Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

Los Angeles/Mid-Wilshire

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Die Errichtung des May Company Building (6067 Wilshire Blvd, bei Fairfax Ave) war im Jahre 1939 der Auftakt zur Entwicklung des Stadtteils Mid-Wilshire.

Mid-Wilshire ist ein Stadtteil von Los Angeles. Museums-Fans können hier die La Brea Tar Pits, das Los Angeles County Museum of Art (LACMA) oder das Peterson Automotive Museum besuchen – alle drei sind erstklassig – und anschließend im Farmers' Market ebenso interessant wie preiswert zu Mittag essen.

Hintergrund[Bearbeiten]

Mid-Wilshire ist ein zentrumsnahes, dicht besiedeltes Wohnviertel, das einen größeren ethnischen Mischmasch aufweist als die meisten anderen Teile der Stadt. Ein erheblicher Anteil der Bewohnerschaft ist asiatisch, hispanisch oder schwarz.

Lage[Bearbeiten]

Genaue Lage von Mid-Wilshire

Mid-Wilshire liegt etwas westlich von Downtown, zwischen Hollywood und Mid-City. Crenshaw Blvd begrenzt das Viertel nach Osten hin, W Pico Blvd nach Süden, S Fairfax Ave nach Westen. Westlich von S LaBrea Ave begrenzt die W 3rd St den Stadtteil nach Norden, östlich ist es der Wilshire Blvd.

Anreise[Bearbeiten]

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln von Downtown aus: Mit der Metro Purple Line (805) bis Wilshire/Western. Dort entweder in Bus Nr. 20 (westwärts) umsteigen, der hält direkt an den La Brea Tar Pits (Haltestelle Wilshire/Curson), oder in Bus Nr. 720 (westwärts) umsteigen, der hält u.a. kurz hinterm Peterson Automotive Museum (Haltestelle Wilshire/Fairfax).

Mit dem Auto: Parken ist in diesem Stadtteil nicht ganz billig. Besucher der Museen sind gut beraten, die kostenpflichtigen Hausparkplätze zu benutzen; anderswo ist es nämlich noch teurer.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Museen[Bearbeiten]

  • Craft and Folk Art Museum, 5814 Wilshire Blvd. Museum mit Ausstellungen zum Thema Kunsthandwerk.
  • La Brea Tar Pits & Museum, 5801 Wilshire Blvd. Eines der spektakulärsten Museen von Los Angeles ist diese Ausgrabungsstätte, in der in einer Anzahl von natürlichen Asphaltgruben von 1913 an Unmengen von Knochenfunden aus dem Pleistozän geborgen werden konnten. Sie bezeugen ein vollständiges Ökosystem. Im Moment wird nur noch in einer der Gruben geforscht. Im dazugehörigen Museum kann man Knochen von rund 600 verschiedenen Arten bestaunen, besonders von Raubtieren wie Wölfen und Säbelzahnkatzen. Hauseigener Parkplatz ($12, Zufahrt über S. Curson Ave). Geöffnet: täglich 9:30-17 Uhr. Preis: ab $12 (Kinder ab $5, Schüler ab $9).
  • Los Angeles County Museum of Art (LACMA), 5905 Wilshire Blvd. Das größte Museum der Vereinigten Staaten westlich von Chicago bietet Kunstwerke aus aller Welt von der Antike bis zur Gegenwart. Umfangreiche Sammlungen zur amerikanischen, islamischen und koreanischen Kunst. Parken wie an den La Brea Tar Pits.
  • Peterson Automotive Museum, 6060 Wilshire Blvd. Museum mit Ausstellungen zur Geschichte des Automobils. 300 Oldtimer, von denen im Wechsel jeweils 150 zu sehen sind. Hauseigenes Parkhaus ($12, Zufahrt an S Fairfax Ave). Geöffnet: täglich 10-18 Uhr. Preis: $15 (Kinder ab 3 Jahre $7, Schüler $12, Senioren $12).

