Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Kızkalesi

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kızkalesi
kein Wert für Einwohner auf Wikidata: Einwohner nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Kızkalesi ist eine Stadt in der Mittelmeer-Region der Türkei.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Stadt Kızkalesi befindet sich direkt am Mittelmeer und stellt eigentlich den östlichsten Ausläufer der hauptsächlich touristisch genutzten Mittelmeerküste da, bevor spätestens in Mersin die vorwiegend industriell genutzte Region beginnt. Der Name stammt von der im Meer liegenden Mädchenburg, in der der Legende nach ein Sultan nach einer Prophezeiung, dass seine Tochter an einem Schlangenbiss sterben würde, vor lauter Sorge seine Tochter verbarg. Als er jedoch Ihr zur Freude einen Früchtekorb schicken ließ, versteckte sich in diesem eine Schlange und biss natürlich die geliebte Tochter und so wurde die Prophezeiung doch wahr. Mittlerweile ist diese Geschichte auf jede Stadt mit Inselburg, Schloss oder Turm übertragen worden, u.a. den Kız Kulesi (Mädchenturm) in Istanbul. Tatsächlich geht die Stadt aber auf das antike Korykos zurück, welches zahlreiche Ruinenanlagen inklusive einer Landburg im Stadtbereich hinterlassen hat. Darauf folgten die alten Bekannten ( z.B.: Byzantiner, Armenier, Mameluken ) bis schließlich die Osmanen das Zepter hier die Herrschaft in die Hand nahmen. Besonders stolz ist man übrigens darauf, dass Richard von Weizsäcker hier ein paar Tage Urlaub gemacht hat.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug besteht die beste Möglichkeit über den Zielflughafen ADANA Von dort kann man mit dem Bus über Mersin direkt nach Kizkalesi kommen. ca. 130 km.

Über den Flughafen Antalya anzureisen ist nicht empfehlenswert, da man für die 400 km, Küstenstraße ca. 10 Stunden Fahrtzeit einplanen muss.

Man kann auch den Shuttlebus der am Flughafen steht bis Forum Mersin nehmen. Und von dort läuft man nach vorn auf die Hauptstrasse, wo der Dolmus (kleiner Bus) nach Kizkalesi fährt. Dort stehen auch immer Männer die einen den richtigen Bus zeigen.

Aber dieses geht nur tagsüber bis in den frühen Abend, ansonsten bekommt man keinen Dolmus mehr von Mersin nach Kizkalesi.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Kızkalesi, Landburg Korykos
Elaiussa Sebaste bei Kızkalesi
Kanlıdivane bei Kizkalesi

In der näheren Umgebung des Ortes findet man die Ruinen und die Landburg des antiken Korykos

In der Umgebung sind zahlreiche weitere archäologische Stätten zu finden. Die wichtigsten sind:

