Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

Monza

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Monza (MB)
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Monza ist eine Gemeinde und Nordwest-Italienienische Stadt in der Lombardei voller Leben, aber ruhiger als Mailand. Reich an Geschichte, Kunst und Natur. Berühmt wurde Sie durch den Motorsport, da hier, auf dem Autodromo Nazionale di Monza, der Großer Preis von Italien der Formel 1 ausgetragen wird.

Hintergrund[Bearbeiten]

Grafische Darstellung der Lage der Gemeinde Monza (in rot) in der Provinz Monza und Brianza (in gelb)

Politisch ist Monza seit dem 11. Juni 2004 die Hauptstadt der neuen Provinz Monza und Brianza (MB), und hat etwa hundertzwanzigtausend Einwohner. Die Stadt liegt nördlich von Mailand. Sie ist heute eine Industriestadt und gehört zum Großraum von Mailand. Mit der Genehmigung des ddl über die Neuordnung der italienischen Provinzen und der Bildung der "Metropolen", sollte die jetzige Provinz MB, ab dem Jahr 2014 kommissarisch verwaltet werden um in die zukünftige Metropolregion Mailand aufzugehen.

  • Benennung der Einwohner von Monza: Monzesi.

Ortsteile[Bearbeiten]

Die Fraktionen (ital.: Frazioni), Weiler (ital.: Borgate) von Monza sind San Fruttuoso, Triante.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Stadt entstand aus der römischen Siedlung Modoetia (Namen ums. Ihre kulturelle Blütezeit erlebte die Stadt unter der Herrschaft der Langobarden, als die bayrische Herzogstochter Theodelinde hier ihren Witwensitz aufschlug. Im Mittelalter schlug sich die Stadt auf die Seite der Kaiser, um gegen das mächtige Mailand zu bestehen. Dennoch fiel die Stadt 1324, durch innere Machtkämpfe geschwächt, an die Visconti und somit an Mailand. Seit dieser Zeit steht sie im Schatten von Mailand.

Klima[Bearbeiten]

Monza Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez    
Mittlere höchste Lufttemperatur in °C 4 8 12 18 23 28 30 29 24 17 10 16 Ø 18.3
Mittlere tiefste Lufttemperatur in °C -1 2 5 8 13 17 19 19 15 10 5 2 Ø 9.5
Regentage im Monat 7 5 7 9 10 7 5 5 6 8 8 7 Σ 84
Sonnenscheindauer pro Tag 2 3 5 6 7 9 9 8 6 4 2 2 Ø 5.3
Klimadaten von http://www.klima.org/italien/klima-monza/ (Stand: 2014-02-18)

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Monza hat keinen eigenen Flughafen. Die an Monza nächstgelegenen Flughäfen sind :

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Der Bahnhof von Monza liegt an der internationalen Linie von Mailand nach Chiasso. Hier halten vereinzelt sogar EC zwischen Mailand Centrale und der Schweiz. Die Regionalzüge zwischen Chiasso über Como nach Milano Porta Garibaldi verkehren ungetaktet stündlich. Von Mailand gibt es noch Regionalzüge, die über Monza nach Tirano, Bergamo, Lecco und Seregno verkehren. Im Endeffekt hat man rund 4 Züge pro Stunde nach Mailand.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Die Orio shuttle Omnibusse der Linie № 3, halten in Monza am Bushof in der Via P. Borsellino e G. Falcone.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Es gibt sehr gute Straßenverbindungen zu den Autobahnen, die Mailand umfahren.

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Kirchen[Bearbeiten]

Duomo Monza.jpg
  • 1 Dom des Hl. Johannes der Täufer Duomo San Giovanni Battista
ist die Hauptsehenswürdigkeit von Monza. Er befindet sich an der Stelle, wo sich schon seit 595 ein Gotteshaus befand. Mit dem Bau des heutigen Domes wurde im Jahre 1260 begonnen.Im Jahre 1396 war er weitestgehend fertig gestellt. Die Hauptfassade ist fünfteilig und aus grünem und weißem Marmor. Der Campanile (deu.: Glockenturm) passt nicht wirklich zum Dom. Er entstand auch erst im 16. Jahrhundert und ist ein Werk von Pellegrino Tibaldi.
Der Innenraum ist dreischiffig, wobei das Hauptschiff von einem Tonnengewölbe überspannt wird. Im Querschiff und der Aspis lassen sich noch die ursprünglichen gotischen Elemente erkennen, während der übrige Innenraum vom Barock geprägt wird. ⁂ In der Cappella di Teodelinda (deu.: Kapelle der Theodelinde) findet sich der frühchristliche Sarg der im Jahre 628 verstorbenen Theodelinde. Hier wird auch die Eiserne Krone der Langobarden aufbewahrt. Die Krone ist ein karolingisches Werk aus dem 9. (IX) Jahrhundert und soll aus einem eisernen Nagel aus dem Kreuz Christi gefertigt worden sein. Sie wird in einem imposanten Altarretabel aufbewahrt. (Montags keine Besichtigung)