Straßen und Plätze[Bearbeiten]

Little Ethiopia
  • Little Ethiopia, S Fairfax Ave zwischen W Olympic Blvd und Whitworth Dr. Kurzer Straßenabschnitt mit einer Vielzahl äthiopischer Restaurants, Läden und Dienstleister.
  • Miracle Mile, Wilshire Blvd zwischen S La Brea Ave und S Ogden Dr, und die gesamte Nachbarschaft darum herum. Ende der 1930er Jahre nahm die ursprünglich unansehnliche Straße einen steilen Aufstieg und wurde sogar als „Amerikas Champs-Élysées“ gerühmt. Hier liegen unter anderem die Museen.
  • Oxford Square, S Windsor Blvd und S Victoria Ave zwischen W Olympic Blvd und W Pico Boulevard. Einer der ältesten Straßenzüge des Viertels (1907).
  • Park La Brea, zwischen W 3rd St und W 6th St. Mit 4255 Wohneinheiten auf 650.000 m² der größte Apartmentkomplex westlich des Mississippi.
  • Park Mile, Wilshire Blvd zwischen Highland Ave und Wilton Pl. Belebtes, aber durch Baubeschränkungen gebändigtes Geschäftsviertel direkt östlich von der Miracle Mile.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Viele der lokalen Einzelhändler haben zwar Parkplätze; häufig sind die jedoch so überfüllt, dass man besser zu Fuß kommt.

In Mid-Wilshire[Bearbeiten]

  • Ralph’s, 5601 Wilshire Blvd. Großer Supermarkt.
  • Whole Foods Market, 6350 W 3rd St. Großer Bio-Supermarkt mit legendär hohem Preisniveau.

Etwas nördlich des Stadtteils[Bearbeiten]

Die folgenden Adressen liegen bereits im nördlich angrenzenden Stadtteil La Brea, sind von der Miracle Mile aus aber einfach zu Fuß zu erreichen.

  • Farmers’ Market, 6333 W 3rd St (nördlich der Park La Brea Apartments). Traditionsreiche Markthalle mit über 100 Lebensmittelständen und Schnellrestaurants. Sehr unterhaltsam und sehenswert, nicht nur für Foodies.
  • The Grove, 189 The Grove Dr (nördlich der Park La Brea Apartments). Einkaufszentrum mit etwa 50 Einzelhändlern. Ein großes Parkhaus liegt direkt daneben
  • Trader Joe’s, 175 S Fairfax Ave und 263 South La Brea Ave (bereits im Stadtteil La Brea). Gleich 2 Niederlassungen der Kult-Supermarktkette.

Küche[Bearbeiten]

In Mid-Wilshire[Bearbeiten]

Gehoben

  • Genwa, 5115 Wilshire Blvd (bei S Mansfield Ave). Das am höchsten bewertete Restaurant in Mid-Wilshire bietet koreanische BBQ-Küche, die von den Gästen am Tisch selbst zubereitet wird (nur abends).
  • Meals by Genet, 1053 S Fairfax Ave. Das beste äthiopische Restaurant in Little Ethiopia.

Farmers’ Market und The Grove[Bearbeiten]

Günstig

  • Singapore’s Banana Leaf, Farmers’ Market. Gerichte aus Singapur, Indonesien und Malaysia.
  • Sushi a go-go, Farmers’ Market. Sushi-Verkaufsstand mit ausgezeichnetem Preis-Leistungs-Verhältnis. Gilt als das beste Restaurant im gesamten Viertel.

Mittel

  • Monsieur Marcel’s, Farmers’ Market. Wundervolles französisches Bistro.
  • Ulysses Voyage, Farmers’ Market. Sehr gutes Restaurant mit griechischer Cuisine.
  • Umami Burger, The Grove. Populäres Gourmet-Hamburger-Restaurant mit sehr unkonventionellen und interessanten Variationen dieses Klassikers.

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

In diesem Stadtteil gibt es nur sehr wenige Hotels, und zumutbare überhaupt nicht. Das nächstgelegene Mittelklasse-Hotel mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis ist das Best Western Plus LA Mid-Town Hotel (603 S New Hampshire Ave) im Stadtteil Koreatown.

Literatur[Bearbeiten]

Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.
Erioll world 2.svg