  • Adamkaylar. Römische Felsengräber mit schönen Reliefs im Teufelstal (Şeytan Deresi), am östlichen Ortsausgang ausgeschildert.
  • Via Sacra. Ein Weg durchs Gelände nach Elaiussa Sebaste, zahlreiche Kirchen, Sarkophage, Gräber und Zisternen. Es sind immer wieder Teile eines Aquädukts zu sehen, der bis zum Fluss Lamos (heute Limonlu) reichte und Korykos und Elaiussa mit Wasser versorgte.
  • Elaiussa Sebaste. Eine antike Stadt mit Tempeln, Kirchen, einem Theater und einer Badeanlage am ehemaligen Hafen. Eine italienische Universität gräbt die Stadt laufend weiter aus, sodass es jedes Jahr Neues zu entdecken ist. Etwa vier Kilometer nordöstlich beim heutigen Ayaş.
  • Kanlıdivane. Eine Einsturzdoline. Am oberen Rand liegen drei Kirchen, eine große Nekropole mit schönen Felsgräbern und Reliefs sowie verschiedene andere Gebäude. In der 60 Meter tiefen, begehbaren Doline sind zwei Reliefs zu entdecken. Östlich von Kızkalesi, in Ayaş ausgeschildert.
  • Diokaisareia-Olba. Eine große antike Stadt beim heutigen Ort Uzuncaburç. Großer Zeustempel, weitere Tempel und andere Gebäude, ein beeindruckendes Stadttor, eine große Nekropole, Theater, ein Aquädukt und vieles andere. 30 Kilometer nordwestlich, am einfachsten über Silifke zu finden (ausgeschildert).
  • Cennet ve Cehennem. Zwei große Einsturzdolinen, die größere, begehbare ist über 100 Meter tief. Unten liegt eine antike Kirche, dahinter beginnt eine Höhle in der man den unterirdischen Fluss rauschen hören kann, dem das Ganze seine Entstehung verdankt. Etwa zehn Kilometer westlich, in Narlıkuyu ausgeschildert.
  • Mozaik Müzesi. In Narlıkuyu, dem nächsten Ort an der Küstenstraße nach Westen, steht das sogenannte Mosaikmuseum, in dem es ein sehr schönes römisches Mosaik der drei Grazien zu bewundern gibt.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Zum Einkaufen fahren wir meistens nach Silifke oder auch mit dem Dolmus nach Mersin ins Cetinkaya Kaufhaus, Altstadt oder ins Forum Mersin. In Silifke ist es etwas preiswerter als im Forum Mersin, aber dafür bekommt man im Forum Mersin gute preiswerte Lederschuhe sowie Original Bekleidung von großen Modeketten und Designer.

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Wir waren einige Male im Hotel Horizont, das direkt an der Anlegestelle für die Boote zur Mädchenburg befindet. Nun benutzen wir seit Jahren das Hotel

Peine, wo der Chef Muhsin und die Chefin Gülsen selbst kochen, was sehr lecker ist.

Das Hotel Peine befindet sich nicht direkt am Meer sondern am ehemaligen Rathaus der Stadt. Fußweg zum Meer 1 Minute. Ist demzufolge auch etwas preiswerter als die Hotels an der Promenade.

Man kann hier im Ort auch Wohnungen mieten oder auch in kleinen Pensionen unterkommen. Ab dem 15. September sind die Schulferien beendet und man findet um diese Zeit überall freie Betten.

Im Hochsommer und in den Schulferien vorher buchen, ansonsten kann es einen passieren, das man kein Quatier bekommt. Wer mehr Komfort möchte, für den eignen sich die Hotel Barbarossa und Hotel Kilikia.

Gesundheit[Bearbeiten]

In Susanoglu befindet sich ein Arzt der deutsch spricht. Ansonsten ist noch in Erdemli ein öffentliches Krankenhaus, aber für Ausländer sehr zu empfehlen, da man wenig Wartezeit hat. Bei der Aufnahme muss man gleich eine Gebühr bezahlen, dass man untersucht wird, und dann für jede weitere Untersuchung wie Röntgen usw. immer bezahlen in Türkischen Lira. Für uns aber verhältnismäßig preiswert. Anschließend bekommt man eine Gesamtrechnung, die man hier dann in Deutschland einreichen kann.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Man kann sich auch bei Landung in Adana einen Mietwagen holen oder vorbestellen. Wir haben über das Internet die Fa. Cizgis rent a car genommen, da sie sehr preiswert sind und sehr zuverlässig. In dem Tagespreis sind unbegrenzt Kilometer frei, sowie die

Versicherung ist da schon mit drin. Annahme des Autos unkompliziert (Auto hatte 5000 km runter) und die Abgabe war noch unkomplizierter. Wir übergaben die Schlüssel und Papiere und schon fuhr er ab. Zur Zeit beträgt der Mietpreis 20 € am Tag.Bei mehreren Leuten lohnt sich so etwas.

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg