Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Jakobstad

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Jakobstad City Hall.jpg
Jakobstad
LandschaftÖsterbotten
Einwohner
19.436 (2015)
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Lage
Lagekarte von Finnland
Reddot.svg
Jakobstad

Jakobstad ist eine Stadt in Westfinnland. In der Stadt lebt eine schwedischsprachige Mehrheit. Doch auch die finnischen Bewohner nutzen eher den schwedischen Namen Jakobstad statt des finnischen Pietarsaari.

Hintergrund[Bearbeiten]

Jakobstad wurde im Jahre 1625 von Ebba Brahe, der Witwe des Grafen und Heerführer Jakob de la Gardie gegründet. Sie hatte am Ende des 18. und am Anfang des 19. Jahrhunderts ihre Blütezeit. Während dieser Zeit boomten ihre Werften. Im Jahre 1762 wurde hier die erste Tabakmanufaktur Skandinaviens gegründet. Mit der Industrialisierung hielten auch die Zellulose- und Papierfabriken Einzug.

Anreise[Bearbeiten]

Da Jakobstad zwischen Vaasa und Kokkola an der Küste liegt, ist es naheliegend mit dem Auto über die E06 anzufahren, diese führt allerdings einige Kilometer im Landesinnern an Jakobstad vorbei. Von Süden her verlässt man sie bei Petäjävesi und muss dann noch 7 Kilometer auf der 741 fahren, Von Norden her muss sie bei Kållby verlassen und noch ein kurzes Stück auf der 68 gefahren werden. Wer Zeit hat, kann natürlich auch auf der Küstenstraße 749 die Stadt anfahren. Sie führt durch die Stadt hindurch.

Der nächstgelegene Bahnhof der VR ist in Petäjävesi, von welchem aus Busse nach Jakobstad fahren. An diesem halten aber nur drei Züge pro Richtung am Tag. So ist die Anreise über Kokkola besser, von wo auch Busse nach Jakobstad fahren. Auch von Vaasa aus ist Jakobstad gut mit Bussen erreichbar.

Vom Kronoby Airport gibt es eine Shuttlebus Verbindung in die Stadt.

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Tabakmanufaktur. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • Altstadt. Die Altstadt wurde nach dem Großbrand von 1835 rasterförmig wieder aufgebaut. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • Rathaus. Hier befindet sich auch die Touristeninformation.
  • Gemeindekirche. Non 1731.
  • Schulpark. Der Schulpark ist ein botanischer Garten.

Museen[Bearbeiten]

  • Tabakmuseum.
  • Motorradmuseum.
  • Pietarsaari Museum. Stadtmuseum.
  • Zichorienmuseum.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

  • Campingplatz Svanen, rund 4 Kilometer nördlich an der 749. Mit Jugendherberge und Hüttenvermietung.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg