Erioll world 2.svg
Stub

Hermanus

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hermanus
kein Wert für Einwohner auf Wikidata: Einwohner nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Hermanus ist eine kleine Stadt an der Küste des Indischen Ozean in der Provinz Western Cape in Südafrika. Sie ist jedes Jahr Pilgerstätte für unzählige "Waltouristen".

Stadtteile[Bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der nächstgelegene große Verkehrsflughafen ist in Kapstadt.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Der Bazbus auf dem Weg von Kapstadt nach Port Elizabeth oder umgekehrt hält bei Bedarf im etwa 40 km entfernten Botrivier. Von dort lässt sich ein Shuttle organisieren.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Hermanus ist sehr leicht über die Nationalstraße N2 erreichbar. Diese fährt man von Kapstadt für circa 100km Richtung Osten und biegt dann kurz hinter dem Houhoek Pass Richtung Süden auf die R43 ab. Nach weiteren 35 km an der Küste entlang, kommt man nach Hermanus. Für diese Entfernung benötigt man ca. 2 Stunden. Wenn man aus Osten über die N2 anreist (z.B. Garden Route), kann man am auch bei Caledon Richtung Süden abfahren, allerdings muss man dann circa 50 km über wenig befahrene Straßen und den Shaws Pass.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Während der Walsaison von Juli bis November kann man bis zu 100 der majestätischen Tiere von der Küste aus beobachten. Wem der Anblick von der Küste aus nicht genügt, der kann eine der zahlreichen Whale Watching Touren in Anspruch nehmen. Diese Touren kosten ca. R700, das entspricht ca. 45€, und besteht aus einer circa zweistündigen Bootstour in Küstennähe. Einige der Anbieter bieten eine Geld-Zurück-Garantie an, falls überhaupt keine Wale gesichtet werden. Werden Wale direkt an der Küste gesichtet, so macht der "Walschreier von Hermanus" mit seinem Kelproo (einem Horn) durch lautes tröten auf sie aufmerksam.
  • An der Küste führt der Hermanus Cliff Path durch den Fynbos (das für das Kapland typische Strauchwerk, das gerade hier sehr artenreich ist) und bietet schöne Aussichten auf die Klippen. Einige Abzweigungen führen zu Stränden. Er hat eine Länge von mehr als 10 Kilometer und ist nur an der Mündung des Mossel River für nicht ganz einen Kilometer unterbrochen. Entlang der Strecke gibt es zahlreiche Sitzbänke, einige Abschnitte sind auch für Rollstühle geeignet. Der Cliff Path ist Teil des Fernkloof-Naturschutzgebiets.

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Die Unterkünfte im Ort (und Umgebung) sind auf der offiziellen Internetseite des Ortes unter dem Punkt "Where to Stay" aufgelistet. Empfehlenswert aus Erfahrung ist das 138 Marine Beachfront Guesthouse.

Lernen[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

StubDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.
Erioll world 2.svg