Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Ida-Gebirge (Türkei)

Aus Wikivoyage
Welt > Eurasien > Türkei > Marmara-Region > Ida-Gebirge (Türkei)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ida-Gebirge liegt in der Türkei.

Regionen[Bearbeiten]

Panorama: Du kannst das Bild horizontal scrollen.
Panorama im Kazdağı-Nationalpark auf 1350 Metern Höhe
Panorama im Kazdağı-Nationalpark auf 1350 Metern Höhe

Das Ida-Gebirge gilt als Übergangszone vom Klima der Marmara-Region zur Mittelmeer Region. Hier zeigen sich weitläufige Wälder. Die Region zeichnet sich durch den hohen Sauerstoffgehalt in der Luft aus, der zu den höchsten weltweit gehört. Zahlreiche Kliniken für Atemwegserkrankungen haben hier Ihren Sitz. Das Zentrum des Gebirges ist seit 1993 als Kazdağı-Nationalpark geschützt.

Orte[Bearbeiten]

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten]

Sarikiz Türbesi - Der Gipfel der Gänsemagd

Schon in der griechischen Mythologie war der Berg Ort zahlreicher wichtiger Ereignisse. Schon Aphrodite verführte hier Anchises und zeugte mit Ihm zusammen Aeneas. Doch richtig in den Mittelpunkt der Geschichte rückte das Gebirge in den Ergeignissen rund um Troja. Zunächst entführte Zeus den trojanischen Prinz Ganymed um Ihn im Olymp als Mundschenk zu halten und dann kam es hier zur so genannten Paris-Frage. Dem erschienen hier die Göttinnen Aphrodite, Athene und Hera und stellten Ihm die Frage wer denn die schönste von ihnen sei. Diese Szene ist der Ausgangspunkt der kriegerischen Auseinandersetzungen um Troja. Fortan saßen die Götter auf dem höchsten Gipfel des Ida-Gebirges um den Kriegsverlauf zu beobachten. Zeus gelang das zeitweilig nicht so gut, da er von Hera verführt wurde. Doch auch die türkische Mythologie kennt eine Legende. Als ein Bauer von einer Pilgerreise heimkehrt, entdeckt dieser seine Tochter verstrickt in nicht akzeptablen Romanze. Um diese dauerhaft zu unterbinden, schickt er diese lebenslänglich in die Berge um die Gänse zu hüten. Hier entwickelt diese übernatürliche Kräfte. Diese Geschichte ist auch Grundlage zur türkischen Namensgebung Kaz Dağları, was in etwa Berg der Gänse bedeutet.

Sprache[Bearbeiten]

Das Gebiet ist durchaus als Tourismusziel bekannt und beliebt. Doch die Touristen kommen hauptsächlich aus dem Inland, also der Türkei. So ist es nicht verwunderlich, dass hier nur wenige Menschen englisch oder deutsch sprechen. Die Basics können sicherlich mit dem internationalen Hände und Füße Dialog erreicht werden. Doch ein paar wesentliche türkische Sprachkenntnisse sind hier sicherlich hilfreich.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der nächst gelegende Flughafen ist in Edremit zu finden. Von hier aus geht es auf der Straße weiter.

Die Nationalparkverwaltung in Zeytinli

Auf der Straße[Bearbeiten]

Die D550 führt zwischen Küste und Ida-Gebirge entlang von Norden nach Süden. Von hier aus gibt es die jeweiligen Abfahrten zu den einzelnen Bergdörfern. Wer zum Nationalpark möchte, verlässt die D550 über die Abfahrt zwischen Akçay und Edremit (Auf die Beschilderung Kazdağı und Zeytinli achten). Die Abfahrt liegt von Akcay aus unmittelbar hinter einer Brücke. Hier weist ein Schild rechts auf eine kleine Strasse ab. Diese führt in Richtung Gebirge direkt nach Zeytinli und zur Parkverwaltung. Folgt man dieser Straße weiter gelangt man in den Nationalpark.

