Stub

Island/Südosten

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Südosten von Island wird vom Vatnajökull geprägt.

Regionen[Bearbeiten]

Hierzu gehört das südliche Austurland und das östliche Sudhurland.

Orte[Bearbeiten]

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten]

Der Vatnajökull ist mit ca. 8300 km² der größte Gletscher Islands und bedeckt ungefähr 8% der Landfläche. Seine Eiskappe ist bis zu 1000 m stark. Der Hofsjökull liegt ebenfalls in diesem Gebiet.

Anreise[Bearbeiten]

Von Reykjavík auf der Ringstraße 1 Richtung Osten. Von Egilsstaðir auf der Ringstraße 1 nach Westen.

Mobilität[Bearbeiten]

Für den nationalen Fernbusverkehr zuständig ist die BSI Travel.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Gletschersee Jökulsárlón mit Vatnajökull
  • Der Laki-Krater ist ein ca. 25 km lange Eruptionsspaltengebiet.
  • Lónsöræfi - Naturschutzgebiet
  • Landmannalaugar
  • Skaftafell-Nationalpark im Südosten (Vatnajökulsthjódgardur (Vatnajökull-Nationalpark))
  • Eldgjá
  • Die auf dem Gletschersee Jökulsárlón treibenden Eisberge lassen sich entweder bei einem Spaziergang am Seeufer oder per Boot (Tickets in der Cafeteria) bewundern.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

StubDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.