Bauwerke[Bearbeiten]

MonzaArengario.jpg
Der Name Arengario kommt von dem Verb "arringare" ("Adressieren"). Solch Arengario (deu.: Stadthaus) hat normalerweise einen Balkon von dem die Behörden, der Bevölkerung in öffentlichen Reden ansprechen würde. Es befindet sich an der Piazza Roma in der nähe vom Dom befindet.
VillaReale2.JPG
  • 2 Villa Reale
Villa Reale, wo einst Eugene de Beauhernais, Kaiserin Josephines Sohn, sein zu Hause hatte als Vizekönig von Italien. Sie wurde zwischen 1777 und 1780 im Auftrag von Ferdinand von Österreich erbaut. Der Entwurf der dreiflügeligen Anlage stammt von Giuseppe Piermarini. Die prunkvollen Innenräume werden für Wechselausstellungen benutzt und können nur während solcher besichtigt werden. Direkt vor dem Bau befindet sich der königliche Garten, welcher in einen englischen Garten übergeht sowie der Rosengarten der wegen seiner Exzellenz im Jahre 2003 ausgezeichnet wurde.

Denkmäler[Bearbeiten]

Monza-monumento-caduti-003.jpg
  • 3 Monument der Gefallenen Monumento ai Caduti auf der Piazza Trento e Trieste.
  • 4 Denkmal für die gefallenen Flieger Monumento ai aviatori Caduti in der Via Artigianelli.

Museen[Bearbeiten]

  • 5 Museum des Pastorat vom Hl. Johannes der Täufer Museo della Parrocchia di San Giovanni Battista
Im Museum sind einige hervorragende sakrale Goldschmiedearbeiten ausgestellt. Hier befindet sich auch der Einband, der Theodelinde anläßlich der Taufe ihrer Sohnes von Papst Gregor überreicht wurde.
Öffnungszeiten: Di.-So. 09:00-11:30/15:00-17:30, feiertags erst ab 10:30.

Straßen und Plätze[Bearbeiten]

  • 6 Piazza Giosuè Carducci auf der Nordseite des Rathauses wo sich auch das Fremdenverkehrsamt befindet.
  • 7 Piazza Trento e Trieste (deu.: Trient und Triest Platz), mit dem Monument der Gefallenen. Unterhalb des Platzes ist auch ein Unterirdisches Parkhaus und somit ideal für motorisierte Tagesbesucher der Stadtmitte.
Brücke San Gerardo.
  • Die vielen Brücken der Stadt: Brücke San Gerardo, Brücke der “Löwen”, Brücke der “Grazie vecchie”, Brücke in via Mentana, Brücke in spalto Piodo, Brücke in via Azzone Visconti, Markt Brücke, Brücke in via Luigi Villa, Brücke in via Bergamo genannt “punt de la Mariotta”, Brücke in via Zanzi, Brücke in via Aliprandi, Brücke in via Gaetano Annoni.

Parks[Bearbeiten]

Villa Reale di Monza - rose garden in Italy.jpg
Der Rosengarten in der Viale Brianza 1 wurde im Jahre 1964 gegründet, und befindet sich auf der Nordwestseite der Villa Reale, mit etwa 700 Arten von Rosen wird dieser von Botanikern als eines der renommiertesten Rosengärten in Europa betrachtet und mit dem "Garden of Excellence" Preis für das Jahr 2003 von der World Federation of Rose Societies ausgezeichnet.
ParcoMonza.JPG
  • 9 Grande Giardino Reale (deu.: großer königlicher Park)
Die Parkanlage ist erholsame Oase im Norden Mailands. Die Örtlichkeit hat jedoch auch einen tragischen geschichtlichen Hintergrund; wurde doch der italienische König Umberto I. vom Anarchisten Gaetano Bresci hier niedergeschossen, wodurch er am 29. Juli 1900 starb.

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Rennstrecken Runden fahren ist auf dem nördlich der Stadt gelegenen Autodromo Nazionale möglich.

Einkaufen[Bearbeiten]

  • 1 Salumeria Gastronomia «Franceschini» (Delikatess Fleischwarengeschäft), Via Pergolesi Giovanbattista 8, Monza, IT 20052 (im Neubau etwas zurückgesetzt von der Straße). Tel.: +39 039384864, +39 0392912913. Der Inhaber Andrea Franceschini legt Wert auf ein Angebot von sehr hochwertigen Produkten, von ausgesuchten ital. Herstellern, die über Großhandelsketten eher selten erhältlich sind. Akzeptierte Zahlungsarten: American Express, EC Karte, MasterCard, Postecard, Visa.

Küche[Bearbeiten]

Speisespezialitäten der Lombardischen Küche gibt es viele. Aus Monza sind zum Beispiel die Penne alla Monzese und der Risotto alla Monzese bekannt.

  • Ristorante Atmosfera, Viale Elvezia, 4, 20900 Monza. Tel.: +39 039 916 2219. Geöffnet: Mo – Fr 12.00 – 14.00 Uhr + 19.30 – 22.00 Uhr, Sa 19.30 – 22.00 Uhr, So geschlossen.
  • Joe Scarpetta, Via Giuseppe Ferrari, 2, 20052 Monza. Tel.: +39 039 284 8034. Geöffnet: Mo – Fr 12.00 – 14.30 Uhr + 19.00 – 22.30 Uhr, Sa 19.00 – 22.30 Uhr, So geschlossen.
  • La Rustica, Via Lecco, 162, 20900 Monza. Tel.: +39 039 515 4118. Geöffnet: Di – So 12.00 – 14.00 Uhr + 19.30 – 23.00 Uhr, Mo geschlossen.

Nachtleben[Bearbeiten]

  • History Pub, Via Felice Cavallotti, 56, 20900 Monza. Tel.: +39 039 214 1073. Geöffnet: Fr – Sa 19.00 – 4.00 Uhr, So – Do 19.00 – 2.00 Uhr.
  • Antica Birreria, Via Dante Alighieri, 6, 20900 Monza. Tel.: +39 039 322970. Brauhaus. Geöffnet: Mo – Do 19.00 – 1.00 Uhr, Fr + Sa 19.00 – 2.00 Uhr, So geschlossen.
  • Qualunquemente, Via Bergamo, 22, 20900 Monza. Tel.: +39 328 787 2074. Geöffnet: So + Mo geschlossen, Di – Do 20.30 – 1.00 Uhr, Fr 20.30 – 2.00 Uhr, Sa 20.30 – 0.00 Uhr.

Unterkunft[Bearbeiten]

Hostel[Bearbeiten]

  • 1 Ostello «Costa Alta» (deu.: Jugendherberge «Costa Alta»), Viale per Biassono 1, Monza, IT 20052. Tel.: +39 039 321900, Mobil: +39 0 392 2082695, E-Mail: . Direkt an der Gemeindegrenze zu Biassono gelegenes Handicap reverse 12px.svg Hostel mit insgesamt 11 Zimmer; davon 8 mit eigenem Bad, und 3 mit Gemeinschaftsbad. Es gibt EZ, DZ, 3B-MZ und 4B-MZ mit Etagenbetten. Das Wi-Fi deckt den gesamten Bereich von der Herberge. Jedes Zimmer hat einen Blick auf die das Haus umgebenden Wiesen und Wäldern im Nordöstlichen Ende des “Park von Monza”. Check-in: 14:00-19:00. Check-out: 10:00. Preis: MZ 25 EUR pPpN, EZ 40 EUR pZpN, DZ 60 pZpN, 3Bett MZ 75 EUR pZpN, 4Bett MZ 100 EUR pZpN. Alle Preise verstehen sich inkl. BB (Mediterranes Frühstück). Akzeptierte Zahlungsarten: American Espress, Mastercard, Visa.

Hotel (bis 2 Sterne)[Bearbeiten]

Hotel (3 - 4 Sterne)[Bearbeiten]

Privatunterkunft[Bearbeiten]

Privathaushalte die einen Unentgeltlichen Übernachtungsschlafplatz bei sich anbieten sind eine Alternative zum kommerziellen Angebot. Siehe hierzu auch das Gastgeberdienste.

Zeltplatz[Bearbeiten]

Zeltplätze gibt es in Monza leider nicht. Der nächstgelegene Zeltplatz Campeggio «Autodromo» befindet sich in der Nachbargemeinde Biassono, am Autodrom (der Formel 1. Rennstrecke).

  • 3 Campeggio «Autodromo» (deu.: Zeltplatz «Autodromo»), Via Santa Maria alle Selve, Biassono, IT 20046. Tel.: +39 039 2665529, 039 387771, Fax: 039 320324, E-Mail: . Geöffnet: Achtung! Zeltplatz nur geöffnet während den Formel 1. Rennveranstaltungen. Preis: 15 EUR pPpN und zusätzlich +15 EUR für das Zelt, +30 EUR für den Camper, +10 EUR für Motorrad, oder +15 EUR für den PKW.

Sicherheit[Bearbeiten]

  • Railway Police, Via Enrico Arosio, 14, 20052 Monza. Tel.: +39 039 384982.

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

in die angrenzenden benachbarten Gemeinden (ital.: Comunità) von Agrate Brianza (MB), Biassono (MB), Brugherio (MB), Cinisello Balsamo (MI), Concorezzo (MB), Lissone (MB), Muggiò (MB), Sesto San Giovanni (MI), Vedano al Lambro (MB), Villasanta (MB).

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.
Erioll world 2.svg