Mobilität[Bearbeiten]

Das Dolmuş-Netz ist hier sehr schwach ausgeprägt und verbindet höchstens einige Dörfer mit der D550 oder Edremit. Wer aber im Gebirge unterwegs sein möchte, der sollte mit dem eigenen oder gemieteten Wagen anreisen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Paeonia mascula im Ida-Gebirge (Türkei)

Im Zentrum liegt natürlich der 1993 gegründete ca. 214 km² große Kazdağı-Nationalpark (Kazdağı Millı Parkı). Dieser überzeugt sowohl durch eine schöne durch Canyons und Wildbäche geprägte Landschaft, als auch durch die reichaltige Flora und Flauna. Darunter sind zahlreiche seltene Pflanzen und Blumen zu finden, wie z.B. die Korallen-Pfingstrose (Paeonia mascula). Alleine über dreissig Pflanzenarten wie z.B. die Troja Tanne (Abies equi-trojani) sind einzigartig und nur hier zu finden. Neben Wildschweinen, Füchsen und dem Luchs gibt es hier auch noch Bären.

Wildbachromantik im Ida-Gebirge

Für jeden Besuch des Parkes ist ein vorheriger Besuch in der Parkverwaltung in Zeytinli notwendig. Leider spricht hier niemand deutsch oder englisch (Stand 2012). In der Verwaltung gibt es ein Informationszentrum über die hier ansässige Flora und Fauna mit einem kleinen Kino in dem ein türkisch sprachiger Film über den Nationalpark gezeigt wird. Hier wird einem ein ausgebildeter Guide zugeteilt, der einen in den Nationalpark begleitet und Tourvorschläge macht. Nur mit einem akreditierten Guide ist der Zutritt in den Nationalpark möglich. Im Park gibt es zahlreiche Wanderwege mit längen zwischen 3 km und 20 km. Diese sind aber keine Rundwanderwege, so dass hier entweder vorher die Logistikfrage geklärt werden muß oder die Strecken hin und zurück gewandert werden müssen. Im Zentrum des Nationalparkes liegen die drei Gipfel Babatepe , Sarikiz und Karataş.

  • Sarikiz Türbesi - Der Berg der Gänsemagd. Dieser Gipfel beherbergt auf 1726 Metern eine Gedenkstädte. Noch heute pilgern zahlreiche Einheimische und Touristen hier hin um ihre Wünsche und Sorgen der Gänsemagd zu äussern. Zahlreiche hier deponierte Tücher erinnern eher an Tibet als an die Türkei. Die meisten Touristen kommen aber doch hierher um die Aussicht zu geniessen.
  • Babatepe - Ebenfalls beliebtes Wanderziel auf 1750 Metern Höhe mit traumhafter Aussicht
  • Karataş - Mit 1774 Metern die höchste Erhebung. Von hier aus soll Zeus den troyanischen Krieg beobachtet haben. Der Krieg in Troja ist zwar vorbei, trotzdem ist der Gipfel noch militärisches Sperrgebiet und nur mit einer Sondergenehmigung zu besteigen.

Der früheste Zutritt erfolgt ab 08:00 Uhr. Der letzte erfolgt um 17:00 Uhr. Bis 21:00 Uhr muß man den Nationalpark wieder verlassen haben.

Auch außerhalb des Nationalparkes gibt es einige Sehenswürdigkeiten:

  • Hasanboğuldu - Mit einer aufgebauschten eigenen mythologischen Geschichte wird das Areal um einen Wildbach, einen Wasserfall und einem künstlich aufgestauten See vielfach angepriesen. Doch für den relativ hohen Eintritt ( 18TL für 2 Personen mit Auto) wird enttäuschend wenig geboten. Dazu ist die Anlage schlecht gepflegt und die Toiletten kosten sogar extra.

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Erholen - Gerade für Menschen mit Atemwegserkrankungen ist diese Region aufgrund des Sauerstoffreichtums in der Luft sehr beliebt.
  • Wandern - Zahlreiche Wanderwege und Wanderführer laden zum Wandern in traumhaften Bergwäldern ein. Die Besteigung der hohen Gipfel ist nur mit Sondererlaubnis und unter Leitung eines Bergführers erlaubt.

Küche[Bearbeiten]

Die Region ist berühmt für leichte qualitativ hochwertige Olivenöle. Zahlreiche Spezialitätenläden bieten einen Direktverkauf an.

Unterkunft[Bearbeiten]

Die Unterkünfte im Ida-Gebirge haben zumeist Pensions-Charakter und bieten neben Ruhe und traumhafter Lage ein familiäres Flair.

  • Misanlı boutique hotel, Mehmet Alan köyü no:39 numara. (Fährt man die D550 von Akçay nach Edremit auf die Beschilderung Kazdağı und Zeytinli achten. Unmittelbar nach einer Brücke weist ein Schild rechts auf eine kleine Strasse ab. Diese führt unter die D550 durch in Richtung Zeytinli. Diesen Ort durchquert man komplett in Richtung Kaz Daği und Misanlı und erreicht den Ort nach einigen Kilometern. Die Pension liegt in der Ortsmitte auf der rechten Seite.). Tel.: +90.266 377 18 80. Preis: DZ mit HP knapp unter €100. - Recht neue Unterkunft (seit Ende 2011). Sehr gemütliches schön eingerichtes Haus mit vier Doppelzimmern mit Bad. Der Herbergsvater ist Architekt. Sehr gutes Essen, bei gutem Wetter auf der Dachterasse. Von allen Pensionen die nächstgelene zum Eingang des Nationalparks. Der Herbergsvater spricht trotz langer Tätigkeit in Deutschland, kaum deutsch oder englisch. Doch mit Händen und Füssen geht auch viel.
  • İdaköy Çiftlik Evi, Çamlıbel Köyü - 10300 Edremit / Balıkesir. Tel.: +90.266.387 34 02, Fax: +90.266.387 33 93, E-Mail: . Preis: DZ mit HP weit über €100. - 6 DZ (5 mit eigenem Bad). Trotz des Preises sehr beliebte englischsprachige Unterkunft. Organisieren auch direkt Wandertouren und Ausflüge. Reservierung unbedingt erforderlich
  • Zeytinbağı. Preis: DZ mit HP knapp über € 100. BB ist auch möglich.

Wer es dann doch größer mag für den gibt es auch eine Möglichkeit

  • Hattuşa /Astyra Termal Resort & Spa, Kaplıcalar Mevkii Güre Yolu Üzeri Güre - Edremit / BALIKESİR. Tel.: +90 266 384 44 00, Fax: +90 266 385 44 00, E-Mail: . - Beworben wird dieses riesige Resort unübersehbar im Fernsehen, auf Plakaten oder in Einkaufszentren. Die Kontaktaufnahme gestaltet sich aber häufig als schwierig. E-mails blieben im Jahr 2012 unbeantwortet, die Buchungsfunktion auf der Webseite funktionierte im Frühjahr 2012 auch nicht. Passend dazu war der Informationsstand in einem Einkaufszentrum in Izmir den ganzen Tag nicht besetzt.

Weitere Übernachtungsmöglichkeiten finden sich in Küçükkuyu, Edremit oder Ayvalık. Hier ist übernachtet man natürlich nicht mittendrin, doch dafür kann man aber den Besuch im Nationalpark mit Badespass oder ein wenig Nachtleben kombinieren.

Sicherheit[Bearbeiten]

Dass man im Nationalpark immer in Begleitung eines Führers ist, dient neben dem Schutz des Parkes auch der eigenen Sicherheit. Den Anweisungen sollte man deshalb Folge leisten. So schlägt in der Gipfelregion das Wetter sehr schnell um, und niemand möchte während eines Gewitters auf dem baumlosen Gipfeln stehen. Das richtige Fluchtverhalten vor Bären und Wildschweinen wird einem vor Betreten des Nationalparks beigebracht. So soll man vor Bären immer Bergab flüchten, da der Bär hier durch seine Anatomie einen Nachteil hat und vor Wildschweinen helfen spontane Richtungswechsel (am besten um einen Baum herum), da das Wildschwein für den Richtungswechsel einen großen Radius benötigt. Doch beides sind eher scheue Tiere und flüchten meist schon aufgeschreckt vom Geruch vor dem Menschen. Die meisten können sich glücklich schätzen wenn sie überhaupt eines dieser Tiere flüchtend sehen.

Klima[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.