Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

Manāhra

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
El-Manāhra ·المناهرة
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

El-Manahra (arabisch: ‏المناهرة‎, al-Manāhra) ist ein Dorf in Mittelägypten im Gouvernement el-Minyā ca. 13 km nördlich von Samālūṭ und 3 km südlich von Maṭāi westlich des Nils.

Hintergrund[Bearbeiten]

Kirche des hl. ʿAbd el-Masīḥ el-Manāhrī
Allerheiligstes der Kirche des hl. ʿAbd el-Masīh el-Manāhrī
Hütte des hl. ʿAbd el-Masīḥ el-Manāhrī, in der er in seinen letzten Lebensjahren wohnte, im Süden der ihm gewidmeten Kirche
Museum und Verehrungsstätte des hl. ʿAbd el-Masīḥ el-Manāhrī im Norden der ihm gewidmeten Kirche

ʿAbd el-Masīḥ el-Manāhrī (arabisch: ‏عبد المسيح المناهري‎, ʿAbd al-Masīḥ al-Manāhrī, „ʿAbd al-Masīḥ (Diener des Messias) aus Manāhra“) bzw. ʿAbd el-Masīḥ el-Maqārī ist einer der jüngsten Heiligen der koptisch-orthodoxen Kirche. Er wurde hier 1892 in der Nähe im Dorf Abu Schehata im Verwaltungsbezirk Maṭāi als Sohn armer christlicher Eltern geboren. Schon frühzeitig entschied er sich, im Zölibat zu leben. Er ging dazu in das Kloster Anbā Ṣamūʾīl weitab in der Westlichen Wüste, was anfänglich von seinem Vater nicht akzeptiert wurde. Als sein Vater ihm endlich seinem Wunsch entsprach, wurde er Mönch im Makarius-Kloster im Wādī en-Naṭrūn. Er führte ein besonders enthaltsames Leben. Am Ende seines Lebens kehrte er nach el-Manāhra zurück, wo er am Ostersonntag des Jahres 1963 starb.

Er wurde für seine große Bescheidenheit und seiner Hilfsbereitschaft den Ärmeren gegenüber geachtet. Er wurde vom Patriarchen Kirellos VI. heilig gesprochen.

An der Stelle seiner Hütte, in der er die letzten Lebensjahre verbrachte, wurde eine Kirche zu seinen Ehren errichtet.

Anreise[Bearbeiten]

Die Kirche liegt am westlichen Straßenrand der Fernverkehrsstraße 2 von Samālūṭ nach Maṭāi, ca. 13 km nördlich von Samālūṭ. Die Anreise kann mit einem PKW bzw. Taxi erfolgen.

Mobilität[Bearbeiten]

Das Fahrzeug kann man direkt an der Kirche parken, so dass sich nur kurze Wege ergeben.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Man betritt die dreischiffige Kirche des ʿAbd el-Masīh el-Manāhrī im Norden. Das mittlere der drei Allerheilgsten (Haikale) ist für Jesus Christus bestimmt, die beiden anderen für den hl. ʿAbd el-Masīḥ.

Nördlich der Kirche befindet sich eine Verehrungsstätte für den Heiligen. Hier befindet sich sein Sarg und ein kleiner Schaukasten mit seinen persönlichen Dingen wie seine Galabīya und seine Krücke.

Südlich der Kirche befindet sich die Hütte, in der er in seinen letzten Lebensjahren gewohnt hat. Für die Kopten ist dies eine besonders heilige Stätte, wo sie auch ihr Gebet verrichten.

Unterkunft[Bearbeiten]

Unterkunftsmöglichkeiten bestehen in el-Minyā.

Ausflüge[Bearbeiten]

Der Besuch des Dorfes lässt sich auch mit dem der Besuch des Klosters el-ʿAdhrāʾ und der Kirchen von el-Bayahū und Samālūṭ verbinden.

Weblinks[Bearbeiten]

Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.
Erioll world 2.svg