Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Kíssamos

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kissamos
kein Wert für Höhe auf Wikidata: Höhe nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Der Ort Kíssamos (auch Kíssamos-Kastélli) liegt auf Kreta.

Anreise[Bearbeiten]

Die Anreise erfolgt per Flugzeug nach Chania, oder per Schiff vom Peloponnes oder Piräus.

Mobilität[Bearbeiten]

Es existieren gute Busverbindungen auch nach Chania-Stadt, zu den Dünenstrände Falassarna, Bootstouren zu den Lagunen von „Balos“

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

Der Strand besteht fast nur aus Kies, ist dafür aber fast menschenleer. In der Umgebung von Kastelli gibt es auch einige Abschnitte mit Sand. Das Hinterland besticht durch eine grüne Landschaft, Olivenbäume so weit das Auge reicht. Die Weißen Berge dominieren im Hintergrund. Die Halbinseln Rodoupou im Norden und die wilde Gramvoussa im Süden geben der Bucht einen gewaltigen Rahmen. Beide Halbinseln sind kaum bewohnt. Auf der Halbinsel Gramvousa gibt es die fantastische Badebuchten mit kristallklarem Wasser. Die türkisblauen Lagunen laden zu unvergesslichen Badevergnügen ein.

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

In der Stadt gibt es zahlreiche gute Tavernen. Im kleinen Örtchen Kaliviani (vor Kastelli) gibt es eine schöne Panorama-Taverne.

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

  • Hotel Stavroula Palace.
  • Hotel Elena.
  • Ferienwohnungen „Balos Beach“, etwas außerhalb der Stadt, bei Kaliviani. Sehr ruhig gelegene Ferienwohnungen mit schönem Panoramablick über die Bucht von Kissamos.

Ausflüge[Bearbeiten]

  • Polirinia. Die Ortschaft liegt ca. 7 km landeinwärts von Kastelli-Kissamos auf einem Hügel. Die Dorer hatten diese Stadt errichtet und Kastelli war die dazugehörige Hafenstadt. Ein Besuch dieses Dorfes lohnt sich nicht nur wegen seiner Ausgrabungsstätte, sondern auch wegen dem traumhaften Blick in den Golf von Kissamos.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg