US $; im Winter: Bungalow 205-240 US $. Vermietungspreise zuzüglich 10 % Regierungssteuern. Klimaanlage vorhanden, zuzüglich 10 % des Mietpreises. Mietpreise für 2 Personen zuzüglich 10 % Steuern.
  • Creek Mouth Beach House. Tel.: 946-7141, Fax: 946-7009. 1 Haus mit 1 Bad und 2 Schlafräumen für 1-4 Personen. Preis: Ganzjährig: Haus für 1-4 Personen 160 US $ inklusive Steuern und Mietwagen.
  • Pelican Beach Hotel, Whitby. Tel.: 946-7112, Fax: 946-7139. 14 Zimmer, Restaurant, Bar, Pool, Tennis, Autovermietung, Fischen, Strand, Tauchen, Wasserski.

Gesundheit[Bearbeiten]

Ärzte[Bearbeiten]

  • Government Clinic, Bottle Creek. Tel.: 946-7194.
  • Government Clinic, Kew. Tel.: 946-7397.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Banken[Bearbeiten]

  • TCI Bank, Bottle Creek. Tel.: 941-7091, Fax: 941-4419.

Internationale Geldüberweisungen[Bearbeiten]

  • Western Union, Dorthy Hig Rock, Bottle Creek. Tel.: 946-7051.
  • Western Union, Liquors Plus. Tel.: 946-7761.

Information[Bearbeiten]

  • North Caicos Property and Tourist Information Centre, Whitby Plaza, obere Etage. Geöffnet: ab 9.00 Uhr.

Polizei[Bearbeiten]

  • Bottle Creek Police Station, The Centre, Bottle Creek. Tel.: 946-7116.

Postamt[Bearbeiten]

  • Kew Post Office.

Ausflüge[Bearbeiten]

Rundfahrten[Bearbeiten]

  • Bottle Creek Lodge, Bottle Creek. Tel.: 946-7080, Fax: 946-7080.
  • M & M Taxi & Tours - Mac Campbell, Sandy Point Landing. Mobil: 245-3056.

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.